Arbeitskreis Debattierclub

menschen2
Debattierclub

Die richtigen Argumente finden? Rhetorische Fähigkeiten schärfen und mit Gleichgesinnten debattieren? Und das in einem privaten Rahmen, in
dem faire Kritik möglich ist, die einen wirklich weiterbringt?  
Dann bist du beim Debattierclub richtig!

Hintergrund

Der Debattierclub ist aus einem Arbeitskreis der Initiative Europastudien e.V. entstanden. Er ist offen für jeden Menschen, der gewillt ist, mitzumachen. An oberster Stelle steht der faire Umgang und Respekt beim Debattieren. Hier treffen sich Leute, die alle voneinander lernen wollen und in einer ungezwungenen Runde die rhetorischen Künste schärfen wollen.

Worum geht’s?

Debattieren ist nicht Diskutieren! Wir wollen nicht die „Wahrheit“ zu einem Thema herausfinden, sondern eine Meinung vertreten! Was heißt das? Wir werden bei jeder Debattierrunde zu einem möglichst kontroversen Thema debattieren. Jede teilnehmende Person wird entweder in Pro, Contra oder Freier Redner eingeteilt und muss daher auf jeden Fall eine Meinung vertreten – ganz gleich, was jede/r Einzelne/r persönlich vertritt. Schließlich wollen wir lernen, Argumente anzuwenden und den Gegenüber zu überzeugen.

Also: Beim Diskutieren geht es um den Meinungsfindungsprozess. Der ist, so zumindest die Vorgabe, beim Debattieren schon längt abgeschlossen, sodass nur noch das Publikum überzeugt werden muss!

Wie läuft das ab?

Es wurde sich intern darauf verständigt, möglichst zwei Debattierrunden stattfinden zu lassen. In der ersten Runde sind die Debattierenden schon etwas besser auf die Argumentation vorbereit, da das Thema eine Woche vorher bekannt gegeben wird. Somit gibt es keine Einarbeitungszeit und es wird direkt nach der Auslosung der zu vertretenden Haltung losdebattiert.

In einer zweiten Runde wird das Thema dann spontan bekanntgegeben und dafür eine Vorbereitungszeit von 15 Minuten gewährt.

Wichtig:
(1) Die Positionen werden stets ausgelost und nicht danach entschieden, welche Meinung man eigentlich vertritt.

(2) Nach jeder Runde gibt es eine kleine Feedbackrunde, wenn gewünscht.

(3) Die Regeln sind in der unten stehenden PDF-Datei ersichtlich. Wir haben uns auf das System der Offenen Parlamentarischen Debatte verständigt. Selbstverständlich gibt es für Neulinge auch eine kleine Einweisung – jeder soll hier mitmachen, auch ohne Vorkenntnisse!

Wie kann ich mitmachen?

Nach anfänglichen Proberunden in kleinerem Rahmen, haben wir für das neue Semester beschlossen, den Debattierclub auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Trag dich gerne auf die Mailingliste ein: debattierclub@tu-chemnitz.de, oder schreib uns eine E-Mail bei Fragen (lukas.landen@s2011.tu-chemnitz.de). Gerne auch die Facebook-Seite besuchen! www.facebook.com/groups/Debattierclub.Chemnitz/

Studierende und Promovierende jeder Fachrichtung sind herzlich eingeladen mitzumachen. Schreib uns doch gerne, falls du Interesse oder Fragen hast!

Stattfinden wird der Debattierclub etwa alle zwei Wochen je nach Möglichkeit abends an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag im Weinhold-Bau.

Bisher debattierte Themen:

  1. Wahlrecht für Bundestagswahlen ab 16 Jahren?
  2. Sollte der Staat in Extremsituationen Folter anwenden dürfen?

 

Regeln  (PDF-Downloads): 

Offene Parlamentarische Debatte (OPD):  zum Download

OPD, Kommentiertes Regelwerk: zum Download

OPD, Kurzregeln: zum Download

 

Themenliste (PDF- Downloads):

Die PDF- Datei zur Themenliste findet ihr hier.

 

 

Arbeitskreis Debattierclub
Tagged on:             

One thought on “Arbeitskreis Debattierclub

  • 3. Mai 2016 at 12:04
    Permalink

    Waho, der Debattierclub ist wirklich sehr toll!

    Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *