Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 06.03.2006

Mit Snowboard, Ski und Mountainbike zum Fichtelberg

Mit Snowboard, Ski und Mountainbike zum Fichtelberg
Über 50 Anmeldungen für Szene-Spektakel "Triple Open" in Oberwiesenthal

Am Ende dieser Woche gastiert in Oberwiesenthal wieder "Triple Open" - ein Wintersport-Event der besonderen Art. Vom 9. bis 12. März 2006 vereint das Szene- Spektakel im Herzen des Erzgebirges die Sportarten Ski, Snowboard und Mountainbike. In neun Disziplinen messen sich die Fun-Sportler bei diesem von Studenten der TU Chemnitz und der Westböhmischen Universität Pilsen im vergangenen Jahr gestarteten Kooperationsprojekt. Die Organisatoren warten in diesem Jahr mit einem besonderen Angebot aus sportlicher Sicht auf: Nach den Tourstopps in Arosa (Schweiz) und Seegrube (Österreich) ist geplant, die Sieger der Deutschen Meisterschaften in der Halfpipe in den Finals in Oberwiesenthal zu ermitteln. Bisher liegen mehr als 50 Anmeldungen vor, darunter Roy Kittler aus Pirna, der 2005 in Lech am Arlberg beim Finale der Snowpark Tour siegte.

In Oberwiesenthal werden aber auch andere klangvolle Titel vergeben: Der "Triple Open School Master" (Schüler), der "Triple Open Academic Master" (Studierende) sowie der "Triple Open Master" (offen) warten neben lukrativen Geld- und Sachpreisen auf die jeweiligen Sieger. Wem die Jagd über Kicker, Rails & Co. nicht ausreicht, auf den wartet auch abseits der Pisten ein umfangreiches Programm: Vom Freestyle Motocross über Kite-Shows und -Kurse bis hin zu diversen Firmen- Testständen und einem Chill-Out-Zelt wird alles geboten, was das (Fun-Sport-)Herz begehrt. Abgerundet wird das Rahmenprogramm durch abendliche Partys.

"Wir erwarten etwa 1.500 Zuschauer pro Tag sowie knapp 200 Teilnehmer in den Disziplinen Snowboard Slopestyle, Boardercross, Ski Slopestyle, Skicross, Mountainbike Bigair, Fourcross Mountainbike, Railbattle Snowboard und Ski, Best Trick Snowboard und Ski", berichtet der Chef des Veranstalters triple open e.V., Pierre Graupner. Die Anmeldung ist für jedermann möglich und erfolgt über die Homepage der Veranstaltung ( http://www.tripleopen.de ) beziehungsweise direkt vor Ort. Die Starterplätze sind limitiert.

"Unsere Chemnitzer "Triple Open"-Projektgruppe besteht aus 30 Studierenden der Sportwissenschaften, die eng mit den vertretenen Sportarten vertraut sind. Durch die vielfältigen Fächerkombinationen weisen die Studierenden zudem fundierte Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Sportgerätetechnik und ähnliches nach, die für die Organisation eines solchen Events unerlässlich sind", erklärt Pierre Graupner. Über mangelnde Arbeit können sich die Studierenden nicht beklagen, schließlich finden dieses Mal - im Gegensatz zur Premiere im letzten Jahr - sämtliche Wettbewerbe in Oberwiesenthal statt. "Der Veranstaltungskalender von Bozi Dar ist proppenvoll, wir rechnen erst wieder nächstes Jahr mit Unterstützung der tschechischen Kollegen", erklärt Pierre Graupner.


Presseartikel

  • Gelungene Premiere

    Mehr als 6.000 Gäste besuchten am 20. Mai 2017 die Veranstaltungen des „Tages der Universität“ …

  • „Studi trifft Rektor“

    StuRa und FPM-Club laden erstmals zu einer Fragerunde mit dem Rektor Prof. Dr. Gerd Strohmeier und dem Prorektor für Lehre und Internationales, Prof. Dr. Maximilian Eibl, ein …

  • Mit LENA in sechs Schritten zur Facharbeit

    Um sich im großen Meer des Wissens besser zurechtzufinden, stellt die Universitätsbibliothek Chemnitz Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren eine virtuelle Lotsin zur Seite …