Aus Chemnitz in die Welt

…Europastudenten vor, während und nach dem Studium 

Auslandssemester

Du willst für ein Semester oder ein ganzes Jahr im Ausland studieren?
Du weißt noch nicht genau wohin und wie?
Du willst wissen, welche Erfahrungen deine Kommilitonen/innen gemacht haben und Anregungen für deine Zeit im Ausland bekommen?

Dann laden wir dich herzlich zur Vortragsreihe „Aus Chemnitz in die Welt“ ein, die sich diesmal wieder mit Erfahrungsberichten durch ganz Europa ziehen wird:
Mit dabei werden Eindrücke aus Polen, Tschechien und Russland sein.

Wir freuen uns auf euch…

…am Mittwoch, 11. Dezember 2012, um 19 Uhr im Raum N101 (Orangerie)

Das Formular zum Eintragen in unsere Auslands-Datenbank aller Europastudierender gibt’s hier

Die nächsten Veranstaltungen:

11.12.2013 – 19.00 Uhr – Auslandssemester

Liebe Studierende,

am Mittwoch den 11.12.2013 starten wir erneut, dieses Mal mit neuen Organisatoren, in die Vortragsreihe „Aus Chemnitz in die Welt“. Ab 19 Uhr könnt ihr im Raum 101 des NHG alles über das Thema „Auslandsemester“ erfahren.

Du willst unbedingt ins Ausland? Doch Du hast noch Fragen zu Finanzierung, Unterkunft, Planung, Prüfungsanerkennung, usw.? Oder Du möchtest einfach hören, welch tolle Erfahrungen im Ausland gesammelt werden können?  Dann bist Du hier genau richtig! Drei Europastudenten werden aus einer ganz studentischen Perspektive über ihren Auslandsaufenthalt berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Erste in der Reihe ist Theresa Weicht. Sie studierte im WS 2012/13 in Krakau/Polen. Im Anschluss berichtet Annemarie Walter über ihre Erfahrungen, die sie im Sommersemester 2013 in Olomouc/Tschechien gesammelt hatte. Der letzte Vortragende, Tobias Fißmer, erzählt von seinem Aufenthalt im SS 2013 in St. Petersburg/Russland.

Nach den Vorträgen bekommt ihr bei etwas Kuchen in lockerer Runde die Gelegenheit, Euch persönlich mit den Vortragenden auszutauschen, um noch nicht beantwortete Fragen loszuwerden.

Neugierig geworden? Dann komm zur ersten Veranstaltung von „Aus Chemnitz in die Welt“! Ein Projekt von Studierenden, für Studierende.

Hier noch mal kurz:
Aus Chemnitz in die Welt
Thema: Auslandssemester in Polen, Tschechien und Russland
Datum: 11.12.2013
Zeit: 19:00 Uhr 
Wo: Raum N101 (Orangerie)

Wir freuen uns auf euch!

Euer Organisationsteam

 

27.06.2012 – 19.00 Uhr – Auslandssemester

Du willst für ein Semester oder ein ganzes Jahr im Ausland studieren?
Du weißt noch nicht genau wohin und wie?
Du willst wissen, welche Erfahrungen deine Kommilitonen/innen gemacht haben und Anregungen für deine Zeit im Ausland bekommen?

Dann laden wir dich herzlich zur Vortragsreihe „Aus Chemnitz in die Welt“ ein, die sich diesmal wieder mit Erfahrungsberichten durch ganz Europa ziehen wird:
Mit dabei werden Eindrücke aus Spanien, Finnland und Bulgarien sein.

Wir freuen uns auf euch…

…am Mittwoch, 27. Juni 2012, um 19 Uhr 
[Raum wird noch bekannt gegeben (voraussichtlich NHG)

 

19.06.2012 – Sprechstunde Auslandssemester

Von 11-13 Uhr findet im I’ES-Büro wieder eine Beratungssprechstunde zum Thema Auslandssemester statt. Für Fragen, Tipps und Beratung stehen Kristin und Hanne zur Verfügung!

 

 

19.01.2012, 17.15 Uhr – Alumnisitzung

Europastudenten haben nach ihrem Abschluss unzählige Möglichkeiten in ihrer Berufswahl und eine breite Palette an möglichen Masterstudiengängen.

In diesem Teil der Reihe wird über Zukunftsperspektiven als EuropastudentIn diskutiert. Anne Steinborn, 3. Semester Europastudien, moderiert im Rahmen der Übung „Wissenschaftliches Arbeiten“ die Podiumsdiskussion.

VIER ehemalige Europastudentinnen aus verschiedenen Beschäftigungsfeldern kommen nach Chemnitz, um untereinander und mit euch über den Studiengang und die Berufsaussichten zu diskutieren!

– Birgt Vorratz, Leiterin des Landratsamtes Zwickau, Dezernat Bau, Kreisentwicklung, Vermessung, Stabsstelle Wirtschaftsförderung/ Tourismus
– Denise Lippmann, Projektmanagerin der GWT – TUD GmbH, Geschäftsstelle Chemnitz
– Jessica Gutsche M.A., Junior Consultant (JVAB – Juristische Verlagsagentur Berlin; IPA Network International Public Affairs GmbH
– Friederiecke Noack M.A., European Project Center Dresden

Eine einmalige Möglichkeit, um hautnah Tipps und Ratschläge von ehemaligen ESlerinnen zu bekommen und sie auszufragen, wie es ihnen nach dem Studium ergangen ist!

Donnerstag, 19.01., N012, 17.15-18.45 Uhr

 

07.12.2011, 11-13 Uhr – Beratungssprechzeit zum Thema Praktika

In unserem Studium sind wir dazu verpflichtet, ein 8 wöchiges Praktikum – vorzugsweise im Ausland – zu absolvieren. Doch wie finde ich ein Praktikum, das zu mir passt und mich fördert? Bei dem ich nicht nur Kaffee kochen und kopieren muss? Bei dem ich meine Studieninhalte anwenden kann, diese aber auch erweitern kann? Wo kann ich ein Praktikum machen in welchem Zeitraum mit welchen finanziellen Mitteln?

Dies sind nur einige Fragen, die uns bei der Suche nach einem Praktikum (als Hürden) begegnen. Damit ihr einen Zugang zu dem Thema bekommt, konkrete Fragen ansprechen könnt und einfach mal über eure Vorstellungen sprecht, bieten wir euch eine BEratungssprechzeit zu eben diesem Thema an.

Doch wer sind wir?

Wir, das sind Hanne und Kristin. Wir beide arbeiten im Vorstand der I’ES als Beisitzerinnen mit und sind nun in unserem 4. Fachsemester Europastudien mit SoWi-Ausrichtung. Ansonsten ist Hanne noch Vorsitzende des Vereins Horizont e.V. und beschäftigt sich gerade selber mit ihren Praktikumsmöglichkeiten und -bewerbungen. Kristin hat bereits ein Praktikum absolviert – bei der Friedrich-Ebert-Stiftung im Auslandsbüro in Budapest.

Wie können wir euch helfen?

Manchmal reicht es schon aus, über ein Thema zu sprechen, damit einiges klar wird. Wir können euch einige Tipps geben, Möglichkeiten aufzählen und euch die richtigen Ansprechpartner nennen. Wir sind vielleicht keine Experten, wir wissen aber, woher ihr eure Infos bekommen könnt.

Schaut einfach vorbei oder macht mit uns einen Termin aus!

09.01.2012, 19 Uhr – Auslandssemester in Tomsk

 

11.01.2012, 11-13 Uhr – Beratung zum Auslandsstudium

 

08.12.2011, 19.00 Uhr – Auslandssemester

Nach dem erfolgreichen Semesterauftakt am 21.11. mit ca. 90 TeilnehmerInnen geht Aus Chemnitz in die Welt in die nächste Runde.

Da am 08.12. Olvier Sachs in die Übung Wissenschaftliches Arbeiten kommt, haben wir gedacht, dass man in Anknüpfung daran abends eine Veranstaltung zu Auslandssemestern organisieren kann.

Gesagt, getan! Und so findet „Aus Chemnitz in die Welt – mit einem Auslandssemester“ am 8. Dezember um 19 Uhr statt!

Mit unseren Referentinnen versuchen wir, möglichst viele Interessensbereiche abzudecken. Besonders diejenigen, die im nächsten Studienjahr ins Ausland gehen möchten, müssen sich mit dem Jungle Auslandssemester beschäftigen.

Unsere Referntinnen sind alle Europastudentinnen, die euch Tipps bei der Auswahl, Länge und Anrechnung geben können!

