Navigation

Inhalt Hotkeys
Studienerfolg Pro
Über das Projekt

Über das Projekt

Studienerfolg Pro ist eine Kooperation des studienerfolgsbezogenen Projektes "Kohortenanalyse" des Dezernats 1 - Akademische und studentische Angelegenheiten (SMWK-Projekt "Vorhaben zur Bereitstellung einer gesicherten Datenbasis sowie zur Entwicklung von Datenverarbeitungs- und Datenanalyseinstrumenten zur Verwaltung und Berechnung von Studienerfolgsfaktoren") und des Projektes TU4U (BMBF-Projekt "Individuelle Übergänge ergründen, beraten und gestalten", Teilprojekt 5). Beide verbindet die Zielstellung, gemeinsam mit dem Dezernat für studentische und akademische Angelegenheiten und dem Prorektor für Lehre und Internationales Erfolg im und für das Studium in den Fokus zu rücken.

Zur Steigerung des Studienerfolges an der TU Chemnitz soll ein übergreifendes Informations- und Unterstützungssystem entwickelt werden, das die verschiedenen Ebenen im Bereich Studium und Lehre verbindet und die bestehenden Ressourcen und Instrumente zur Qualitätssicherung (wie die Studierendenpanelbefragung ) strategisch miteinander verzahnt. Dabei sollen verschiedene Zielstellungen (in Bezug auf Verbesserungen in Lehre und Studium) und Bedarfe der verschiedenen Hochschulgruppen ebenso berücksichtigt werden wie die Möglichkeit der Umsetzung eines hochschulweiten Qualitätsmanagementsystems im Rahmen einer Systemakkreditierung.

Im Fokus stehen die Unterstützung der Studierenden auf der einen und die Unterstützung der Fakultäten auf der anderen Seite:

  • Unterstützung der Studierenden durch die Rückmeldung zum individuellen Studierverhalten und die Bereitstellung von Unterstützungsmaßnahmen und Beratungsangeboten zur Erarbeitung von Lösungsstrategien in kritischen Situationen (Reflektion des Bedarfs und Vermittlung von Angeboten)
  • Unterstützung der Fakultäten durch die Sammlung, Aufbereitungen und Bereitstellung verschiedener Daten (soziodemographische Studierendenmerkmale wie datenbankbasierte und empirisch erhobene Daten) zur strategischen und qualitativen Weiterentwicklung der Studiengänge sowie zum Lehrberichtswesen

Die Konzipierung des Informations- und Unterstützungssystems während der Pilotphase stellt einen offenen Prozess dar, dessen Ergebnisse als Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung des Systems – zusammen mit dem Rektorat, Dezernat 1 und den Fakultäten - genutzt werden sollen. Eine erste Erprobungsphase wird 2018 mit ausgewählten Studiengängen durchgeführt.

Presseartikel