Navigation

Inhalt Hotkeys

Integrative Lerntherapie (M.A.)

Univ.-Prof. Dr. Udo Rudolph "Der Master ILT richtet sich an all jene Fachleute in der psychologischen und pädagogischen Praxis, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kindern mit Lernschwierigkeiten jeglicher Art zu helfen. Der Bedarf an Praktikern, die in diesem Feld eine fundierte praxisorientierte wie auch theoriegeleitete Ausbildung erhalten, hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Diesem Bedarf wird der Master-Studiengang ILT mit großem Erfolg gerecht - dies zeigt sich an dem großen Zulauf dieses Studiengangs, der sehr hohen Zufriedenheit der Studierenden, und den sehr guten beruflichen Perspektiven der Absolventen."
Univ.-Prof. Dr. Udo Rudolph
Studiengangsleiter und Professor für Allgemeine Psychologie und Biopsychologie

Der zweijährige berufsbegleitende Studiengang richtet sich an alle Interessierten mit einem ersten Hochschulabschluss aller Studienrichtungen, die ihre Zukunft in der Ressourcenentwicklung bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen einer lerntherapeutischen Tätigkeit sehen.
Das Studium erfordert keine spezifischen Vorkenntnisse aus einem bestimmten Erststudium.

Zielgruppe sind vor allem Fachleute aus lerntherapeutische Praxen, unterschiedlichen freien und privaten Trägern der Jugendhilfe, sozialpädiatrischen Zentren, Weiterbildungsinstituten, diversen Beratungseinrichtungen und Schulen.

Der Masterstudiengang Integrative Lerntherapie – Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter – dokumentiert eine wissenschaftlich anspruchsvolle und anwendungsbezogene Ausbildung in einem aktuell sich formierenden Berufsfeld und schafft die Voraussetzungen für interessante berufliche Karrieren.
Die Absolventen erlangen insbesondere interdisziplinäre, fachtheoretische, didaktische und methodische Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie werden zur diagnostischen Erfassung der Ursachen von Lern- und Leistungsschwierigkeiten, der bestehenden Risikofaktoren, der vorhandenen Ressourcen und der Transformation der diagnostischen Ergebnisse in eine Therapie- und Entwicklungsförderungsplanung befähigt. Darüber hinaus erlangen sie die Kompetenz zur spezifischen Interventionsplanung für Lerntherapie und Entwicklungsförderung von Kindern mit Rechenschwäche, Lese- und Rechtschreibschwäche und Aufmerksamkeitsdefizitstörung sowie die Befähigung zur eigenständigen, theoriegeleiteten Praxis im Berufsfeld.

Weitere ausführliche Informationen zu den Studieninhalten, der Studienorganisation sowie den Zulassungsvoraussetzungen und der Bewerbung finden Sie auf den Seiten der TUCed.

Zu allen Fragen rund um das berufsbegleitende Masterstudium (M.A.) Integrative Lerntherapie – Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter steht Ihnen die Fachstudienberaterin der TUCed Frau Dr. Alexandra Götze gern zur Verfügung!

Anfrage / Kontakt
Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Formularfelder müssen ausgefüllt werden.
Allgemeines

Studiengang*
Kontaktdaten
Anrede*
Herr Frau
Titel
Name*
Vorname*
E-Mail*
Anschrift
Anschrift
PLZ
Ort
Land
Telefon
Fax
Optional
Firma/Organisation
Position
Ich bin auf dieses Angebot aufmerksam geworden durch:
Bemerkungen
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Presseartikel

  • Heute die Arbeitswelt von morgen simulieren

    Chemnitzer Kompetenzzentrum „Virtual Humans“ präsentierte bei Besuch von Staatssekretär Stefan Brangs erstmals Spitzenforschung zur vollständigen Mensch-Digitalisierung …

  • MINT gewinnt

    Drei sächsische Hochschulen verfolgen unterschiedliche Konzepte, um Studieninteressenten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik schmackhaft zu machen …

  • Premiere für den „Tag der Universität“

    Vom „Tag der offenen Tür“ über die Graduiertenfeier bis zur „Langen Nacht der Wissenschaften“: Am 20. Mai 2017 kann man die TU Chemnitz in vielen Facetten erleben - Live-Infos gibt es unter #TUCtag …