Wissen, was gut ist. Studieren in Chemnitz.






Pressemitteilung vom 23.10.2009

Events in Wissenschaft und Praxis

Events in Wissenschaft und Praxis
Professur Marketing und Handelsbetriebslehre empfängt am 30. Oktober 2009 Eventforscher aus ganz Deutschland zu einer wissenschaftlichen Konferenz

Events aus Sicht des Marketings, der Kommunikationstheorie, der Sport- und Theaterwissenschaften, der Soziologie und der Neuropsychologie rückt eine wissenschaftliche Konferenz an der TU Chemnitz in den Fokus. Eventforscher aus ganz Deutschland und der Schweiz treffen sich am 30. Oktober 2009 im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90. Zum Thema "Eventforschung - Stand und Perspektiven" stellen zahlreiche Referenten Forschungsergebnisse vor: Prof. Dr. Arnold Hermanns von der Bundeswehruniversität in München und Prof. Dr. Michaela Pfadenhauer von der Universität Karlsruhe berichten ebenso wie Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland und der Schweiz. Auch die Eventpraxis ist mit Frank Behrendt, CEO der Firma Pleon Germany, und Dr. Marc Domning von der Agentur kogag im Vortragsprogramm vertreten. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion zum Thema "Quo vadis Eventforschung?" beteiligen sich unter anderem Detlef Wintzen, Geschäftsführer von "insglück" aus Berlin, sowie Prof. Dr. Norbert F. Menke, Geschäftsführer der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH und Honorarprofessor an der TU Chemnitz. Ausrichter der Konferenz ist die Chemnitzer Professur Marketing und Handelsbetriebslehre unter Leitung von Prof. Dr. Cornelia Zanger.

Unter den Teilnehmern werden auch Studenten des MBA-Studienganges Eventmarketing der TU Chemnitz sein. Seit 2005 bereitet dieser berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang unter Leitung von Prof. Zanger Fach- und Führungskräfte auf Aufgaben in der Event- und Messebegleitung vor. Am Abend des 30. Oktober erhalten die Absolventen des Matrikels 2007 im Chemnitzer Schlossbergmuseum ihre Abschlusszeugnisse. Insgesamt haben bisher 105 Teilnehmer den Studiengang Eventmarketing belegt, der inzwischen in den sechsten Durchgang startet. 49 haben ihn bereits erfolgreich abgeschlossen.

Ein kleines Jubiläum feiert mit der Eventkonferenz zudem die Professur Marketing und Handelsbetriebslehre, die im Wintersemester 1994 - also vor genau 15 Jahren - ihre Arbeit in Lehre und Forschung aufnahm. "Seitdem konnten fast 400 Diplomanden und unterdessen auch Bachelor- und Masterstudenten einen Abschluss mit dem Schwerpunkt Marketing erwerben", sagt Professurinhaberin Zanger und ergänzt: "Sehr intensiv konnten wir in diesen Jahren die Marketingforschung entwickeln. Umfangreiche Drittmittelprojekte legen davon ebenso Zeugnis ab wie die 20 erfolgreich verteidigten Dissertationen und die zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Konferenzauftritte."

Das vollständige Konferenzprogramm: http://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/konferenz

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Cornelia Zanger, Telefon 0371 531- 26130, E-Mail cornelia.zanger@wirtschaft.tu-chemnitz.de.