Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

An der Technischen Universität Chemnitz ist ab 01.09.2019 eine Ausbildungsstelle im Beruf

Werkstoffprüfer/-in,
Fachrichtung Metalltechnik

zu besetzen. Schwebehinderte Menschen oder Gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Aufgaben und Tätigkeiten des Ausbildungsberufsbildes:

Werkstoffprüfer/-innen untersuchen insbesondere metallische Werkstoffe auf Eigenschaften bzw. Schäden. Verschiedene Materialproben werden auf ihre Eigenschaften und die Zusammensetzung untersucht, wobei auftretende Fehler sofort zu beheben und die Ergebnisse der Analyse zu dokumentieren sind. Sie sind damit zuständig für die Qualitätskontrolle während und nach der Herstellung von Werkstoffen. Die Kontrollverfahren reichen dabei von physikalisch-technischen Untersuchungen auf Härte, Festigkeit oder Verformbarkeit über das Prüfen von Werkstoffeigenschaften nach Wärme- oder Kältezufuhr bis hin zu chemischen Verfahren, Ultraschall oder Röntgenuntersuchung.

Ausbildungsdauer / Beginn: 3,5 Jahre

Ausbildungsverlauf:

Theorie:

Berufsschule
Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach"
Schachtweg 2
09599 Freiberg

Der Berufsschulunterricht wird im Blockunterricht im Umfang von je 2-3 Wochen durchgeführt.

Praxis:

Die berufspraktische Ausbildung wird an der Professur Verbundwerkstoffe bzw. am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik der Technischen Universität Chemnitz vermittelt. Darüber hinaus ist ein externer berufspraktischer Abschnitt im Bereich „Produktion“ vorgesehen.

Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag (TVA-L BBiG) (brutto)
1. Ausbildungsjahr     936,82 €            
2. Ausbildungsjahr     990,96 €  
3. Ausbildungsjahr     1.040,61 €
4. Ausbildungsjahr     1.109,51 €

Urlaubsanspruch: 29 Tage (nach Tarifvertrag (TVA-L BBiG)

Anforderungen:         

  • guter Realschulabschluss, Fachoberschulreife oder Abitur
  • gute schulische Leistungen, besonders in Mathematik, Chemie und Physik
  • Sorgfalt, Geschicklichkeit und technisches Verständnis
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Schriftliche Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail-Bewerbungen!) mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift, Kopien von Zeugnissen/Zertifikaten/Referenzen) sind unter Angabe einer E-Mail-Adresse bitte bis 30.10.2018 (Posteingang) zu richten an:

Technische Universität Chemnitz
Dezernat Personal, Abteilung 2.2
09107 Chemnitz

Bitte sehen Sie unbedingt von der Einsendung von Originalunterlagen ab, da Ihre schriftlichen Unterlagen nicht zurückgesendet, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung, so legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

 

Presseartikel