Navigation

Inhalt Hotkeys
Dezernat Personal
Personal

Stellenausschreibung

Die Technische Universität Chemnitz hat sich als innovative Wissenschafts- und Bildungseinrichtung etabliert, die sich den Herausforderungen im Wettbewerb zwischen den Hochschulen bewusst stellt. Sie bietet Persönlichkeiten mit ausgewiesener fachlicher Kompetenz, die konstruktiv an der innovativen Weiterentwicklung mitwirken möchten, attraktive Arbeitsplätze.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im BMBF-geförderten Verbundprojekt „Lehrpraxis im Transferplus“, vorbehaltlich der Bereitstellung der Drittmittel durch den Drittmittelgeber, eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
(50%, Entgeltgruppe 13 TV-L)

befristet für ein Jahr mit der Option auf Verlängerung bis 31.12.2020 zu besetzen. Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Technische Universität Chemnitz ist bemüht, Frauen besonders zu fördern und bittet qualifizierte Frauen daher ausdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder Gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Die befristete Einstellung erfolgt gemäß den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) und des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) in der jeweils geltenden Fassung.

Zu Ihren Aufgaben gehören neben der Umsetzung des Projektes an der TU Chemnitz in Zusammenarbeit mit der Projektkoordination am Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (HDS) sowie den Verbunduniversitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaft (HAWs), insbesondere:

  • die mediendidaktische Beratung und Begleitung von Lehrenden,
  • der Aufbau und die Begleitung hochschulübergreifender Facharbeitskreise mit Fokus auf Mediendidaktik,
  • die Gestaltung von mediendidaktischen Workshops,
  • die Umsetzung von Maßnahmen zur internen und externen Kommunikation im Sinne der Netzwerkarbeit innerhalb der TU Chemnitz sowie im Verbund,
  • die Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt (Newsletter, redaktionelle Beiträge für verschiedene Formate, Werbemittel, Webauftritt),
  • das Teilnehmermanagement über OPAL,
  • die Unterstützung bei Maßnahmen zur Qualitätssicherung in Abstimmung mit Projektkoordination und Verbundpartnern

Wenn Sie die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären, hoch motivierten Team und die akademische Auseinandersetzung mit einem Thema hoher praktischer Relevanz reizen, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, welches den Zugang zur entsprechenden Qualifikationsebene eröffnet
  • nachgewiesene Erfahrungen, fundierte Kenntnisse sowie Gestaltungskompetenz in der Mediendidaktik
  • umfangreiche Kenntnisse in der Hochschuldidaktik
  • ausgeprägte didaktisch-methodische Kompetenzen zur Gestaltung von Lehr-Lern-Situationen
  • erste Beratungs- bzw. Coachingerfahrungen in der (Hochschul-)Lehre
  • Kenntnisse in der Arbeit mit Adobe Photoshop, InDesign oder vergleichbaren Anwendungen
  • Grundlagenkenntnisse in HTML
  • Erfahrung im Bildungsmanagement und in der Projektarbeit von Vorteil
  • strategisches und konzeptionelles Denken
  • Kommunikationsgeschick, Offenheit, Teamfähigkeit, Organisationstalent, Flexibilität, Belastbarkeit
  • gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch

Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 71 SächsHSFG erfüllen. Bitte sehen Sie unbedingt von der Einsendung von Originalunterlagen ab, da Ihre schriftlichen Unterlagen nicht zurückgesendet, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Bewerbungen sind unter dem Stichwort »LiT+MD« mit den üblichen Unterlagen bis 30.11.2017 elektronisch oder postalisch an u.a. Adresse zu richten. Bitte beachten Sie, dass aus sicherheitstechnischen Gründen keine elektronischen Bewerbungen bzw. Anhänge von Bewerbungen im Stellenbesetzungsverfahren berücksichtigt werden können, welche über Verknüpfungen (Hyperlinks) zu Dritten zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Technische Universität Chemnitz
Prorektor für Lehre und Internationales
Herrn Prof. Dr. Maximilian Eibl
09107 Chemnitz
pli@tu-chemnitz.de

Anfragen unter:
Isabel Heinze
Tel.: 0371 531 32891
E-Mail: isabel.heinze@verwaltung.tu-chemnitz.de    

Bei Bewerbungen per E-Mail bitte alle Dokumente inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Foto in einem PDF-Dokument einreichen.    

 

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Kinder-Uni: Ägypten einmal anders

    Welche Schätze sind bei Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken? Die Vorlesung entführt die Juniorstudierenden am 19. November 2017 in die Welt der Pharaonen und Pyramiden - aber nicht nur …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …