Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

Technische Universität Chemnitz und Fraunhofer Gesellschaft

An der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

W3-Professur „Umformtechnik“

in Verbindung mit der Funktion

eines

Mitgliedes der Institutsleitung für den Wissenschaftsbereich Umformtechnik, des Fraunhofer Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik,

zu besetzen.

Die zu berufende Persönlichkeit soll an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz das Berufungsgebiet Umformtechnik in Forschung, Lehre und Wissenschaftsmanagement und in Personalunion als Mitglied der Institutsleitung des Fraunhofer Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik umfassend vertreten.

Es sind Lehrveranstaltungen auf den Gebieten Theorie der Umformtechnik, Umformtechnologien, Umformwerkzeuge und umformende Fügetechnik in den Studiengängen Maschinenbau, Automobilproduktion, Mikrotechnik/Mechatronik, Leichtbau und Advanced Manufacturing anzubieten.

Es wird eine Befähigung zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät, fakultätsübergreifend besonders mit Professuren der Naturwissenschaften, Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und Informatik aber auch der Human- und Sozialwissenschaften vorausgesetzt. Die Leitung des Fraunhofer Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik erfordert eine aktive Mitwirkung in nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken und die Fähigkeit zur nachhaltigen Kooperation mit Partnern aus der Industrie.

Mit der Professur ist die Erwartung an einer aktiven Mitwirkung im bereichsübergreifenden Forschungszentrum für Cyberphysische Produktionssysteme des Fraunhofer IWU verbunden.

Arbeitsschwerpunkte im Berufungsgebiet sollen die grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung in folgenden Bereichen sein:

  • Theorie der Umformtechnik,
  • Umformtechnologien,
  • Umformwerkzeuge und
  • Mechanische Fügetechnik.

Erfahrungen und Kompetenzen zu Forschungsaktivitäten auf den Gebieten:

  • Prozessketten der Blech- und Massivumformung,
  • Modellbildung und Simulation,
  • Anwendung der Umformtechnik im industriellen Umfeld,
  • Energie- und Ressourceneffizienz in der Umformtechnik,
  • Wirkmedienunterstützte Umformtechnik (Hydroforming, Gasgeneratortechnik,
  • Elektromagnetumformung),
  • Umformung von Hybridbauteilen und Kompositen,
  • Gestaltung von Umformprozessen (z. B. durch Temperatur- und Geschwindigkeitsvariation oder
  • Kombination mit thermomechanischer Behandlung),
  • KI-Methoden in der Umformtechnik,
  • Umformende Fügetechnologien für Multimaterialdesign sowie
  • Einsatz und Anwendung der Thermoprozesstechnik, z. B. induktive Erwärmungs- und
  • Fügemethoden,

sind wünschenswert. Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache wird ebenso erwartet wie Verhandlungssicherheit mit internationalen Partnern in englischer Sprache.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 SächsHSFG. Die für die Stelle erforderlichen Leistungen in Wissenschaft und Lehre können durch eine Juniorprofessur, Habilitation oder durch eine gleichwertige wissenschaftliche Tätigkeit an einer Hochschule, einer außeruniversitären Forschungseinrichtung, in der Wirtschaft oder in einem relevanten gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht werden. Die Mitgliedschaft in der Leitung des Fraunhofer Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik erfordert belastbare Erfahrungen im Forschungs¬management, die durch entsprechend wahrgenommene Führungsverantwortung in der Wirtschaft oder in der außeruniversitären Forschung nachgewiesen werden sollen. Idealer Weise verfügt der/die Kandidat/-in über belastbare Netzwerke in Wirtschaft und Wissenschaft bzw. über Erfahrungen in der Akquisition von großen Verbund- und Förderprojekten, der Personalführung und dem Tragen von Budgetverantwortung.

Die Technische Universität Chemnitz strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessenten werden gebeten, ihre elektronische Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsverzeichnis, Liste der Lehrveranstaltungen, Qualifikationsnach-weise in Kopie) bis zum 28. Februar 2019 an die folgenden Stellen zu richten:

Technische Universität Chemnitz            
z. H. Prof. Gerd Strohmeier            
Rektor                    
rektor@tu-chemnitz.de                

Fraunhofer Gesellschaft
z. H. Prof. Reimund Neugebauer
Präsident
praesident@fraunhofer.de

 

Presseartikel