Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

Chemnitzer Erfinder- und Unternehmergeist begründen seit 1836 die Tradition und den wissenschaftlichen Erfolg der Technischen Universität Chemnitz. Mit über 11.000 Studierenden, mehr als 2000 Mitarbeitern sowie dem an ihr etablierten Bundesexzellenzcluster "Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen (MERGE)“ ist die Technische Universität Chemnitz heute eine aufstrebende, zukunftsorientierte und moderne technische Universität mit hoher wissenschaftlicher Kompetenz und großem Innovationspotenzial. Das auf Interdisziplinarität sowie nationaler und internationaler Vernetzung basierende Chemnitzer Universitätsprofil integriert Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Sozial- und Geisteswissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften zu wettbewerbsfähiger Spitzenforschung und bildet die Basis für attraktive Studienangebote.

An der Philosophischen Fakultät, Institut für Medienforschung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

W2-Professur „Kommunikations- und Medienwissenschaft“

zu besetzen.

Die Professur vertritt das Gebiet der „Kommunikations- und Medienwissenschaft“ in seiner Breite und entwickelt in Forschung und Lehre Schnittstellen zu anderen Bereichen des Instituts für Medienforschung. Erwartet werden Forschungsschwerpunkte in den Bereichen der qualitativen Methoden empirischer Medienanalyse und Sozialforschung, der digitalen Medien und online Kommunikation sowie der Analyse gesellschaftlicher und kultureller Mediatisierungsprozesse. Eine hohe Bereitschaft zur transdisziplinären und interfakultären Kooperation in Forschung und Lehre wird erwartet.

Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sowie Aktivitäten und Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet.

Die Berufungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 SächsHSFG. Die für die Stelle erforderlichen zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen sind durch eine Juniorprofessur, durch eine Habilitation oder durch eine gleichwertige wissenschaftliche Tätigkeit nachzuweisen.

Die Technische Universität Chemnitz geht davon aus, dass die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber ihren bzw. seinen Lebensmittelpunkt sowie den ihrer bzw. seiner Familie in die Stadt/Region Chemnitz verlegen wird, und ist gern bereit, unterstützend zu wirken.

Die Technische Universität Chemnitz strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsverzeichnis, Liste der Lehrveranstaltungen, Ergebnisse von Lehrevaluationen, Qualifikationsnachweise in Kopie) bis zum 31.03.2017 zu richten an:

Technische Universität Chemnitz
Dekan der Philosophischen Fakultät
Prof. Dr. Stefan Garsztecki
09107 Chemnitz

 

Presseartikel