Student_innenrat

Was ist der StuRa?

Der Student_innenrat (StuRa) ist laut sächsischem Hochschulfreiheitsgesetz (§24 (3) SächsHSFG) ein Organ der Student_innenschaft und die zentrale Vertretung zur Erfüllung der Aufgaben dieser Student_innenschaft. Anders ausgedrückt: Wir sind deine Vertretung gegenüber den anderen Organen und Gremien der TU Chemnitz und Anlaufstelle für Fragen, Sorgen und Probleme jeglicher Art.

"Dunstkreis" und gewählte Mitglieder

Die Mitglieder des StuRa werden getrennt nach Fachschaften von den Fachschaftsräten gewählt. Kandidieren kann jede an der TU Chemnitz immatrikulierte Student_in, der_die Mitglied der verfassten Student_innenschaft ist. Mitglieder sind auf den Sitzungen des StuRa stimmberechtigt. Mitarbeiten kann man jedoch auch, ohne gewählt zu sein.

Der StuRa ist derzeit nach Aufgaben- und Themenbereichen in Referate und Geschäftsbetrieben unterteilt. 

Welche Aufgaben hat der StuRa?

  1. Wahrnehmung der hochschulinternen, hochschulpolitischen, sozialen und kulturellen Belange der Student_innen,
  2. Mitwirkung an Evaluations- und Bewertungsverfahren gemäß § 9 Abs. 2 und 3,
  3. Unterstützung der wirtschaftlichen und sozialen Selbsthilfe der Student_innen,
  4. Unterstützung der Student_innen im Studium,
  5. Förderung des Student_innensports unbeschadet der Zuständigkeit der Hochschule,
  6. Pflege der regionalen, überregionalen und internationalen Student_innenbeziehungen und die Förderung der studentischen Mobilität,
  7. Förderung der politischen Bildung und des staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstseins der Student_innen.

(Quelle: §24 (3) sächs. HSFG)

 


Home
Newsletter
RSS-Feed
Suche
Feedback