Referat Hochschulpolitik

Logo des Referates HochschulpolitikWillkommen beim Referat Hochschulpolitik

Wenn es darum geht, mit der Universität oder den verschiedenen politischen Vertreter_innen zu verhandeln, ist das Referat Hochschulpolitik an vorderster Front mit dabei. Hier ist die Schaltzentrale studentischer Politik an der TU Chemnitz gegenüber der Hochschulleitung und anderen wichtigen Institutionen wie dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Dresden. Dabei ist das Referat parteipolitisch neutral.

 

Aktuelle Themen

  • Absprache über die künftige Zusammenarbeit zwischen StuRa und neuem Rektor
  • Verfahren zur Bestellung eines_einer Rektoratsbeauftragten für studentische Angelegenheiten (zusammen mit dem Rektor)
  • Kürzungen (landesweit und kommunal)
  • Partizipation an der Landesstudierendenvertretung (KSS)
  • Hochschulentwicklungsplan 2025
  • Zielvereinbarungen 2017/2025
  • kommende Novellierung des Sächsischen Hochschul"freiheits"gesetzes (SächsHSFG)
  • Wiedereinführung der verfassten Student_innenschaft und Erhalt des Student_innen-Jahrestickets bei der Studierendenschaft (in Zusammenarbeit mit dem Referat Verkehr)
  • Erhalt des Lehramtsstudiengangs (zusammen mit dem Referat Lehre und Studium

Mitarbeit in diversen Bündnissen

Kontakte, Ansprechpartner, Vermittlung

Mitmachen

Wir suchen für unser Referat vor allem engagierte Studenten, die gern aktiv die Hochschulpolitik an unserer Hochschule und in Sachsen sowie überregional gestalten möchten. Eigeninitiative und kreatives Einbringen wird gewünscht. Dabei ist das Aufgabenspektrum breit gefächert, von inhaltlicher Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Organisation von Großprojekten, wie z.B. Demonstrationen.

Sprechzeit

11.01., 25.01., 08.02., 22.02., 01.03.und 15.03.2017: jeweils 17:30-19:30 Uhr, Thüringer Weg 11/006

Sollte um 17:30 Uhr nicht direkt jemand anwesend sein, so wird um Geduld und Mail an das Referat gebeten.

Kontakt

E-Mail: hopo@stura.tu-chemnitz.de


Leitung/Referent

Artikel

Sehr geehrte Frau Staatsministerin,
Liebe Frau Stange,

Weiterlesen

In einem Interview mit der Freien Presse vom 15. April 2017 fällt Hans Naumann, externes Mitglied des Hochschulrates der TU Chemnitz, durch rassistische Äußerungen gegenüber afroamerikanischen Menschen auf. So hätten sich diese gesellschaftlich „sehr stark aus der Verantwortung gezogen.“ Für einen „Durchbruch“ müssten sie zum Militär eingezogen werden, um ihnen Disziplin beizubringen.

Weiterlesen

Zum Wintersemester 2016/17 wurden an der TU Chemnitz die Studienplätze im Bachelor- und Masterstudiengang Psychologie von je 90 auf 60 gekürzt. Der Fachschaftsrat Human- und Sozialwissenschaften hat seit dem Bekanntwerden der Kürzung dagegen protestiert. Das Rektorat hat nun am vergangenen Mittwoch beschlossen, übergangsweise im kommenden Sommersemester sowie in den kommenden beiden Wintersemestern je 30 Studienplätze im Master Psychologie zusätzlich zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen
Home
Newsletter
RSS-Feed
Suche
Feedback