– Flavia war ein Jahr lang in Polen mit der GFPS und Erasmus und hat dort dann noch ein Praktikum gemacht

– Sabrina, Anke und Sandra haben ihr Auslandssemester in Riga verbracht

– Maria hat sich für ein Semester an unsere Partneruniversität in Tomsk gewagt

– Ruth war für ein Semester in Frankreich

 

07.12.2011, 11-13 Uhr – Beratungssprechzeit zum Thema Praktika

In unserem Studium sind wir dazu verpflichtet, ein 8 wöchiges Praktikum – vorzugsweise im Ausland – zu absolvieren. Doch wie finde ich ein Praktikum, das zu mir passt und mich fördert? Bei dem ich nicht nur Kaffee kochen und kopieren muss? Bei dem ich meine Studieninhalte anwenden kann, diese aber auch erweitern kann? Wo kann ich ein Praktikum machen in welchem Zeitraum mit welchen finanziellen Mitteln?

Dies sind nur einige Fragen, die uns bei der Suche nach einem Praktikum (als Hürden) begegnen. Damit ihr einen Zugang zu dem Thema bekommt, konkrete Fragen ansprechen könnt und einfach mal über eure Vorstellungen sprecht, bieten wir euch eine BEratungssprechzeit zu eben diesem Thema an.

Doch wer sind wir?

Wir, das sind Hanne und Kristin. Wir beide arbeiten im Vorstand der I’ES als Beisitzerinnen mit und sind nun in unserem 4. Fachsemester Europastudien mit SoWi-Ausrichtung. Ansonsten ist Hanne noch Vorsitzende des Vereins Horizont e.V. und beschäftigt sich gerade selber mit ihren Praktikumsmöglichkeiten und -bewerbungen. Kristin hat bereits ein Praktikum absolviert – bei der Friedrich-Ebert-Stiftung im Auslandsbüro in Budapest.

Wie können wir euch helfen?

Manchmal reicht es schon aus, über ein Thema zu sprechen, damit einiges klar wird. Wir können euch einige Tipps geben, Möglichkeiten aufzählen und euch die richtigen Ansprechpartner nennen. Wir sind vielleicht keine Experten, wir wissen aber, woher ihr eure Infos bekommen könnt.

Schaut einfach vorbei oder macht mit uns einen Termin aus!

 

21.11.2011, 19.00 Uhr – (Auslands-)Praktika

Referentinnen:

– Julia, Praktikum beim russisch-deutschen Zentrum in Tomsk

– Carolin, Praktikum bei Daimler in Stuttgart

– Jana, Praktikum bei der internationalen Speditionsfirma Willi Betz in Spanien

– Janine, Praktikum im BErliner Büro der der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament

Hier findet ihr einen Überblick über vergangene Veranstaltungen:

25.05.2011, 19.00 Uhr – Praktika im In- und Ausland

20.01.2011, 17.15 Uhr – Podiumsdiskussion „Europastudien – und dann?“

Europastudenten haben nach ihrem Abschluss unzählige Möglichkeiten in ihrer Berufswahl und eine breite Palette an möglichen Masterstudiengängen. In diesem Teil der Reihe wird über Zukunftsperspektiven als EuropastudentIn diskutiert. Marcus Hornung (B.A., M.E.S.), ehemaliger Europastudent und heute Lehrkraft in den Europastudien moderiert im Rahmen der Übung „Wissenschaftliches Arbeiten“ die Podiumsdiskussion.
Gäste sind:
– Prof. Dr. Stefan Garstecki (Kultur- und Länderstudien OME, TU Chemnitz)
– Torsten Menzel (ES-Alumnus, Teach First Deutschland)
– Alexander Reinhardt (ES-Alumnus, Stadtwerke Berlin)
– Nicole Müller (ES-Alumna, Career Service TU Chemnitz)

05.01.2011, 19 Uhr, TW11 R106 – Erasmus 

13.12.2010 – Freiwilligendienste 

Als Freiwillig/r ins Ausland und praktische Erfahrungen sammeln? EuropastudentInnen werzählen von ihren Erfahrungen mit Auslandsaufenthalten im rahmen von Freiwilligendiensten. Dabei gibt es Einblicke in verschiedene Förderungsprogramme und spannende Berichte aus verschiedensten Ländern.

Aus Chemnitz in die Welt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *