PM

warning: Creating default object from empty value in /afs/tu-chemnitz.de/project/stura/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Offener Brief in der Causa Naumann

Sehr geehrte Frau Staatsministerin,
Liebe Frau Stange,


Rassistische Äußerungen von Hochschulratsmitglied Hans Naumann werfen schlechtes Bild auf die TU Chemnitz +++ StuRa fordert Konsequenzen

In einem Interview mit der Freien Presse vom 15. April 2017 fällt Hans Naumann, externes Mitglied des Hochschulrates der TU Chemnitz, durch rassistische Äußerungen gegenüber afroamerikanischen Menschen auf. So hätten sich diese gesellschaftlich „sehr stark aus der Verantwortung gezogen.“ Für einen „Durchbruch“ müssten sie zum Militär eingezogen werden, um ihnen Disziplin beizubringen.


Sächsisches Wissenschaftsministerium verweigert Psychologie-Studierenden den Masterabschluss!

Was würde es das Wissenschaftsministerium kosten, knapp drei Dutzend Bachelorstudierenden an der TU-Chemnitz eine Zukunftsperspektive für das Sommersemester 2017 zu bieten? – Lediglich eine Unterschrift. Eben jene verweigert das Ministerium jedoch laut einem Brief vom 11. Januar 2017. Im vergangen Jahr haben Psychologiestudierende der TU Chemnitz gegen die Kürzungen um je 30 Studienplätze im Bachelor und Master Psychologie pro Jahr gekämpft - mit Erfolg!


Referat Sport des Student_innenrates der Technischen Universität Chemnitz wieder besetzt

Seit kurzer Zeit gibt es einen neuen Referenten für das Referat Sport des Student_innenrates der Technischen Universität Chemnitz. Dieser wird sich in den kommenden Wochen einarbeiten und steht ab sofort für Anfragen im Bereich des Sports an der TU Chemnitz und studentischer Belange zur Verfügung. 


Rektor der TU Chemnitz resigniert – Sächsische Hochschulpolitik bietet kaum Gestaltungsspielraum!

Unter folgendem Link kann die Pressemitteilung auch als PDF-Dokument abgerufen werden: Rektor der TU Chemnitz resigniert – Sächsische Hochschulpolitik bietet kaum Gestaltungsspielraum!

Gestern wurde bekannt, dass der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, die Hochschule schon vor Beginn des neuen Wintersemesters verlassen könnte, da er für das Amt des Präsidenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg kandidiert. Als einen Grund für seinen geplanten Fortgang von der TU Chemnitz nannte er die immer enger werdenden Gestaltungsspielräume als Rektor gegenüber der Hochschulpolitik des Freistaates Sachsen.


Bürger_inneninitiativen wollen zügigen Neubau von Straßenbahntrasse zum Campus verhindern – Studis weiterhin auf überfüllte Busse angewiesen?

Der Student_innerat der Technischen Universität Chemnitz gibt folgende Pressemitteilung zu dem Thema "Neubau von Straßenbahntrasse zum Campus" bekannt.

Auszug: [...]Bürger_inneninitiativen wollen zügigen Neubau von Straßenbahntrasse zum Campus verhindern –
Studis weiterhin auf überfüllte Busse angewiesen?


Positionierung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Anbei findet Ihr unsere Pressemitteilung zum Thema "Positionierung gegen Rassismus und Fremdenhass".

Auszug: Der Studentenrat der Technischen Universität Chemnitz hat am 13.01.2015 ein Positionspapier in Anlehnung an das am 06.01.2015 vom StuRa Leipzig angenommene Papier gegen Pegida beschlossen und setzt sich damit aktiv für die Rechte von Asylsuchenden ein. ...


Krankenkassenbeitrag für Studenten steigt kräftig

PRESSEMITTEILUNG

Die studentische Krankenversicherung wird im April deutlich teurer. Von derzeit 55,55 Euro im Monat steigt der Beitrag auf 64,77 Euro. Die höheren Beiträge sind eine Folge der gestiegenen BAföG-Sätze.


Home
Newsletter
RSS-Feed
Suche
Feedback