Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

Die Technische Universität Chemnitz hat sich als innovative Wissenschafts- und Bildungseinrichtung etabliert, die sich den Herausforderungen im Wettbewerb zwischen den Hochschulen bewusst stellt. Sie bietet Persönlichkeiten mit ausgewiesener fachlicher Kompetenz, die konstruktiv an der innovativen Weiterentwicklung mitwirken möchten, attraktive Arbeitsplätze.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Zentrum für Materialien, Architekturen und Integration von Nanomembranen (MAIN), der ersten fakultätsübergreifenden akademischen Einrichtung der TU Chemnitz, eine Stelle als  


Technische/r Koordinator/in
(Entgeltgruppe 11 TV-L)


zunächst befristet bis zum 31.12.2020 mit der Option der unbefristeten Weiterbeschäftigung zu besetzen. Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Technische Universität Chemnitz ist bemüht, Frauen besonders zu fördern und bittet qualifizierte Frauen daher ausdrücklich, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder Gleichgestellte nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen erfolgt die Überprüfung, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Organisation von Betriebsabläufen, Planung von Betrieb, Überwachung, Wartung und Instandhaltung der laborübergreifenden und ggf. spezifischer betriebstechnischer Anlagen und IT-Systeme im Gebäude des Forschungszentrums
  • Ansprechpartner für stetige Abstimmung mit allen Beteiligten (Dezernate, Fakultäten, externe Dienstleister und Partner), Schnittstelle zur Koordinierung und Optimierung, Berichterstattung zur Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der laborübergreifenden und ggf. spezifischer betriebstechnischer Anlagen, Organisation der ständigen Verfügbarkeit der Medienversorgung
  • Umsetzung des Störmeldemanagements, Erstellen von Nutzerforderungen, Koordination von Baumaßnahmen
  • Technische Begleitung der Inbetriebnahme- und Gewährleistungsphase, Erstellung, Prüfung und Umsetzung von Sicherheitskonzepten gemäß DGUV (Arbeitsschutz, laborübergreifende Richtlinien, TRGS), Pflege der Bestandsunterlagen
  • Anleitung und Einweisung von Nutzern und technischen Mitarbeitern

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (oder vergleichbar) mit ingenieurwissenschaftlichem oder naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt.
Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Erfahrungen in den Bereichen Mikrosystem- und Halbleitertechnologie, Installation und Betrieb von Infrastruktur und Anlagen in chemischen, physikalischen und/oder messtechnischen Labors (u. a. Reinraumumgebungen, DGUV, ArbSchG, ArbStättV, GefStoffV)
  • Erfahrungen im Projektmanagement (u. a. SächsBO, DIN, BauGB, VOB), sicherer Umgang mit gängigen IT-Systemen (z. B. Gebäudeleittechnik) und technisch-kaufmännischer PC-Software
  • Lernbereitschaft und dokumentiertes hohes Engagement an einer Schnittstelle zwischen wissenschaftlichem und technischem Umfeld,
  • kooperativer und eigenverantwortlicher Arbeitsstil, geprägt durch analytische Denkweise und ergebnisorientiertes Engagement
  • sichere Englischkenntnisse zur Mitwirkung in einem internationalen Team

Erfahrungen in Mitarbeiterführung und Fach- bzw. Sachkunde im Umgang mit Gefahrstoffen mit Nachweis nach TRGS
zurückgesendet, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe folgender Kennung: MAIN_5/18 und möglichst unter Benennung einer E-Mail-Adresse bis zum 18.01.2019 (Posteingang) zu richten an:

Technische Universität Chemnitz
Zentrum für Mikrotechnologien
z. Hd. Herrn Prof. Dr. habil. Thomas Otto
09107 Chemnitz

 

 

 

Presseartikel