Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

(please see below for English version)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an der Fakultät Naturwissenschaften, Professur Chemische Physik, eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
(Physik, Chemie, Materialwissenschaft oder vergleichbarer Abschluss)
(100%, Entgeltgruppe 13 TV-L)

für die Dauer von 3 Jahren mit der Option der Weiterbeschäftigung zu besetzen.

Arbeitsumfeld:
Wir untersuchen Polymere und biologische Materialien auf der Nanometerskala. Unser Interesse gilt der räumlich komplexen Struktur dieser Materialien und den dynamischen Prozessen der Strukturbildung, der Nanomechanik und der molekularen Dynamik. Hierfür setzen wir Rasterkraftmikroskopie, Einzelmolekülmikroskopie, Computersimulationen und quantitative Bildanalyseverfahren ein. In einem Projekt der Sensorik und Kognitionsforschung entwickeln wir ein interaktives multisensorisches Display, mit dem nanomechanischer Kraftfelder für den menschlichen Seh-, Hör- und Tastsinn zugänglich macht werden. Unsere Forschung ist grundlagenorientiert und interdisziplinär angelegt.

Aufgabenbeschreibung:

  • Untersuchung der nanomechanischen Eigenschaften von Kollagenfibrillen und kollagenhaltiger Gewebe mittels Rasterkraftmikroskopie,
  • Entwicklung teilautomatisierter Messverfahren,
  • quantitative Analyse der 2D und 3D Bilddaten und Vergleich mit theoretischen Modellen,
  • wissenschaftliche Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften,
  • Instandhaltung, Betreuung und Weiterentwicklung von experimentellen Aufbauten (Rasterkraftmikroskope, Mikrozugversuch und Anlagen zur Probenpräparation),
  • Mitarbeit in interdisziplinären Forschungsprojekten die Physik, Chemie, Medizin, und Kognitionswissenschaften einbeziehen,
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen (Übungen, Praktika, Seminare).

Ihre Forschungsergebnisse nutzen Sie für wissenschaftliche Veröffentlichungen und die eigene Qualifizierung. Es handelt sich um eine Stelle zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation.

Sie bringen mit:

  • überdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Physik, Chemie, Materialwissenschaft oder einer vergleichbaren Disziplin, welches den Zugang zur entsprechenden Qualifikationsebene eröffnet,
  • abgeschlossene Promotion erwünscht,
  • Inhaltliche Vorerfahrungen im Bereich Polymere, biologische Materialien oder Rastersondenmikroskopie,
  • Programmiererfahrung im Bereich Datenanalyse und Experimentsteuerung (z.B. MATLAB, Python, LabVIEW),
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse,
  • fachübergreifendes Denken, Kreativität und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit,
  • Engagement, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit, sowohl im Team als auch eigenständig zu forschen,
  • Interesse an Lehrtätigkeit und Zusammenarbeit mit Studierenden.

Bewerbung und weitere Informationen:
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf; Publikationsliste, aussagekräftiges Schreiben mit Angaben zur Motivation der Bewerbung; Zeugnisse) sind unter Angabe der Kennung COLLAGEN2018 in elektronischer Form als eine PDF-Datei bis 31.05.2018 an robert.magerle@physik.tu-chemnitz.de zu richten.

Ansprechpartner ist Univ.-Prof. Dr. Robert Magerle (Tel. +49-371-531-38033, https://www.tu-chemnitz.de/physik/CHEMPHYS).

Hinweise:
Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Technische Universität Chemnitz ist bemüht, Frauen besonders zu fördern und bittet qualifizierte Frauen daher ausdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder Gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen erfolgt die Überprüfung, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die befristete Einstellung erfolgt gemäß den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) und des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) in der jeweils geltenden Fassung.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 71 SächsHSFG erfüllen und einen Hochschulabschluss vorweisen können, welcher den Zugang zur entsprechenden Qualifikationsebene eröffnet.

Von der Einsendung von Originalunterlagen wird abgeraten, da schriftlichen Unterlagen nicht zurückgesendet, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei. Aus sicherheitstechnischen Gründen werden keine elektronischen Bewerbungen bzw. Bewerbungsanhänge berücksichtigt, die über Verknüpfungen zu Dritten zum Download zur Verfügung gestellt werden.

 

Open Position

The Chemical Physics group at the Faculty of Natural Sciences is offering a full-time position at the earliest possible opportunity for a

Scientist
(Physics, Chemistry, Material Science or a Similar Degree)
(100%, E 13 TV-L)

for a fixed term of 3 years with the possibility for extension.
 
Work environment:
We study polymers and biological materials on the nanometer scale. Our interest is in the spatially complex structure of these materials and the dynamic structure formation processes, the nanomechanics, as well as the molecular dynamics of these materials. To this end, we employ atomic force microscopy, single-molecule microscopy, computer simulations, and quantitative image analysis. Within a project in sensory and cognitive science, we are developing an interactive multisensory interface that allows humans to explore the spatially complex data of nanomechanical force fields with hearing, sight, and touch simultaneously. Our research is interdisciplinary and focuses on fundamental topics.

Tasks:

  • Studying the nanomechanical properties of collagen fibrils and collagen-based tissue via atomic force microscopy,
  • developing partially automated data-acquisition routines,
  • quantitatively analyzing 2D and 3D image data and comparing the results with theoretical models,
  • publishing the research results in scientific journals,
  • supporting, maintaining, and further developing experimental setups for atomic force microscopy, microtensile testing, and sample preparation,
  • collaborating in interdisciplinary research projects comprising physics, chemistry, medicine, and cognitive science, and
  • teaching (exercise sessions, lab courses, and seminars).

Your research results will allow you to publish scientific journal articles, thereby improving your qualifications and promoting your further scientific development.

Employment requirements:

  • above-average academic university degree in physics, chemistry, material science, or a related discipline,
  • PhD preferred,
  • experience in polymer science, biological materials, or scanning probe microscopy,
  • programming skills in data analysis and the control of experiments (for example, MATLAB, Python, LabVIEW),
  • good knowledge of German and English,
  • interdisciplinary thinking, creativity, and an interest in interdisciplinary collaboration,
  • commitment, reliability, and the ability to perform research both in a team and independently, and
  • motivation for teaching and collaborating with students.

How to apply:
The application documents must include a complete CV, a list of publications, a letter stating the applicant’s motivation to apply for the specific position, and copies of transcripts and all academic certificates. The application documents should be sent as single PDF file to robert.magerle@physik.tu-chemnitz.de no later than May 31, 2018. The subject line must include the keyword COLLAGEN2018.
For further information, please contact Prof. Robert Magerle (Tel. +49-371-531-38033, https://www.tu-chemnitz.de/physik/CHEMPHYS).

Remarks:
Selection will be based on aptitude, qualification, and professional performance. Chemnitz University of Technology aims to particularly support women and therefore explicitly asks for applications from qualified female candidates. Severely disabled persons or those with an equivalent status will be considered preferentially in accordance with SGB IX. The workplace is suitable for part-time work. In the case of corresponding applications, the possibility of part-time work within the scope of the employment will be examined upon request of the applicant. The fixed-term position for 3 years follows the Act of Temporary Employment in Higher Education (WissZeitVG) and the Saxon Law on Universities (SächsHSFG). Applicants must fulfill the preconditions of employment according to §71 SächsHSFG and must possess an academic university degree that allows access to the corresponding qualification level. Do not send original documents, since applications will not be sent back but discarded according to data handling regulations. Please note that for security reasons, electronic applications or attachments provided for download via hyperlinks to third-party sites cannot be considered.

 

 

Presseartikel