Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Wirtschaft

Einblicke in die Berufspraxis

Career Service bietet Exkursionen zu regionalen Unternehmen - Anmeldungen für Termine im Februar und März sind noch möglich

  • Im Januar 2012 war eine Gruppe Studierender mit dem Career Service zu Gast bei Procter & Gamble. Foto: Marc Stoll
  • Bereits im Sommer 2011 empfing der Textilmaschinenfabrikant Karl Mayer Malimo die Exkursionsteilnehmer des Career Service. Foto: Marc Stoll

Seit dem Sommersemester 2011 bietet der Career Service der TU Chemnitz Exkursionen zu regionalen Unternehmen an. 180 Studierende nutzten bisher die Möglichkeit, zwischen Hörsaal und Bibliothek eines der 15 besuchten Unternehmen kennenzulernen. Der Mehrwert dieser Veranstaltungen liegt dabei auf beiden Seiten, erklärt Dr. Christian Genz, Projektgeschäftsführer des Career Service: "Während die Studierenden wertvolle Einblicke in die Berufspraxis erhalten, können sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber präsentieren und Einstiegsperspektiven aufzeigen." Dies sei vor dem Hintergrund des viel diskutierten Fachkräftemangels von zunehmender Bedeutung, so Dr. Genz.

Nach der Anreise gibt es jeweils eine kurze Einführung zum Unternehmen. Beim anschließenden Rundgang durch die Abteilungen erhält man Einblicke in die Produktion und Arbeitsorganisation. Abschließend besteht die Möglichkeit, mit Vertretern des Unternehmens ins Gespräch zu kommen und gegebenenfalls erste Weichen für ein Praktikum oder den Berufseinstieg zu stellen. Zur Seite steht den Studierenden dabei immer ein Mitarbeiter des Career Service. "Wir sorgen schon mal dafür, dass eine wichtige Frage nicht vergessen wird und geben auf der Rückfahrt Tipps für die Bewerbung", sagt Marc Stoll vom Career Service. Bei der Organisation der Exkursionen bemerkt er immer wieder das Interesse der Unternehmen für Studierende und Absolventen der TU Chemnitz. Das zeigt sich auch in den vermeintlich kleinen Gesten: "Viele Unternehmen verwöhnen die Studierenden nicht nur mit Getränken und Snacks, sondern stellen auch den Bus für die Anreise", so Stoll. Die eindrucksvollsten Momente der Exkursionen sind dann aber doch: hochkomplexe Produktionsanlagen, modernste Logistiksysteme oder Rechenzentren, so groß, dass selbst die routiniertesten Informatiker leuchtende Augen bekommen.

Im laufenden Semester stehen noch vier Unternehmen im Programm des Career Service: die KEMAS GmbH in Oberlungwitz (22. Februar), die Dürr Somac GmbH in Stollberg (29. Februar), die 3D-MicroMac AG in Chemnitz (7. März) und die NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH, ebenfalls in Chemnitz (21. März). Anmeldungen sind über die Homepage des Career Service möglich: http://www.tu-chemnitz.de/career-service/veranstaltungen/exkursionen.php

Ein Besuch der genannten Unternehmen lohnt sich insbesondere für Studierende der Fächer Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Naturwissenschaften (Chemie/Physik) Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik. Im kommenden Semester plant der Career Service weitere Exkursionen - dann auch zu Unternehmen, die für Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler interessant sein dürften.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.tu-chemnitz.de/career-service und bei Ronald Herzog, Telefon 0371 531-38447, E-Mail ronald.herzog@hrz.tu-chemnitz.de.

(Autor: Ronald Herzog)

Katharina Thehos
17.02.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Gelungene Premiere

    Mehr als 6.000 Gäste besuchten am 20. Mai 2017 die Veranstaltungen des „Tages der Universität“ …

  • „Studi trifft Rektor“

    StuRa und FPM-Club laden erstmals zu einer Fragerunde mit dem Rektor Prof. Dr. Gerd Strohmeier und dem Prorektor für Lehre und Internationales, Prof. Dr. Maximilian Eibl, ein …

  • Mit LENA in sechs Schritten zur Facharbeit

    Um sich im großen Meer des Wissens besser zurechtzufinden, stellt die Universitätsbibliothek Chemnitz Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren eine virtuelle Lotsin zur Seite …

  • "Social Entrepreneurship" zum Mitmachen

    Summer School „Social Entrepreneurship – Sozial gründen“ für Neugierige, Entdecker, Querdenker, Veränderer, Vorausblicker und Macher startet am 6. Juni 2017 …