Navigation

Jump to main content
Press Office and Crossmedia Communications
University News
University News Research

Mensch – Maschine – Miteinander

Podcast-Special zum Sonderforschungsbereich „Hybrid Societies“ präsentiert ab 9. Oktober 2020 Spitzenforschung für die Ohren – Teaser-Folge zu den Themen des SFB und die Wissenschaftskommunikation dazu online

Wie werden wir als Menschen und Gesellschaft künftig im Alltag mit intelligenten Maschinen interagieren? Werden diese unsere Rasen mähen, unsere Steuerklärung machen oder unsere Autos fahren? Wie sieht eine Welt aus, in der KI-gesteuerte interaktive Assistenten aus öffentlichen Räumen nicht mehr wegzudenken sind – vom Roboter bis zur empathischen App. Entscheidend wird sein, welche Handlungsräume und -grenzen sie haben, damit wir uns effektiv mit ihnen verständigen und reibungslos mit ihnen interagieren können.

Es sind hochrelevante Zukunftsfragen wie diese, die die Technische Universität Chemnitz im Rahmen ihres Sonderforschungsbereiches (SFB) „Hybrid Societies“ untersucht. Untereinander koordinieren sich Menschen mühelos aufgrund ihrer Fähigkeiten zur Kommunikation, zum Erkennen von Absichten und zur Bewegungssteuerung. Sie weichen einander geschickt aus oder übergeben einander Gegenstände ohne Zeitverzögerung. „Damit Begegnungen und Kooperationen in hybriden Gesellschaften ähnlich flüssig verlaufen, ist es notwendig, eine effiziente Koordination zwischen Menschen und verkörperten digitalen Technologien, wie zum Beispiel Robotern, zu erreichen“, erläutert Prof. Dr. Georg Jahn, Inhaber der Professur Angewandte Gerontopsychologie und Kognition an der TU Chemnitz und SFB-Sprecher.  

Etabliertes Format der Wissenschaftskommunikation

Damit diese Forschung mehr Menschen erreicht, erscheint ab dem 9. Oktober 2020 das Podcast-Special „Mensch – Maschine – Miteinander“. Special deswegen, weil dieser Podcast kein neues Format innerhalb des Kommunikations-Portfolios der TU Chemnitz ist, sondern als Mini-Serie die Reihe „TUCscicast“ ergänzt. Ein Teaser liegt bereits  jetzt im Web der TU Chemnitz und überall dort bereit, wo es gute Podcasts gibt. Im Teaser sprechen Prof. Dr. Christian Pentzold, Leiter des Projekts Öffentlichkeitsarbeit für den SFB, und Matthias Fejes, Pressestelle- und Crossmedia-Redaktion der TU Chemnitz, über die wissenschaftliche und die öffentlichkeitswirksame Dimension des SFB mit Blick auf den Podcast. „Der Podcast ist als Medium der Wissenschaftskommunikation inzwischen etabliert, das hat nicht zuletzt der Podcast mit dem Virologen Christian Drosten gezeigt. Deswegen haben wir das Special entwickelt, um wesentliche wissenschaftliche Aspekte unseres Sonderforschungsbereichs sowohl in der Tiefe als auch in der Breite zu vermitteln“, sagt Prof. Dr. Christian Pentzold.

„Der Podcast wird ab dem 9. Oktober monatlich erscheinen und aus fünf eigenständigen Episoden und einem Teaser bestehen. In den Episoden kommen Expertinnen und Experten verschiedener Teilprojekte des SFB zu Wort und vermitteln die Themen anschaulich und publikumsnah“, erklärt Ingmar Rothe, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt. Zum Projektteam gehört außerdem Christiane Attig, Scientific Management am SFB Hybrid Societies und  Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Angewandte Gerontopsychologie und Kognition der TU Chemnitz. 

Der Podcast TUCscicast war bei seinem Start 2018 der einzige laufende Gesprächs-Podcast einer deutschen Universität, ist als Marke inzwischen fest im Podcast-Kosmos etabliert und findet dort sein Publikum. In diesem Jahr wird er in die dritte Staffel gehen. Es war also naheliegend, das etablierte Format zu nutzen und um die spezifische Thematik des SFB zu erweitern“, erklärt Matthias Fejes von der Pressestelle- und Crossmedia-Redaktion der TU Chemnitz. 

„Mensch – Maschine – Miteinander – ein TUCscicast-Special zum SFB Hybrid Societies“ wird gemeinsam produziert vom SFB Hybrid Societies, der TU Chemnitz und podcastproduzenten.de, Schwester-Firma des Online-Radios detektor.fm, das seit 2009 hochwertige Podcasts für Wirtschaft, Gesellschaft und Forschung produziert. Redakteur des Podcasts ist Thibaud Schremser.

Der Podcast kann auf verschiedenen Wegen gehört werden:

Matthias Fejes
02.10.2020

All "University News" articles

Press Articles