Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

Die Technische Universität Chemnitz hat sich als innovative Wissenschafts- und Bildungseinrichtung etabliert, die sich den Herausforderungen im Wettbewerb zwischen den Hochschulen bewusst stellt. Sie bietet Persönlichkeiten mit ausgewiesener fachlicher Kompetenz, die konstruktiv an der innovativen Weiterentwicklung mitwirken möchten, attraktive Arbeitsplätze.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt – frühestens jedoch zum 15.02.2019 - sind an der Fakultät für Mathematik, Professur Numerische Mathematik (Partielle Differentialgleichungen) drei Stellen als


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
(100 %, Entgeltgruppe 13 TV-L)


zunächst befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Die Verlängerung um ein weiteres Jahr wird in Aussicht gestellt.

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Technische Universität Chemnitz ist bemüht, Frauen besonders zu fördern und bittet qualifizierte Frauen daher ausdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder Gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen erfolgt die Überprüfung, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die befristete Einstellung erfolgt gemäß den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) und des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) in der jeweils geltenden Fassung.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die wissenschaftliche Forschung im Bereich der Optimierung auf Mannigfaltigkeiten mit Anwendungen in der Formoptimierung oder Bildverarbeitung. Ihre Forschungsergebnisse nutzen Sie für wissenschaftliche Veröffentlichungen und die eigene Qualifizierung. Zu den Aufgaben gehört weiterhin die Mitarbeit bei der Erstellung eines Antrags für ein koordiniertes Forschungsprojekt in diesem Bereich. Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in englischer Sprache sowie Organisations- und Teamfähigkeit sind daher unabdingbar.

Erwartet werden fundierte Kenntnisse der Optimierung oder Differentialgeometrie. Wünschenswert ist darüber hinaus Erfahrung im jeweils anderen Gebiet. Weitergehende Kenntnisse in Methoden und Anwendungen der Formoptimierung oder der mathematischen Bildverarbeitung sind von Vorteil. Erforderlich ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Mathematik oder vergleichbarer Disziplinen, welches den Zugang zur entsprechenden Qualifikationsebene eröffnet. Eine abgeschlossene Promotion im Fach Mathematik oder einem eng verwandten Gebiet ist wünschenswert. Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss die Einstellungsvoraussetzungen gemäß §71 SächsHSFG erfüllen.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter dem Stichwort „FOR2021“ bis zum 20.12.2018 möglichst in elektronischer Form an u. g. Adresse zu richten. Bitte beachten Sie, dass aus sicherheitstechnischen Gründen keine Bewerbungen bzw. Anhänge von Bewerbungen im Stellenbesetzungsverfahren berücksichtigt werden können, welche über Verknüpfungen (Hyperlinks) zu Dritten zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Prof. Dr. Roland Herzog    
Technische Universität Chemnitz
Fakultät für Mathematik
Professur Numerische Mathematik (Partielle Differentialgleichungen)
09107 Chemnitz                        
E-Mail: roland.herzog@mathematik.tu-chemnitz.de

 

Presseartikel