Wissen, was gut ist. Studieren in Chemnitz.






Pressemitteilung vom 14.12.2009

Wie leben die jungen Erwachsenen in Deutschland?

Wie leben die jungen Erwachsenen in Deutschland?
Chemnitzer Soziologen präsentieren am 16. Dezember 2009 die größte Untersuchung über das partnerschaftliche und familiäre Zusammenleben sowie über das Leben als Single in Deutschland

Wie junge Menschen in Deutschland Beziehungen eingehen, wie sie diese leben und wie sie sich entwickeln - das wollen Forscher von Universitäten in Chemnitz, Bremen, Mannheim und München herausfinden. Das Projekt "Beziehungen und Familienleben in Deutschland" (kurz: pairfam) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die bisher größte Untersuchung über das partnerschaftliche und familiäre Zusammenleben sowie über das Leben als Single in Deutschland. Im Rahmen dieser Untersuchung befragen die Wissenschaftler 14 Jahre lang jedes Jahr Jugendliche und junge Erwachsene umfassend zu ihrer Lebenssituation und Lebensplanung. An der ersten Welle 2008/2009 nahmen bundesweit mehr als 12.000 Befragte sowie deren Partner teil. Ab der zweiten Welle 2009/2010 werden zusätzlich auch ihre (Stief-)Eltern und Kinder einbezogen. "Die Untersuchung ist in ihrer Anlage einmalig und eröffnet vielfältige Möglichkeiten, Fragen zu beantworten, die sich mit der Lebensgestaltung von jungen Menschen in Deutschland im Allgemeinen oder mit Partnerschafts- und Familienentwicklungsprozessen im Besonderen beschäftigen", sagt Dr. Anja Steinbach vom Chemnitzer Forscherteam.

Im Mittelpunkt der Studie stehen viele Fragen: Möchte man lieber in einer Partnerschaft leben oder allein? Was sind die Gründe für und gegen eine Partnerschaft? Wie verläuft die Paarbeziehung? Was hält Paare zusammen und was bringt sie auseinander? Was sind Gründe für und gegen eigene Kinder? Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein erstes oder ein weiteres Kind? Welche Erfahrungen werden mit den eigenen Kindern gemacht? Welche Wünsche haben Eltern und Kinder? Wie gut ist die Beziehung zu den eigenen Eltern beziehungsweise Stiefeltern?

Prof. Bernhard Nauck, Dr. Anja Steinbach und Dr. Daniela Klaus von der Professur Allgemeine Soziologie I der TU Chemnitz stellen am 16. Dezember 2009 das Projekt im Rahmen des Institutskolloquiums des Instituts für Soziologie vor. In der Präsentation, zu der alle Interessenten eingeladen sind, greifen sie einige Fragen beispielhaft heraus und stellen das Design der Studie umfassend vor. Der öffentliche Vortrag beginnt um 17.15 Uhr im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90, Raum N113.

Die pairfam-Untersuchung im Internet: http://www.pairfam.uni-bremen.de

Weitere Informationen erteilt Dr. Anja Steinbach, Telefon 0371 531-34959, anja.steinbach@soziologie.tu-chemnitz.de.