Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Universitätsbibliothek
News

News & Informationen

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch über die Mailingliste Open Access

Online-Schulung "Abschluss des Promotionsverfahrens mit der Veröffentlichung"

23.06.2020, 13:30-15:00 Uhr

Sie stehen kurz vor dem Abschluss Ihrer Promotion oder Habilitation? Dann erhalten Sie in diesem Kurs wertvolle Tipps zur Veröffentlichung Ihrer Arbeit.

DEAL-Vertrag mit Springer Nature - Ihre Vorteile beim Open-Access-Publizieren

Der Anschub für das Open-Access-Publizieren mithilfe der DEAL-Verträge geht in die zweite Runde. Nach Wiley hat mit Springer Nature ein weiterer großer Fachverlag ein umfassendes Abkommen mit dem Projekt DEAL ausgehandelt.

MAK- und BAT-Werte-Listen sind Open Access

ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften übernimmt die Open Access-Publikation der "MAK- u nd BAT-Werte-Listen.

Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) - News

zbMATH Open: Informationen für die Mathematik werden frei zugänglich:

FIZ Karlsruhe startet ab 2020 die Transformation des Informationsservice zbMATH in eine Open-Access-Plattform.

Wirtschaftsdienst und Intereconomics ab 2020 vollständig im Open Access

BW stellt die beiden wirtschaftspolitischen Fachzeitschriften Wirtschaftsdienst und Intereconomics ab 2020 im Gold Open Access zur Verfügung – Sämtliche Artikel sofort nach Erscheinen frei zugänglich

Urheberrecht in der Wissenschaft:

Ein Überblick für die Forschung, Lehre und Bibliotheken. - Bundesminsterium für Bildung und Forschung. - August 2019
Sind Seminararbeiten urheberrechtlich geschützt? Wer darf geschützte Werke verbreiten? Wer hat die Rechte an Forschungsergebnissen? All das regelt das Urheberrechtsgesetz.

Das Arbeiten mit digitalen Inhalten ist für die Wissenschaft und die Lehre heute ganz selbstverständlich. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werten Texte aus, um neue Erkenntnisse zu gewinnen; sie nutzen Bilder und Videos, um Inhalte zu vermitteln und sie teilen ihre Forschungsergebnisse über das Internet mit der ganzen Welt. Doch was müssen Forschende, Lehrende und Lernende dabei beachten? Dazu hat das Bundesforschungsministerium die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt – in einer detaillierten Handreichung sowie in den FAQ.