Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Seniorenkolleg an der TU Chemnitz
Seniorenkolleg

Pressemitteilung

 

"Ältere aus dem Erzgebirge fuhren erstmalig mit dem Kulturbus nach Chemnitz"

siehe auch Pressemitteilung der TU-Chemnitz

Im Rahmen der Kooperation zwischen der „Bürgerakademie Breitenbrunn“ und dem „Seniorenkolleg an der TU Chemnitz“ fuhren zum ersten Mal  12 Ältere am 10.7.2012 im Rahmen einer  Ganztagsexkursion von Breitenbrunn, Schwarzenberg und Aue  nach Chemnitz. Nach einem  Stadtrundgang besichtigten Sie in den Kunstsammlungen Chemnitz die Ausstellung „Landschaft als Weltsicht“ unter der Führung der Museumspädagogin Frau Katharina König.

Am Nachmittag nahmen Sie zusammen mit 700 Senioren des Seniorenkollegs am Vortrag von Herrn Heinz Prescher zum Thema „Mein Leben als Kammersänger“ teil. Der  78-jährige aktive Hörer im Seniorenkolleg stellte mit Worten, Bildern, Tonaufzeichnungen und Liedern, mit Klavierbegleitung durch den ehemaligen Dramaturgen am Opernhaus Herrn Feldmann, in beeindruckender Weise seine künstlerische Entwicklung vor. Anschließend nutzen die  Teilnehmenden die Möglichkeit, mit ihm und dem ehemaligen Dramaturgen über ihre Tätigkeit  am Chemnitzer Theater zu diskutieren.

Danach fuhren die Gäste aus dem Erzgebirge mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen zurück. Sie dankten für die Möglichkeit, das besuchte Angebot zur kulturellen Bildung in Chemnitz miterleben zu können und wollen mit weiteren Teilnehmenden  wiederkommen.
Diese Bildungsexkursion für Ältere entstand aus den sehr guten Erfahrungen mit dem Kulturbus der Kunstsammlungen Chemnitz mit bisher 6000 Schülern. Wie der Initiator, Prof. Dr. Roland Schöne, Wiss. Leiter des Seniorenkollegs an der TU Chemnitz berichtete, ist gemeinsam mit der Generaldirektorin der Kunstsammlungen Frau Ingrid Mössinger geplant, diesen hiermit erfolgreich erprobten Kulturbus für Ältere und generationsübergreifend mit Jüngeren, weiter einzusetzen, wenn dazu Sponsoren oder Fördermöglichkeiten eingeworben werden können.
So könnten auch Ältere am Vortrag des Rektors  Prof. Dr. Arnold van Zyl  zur weiteren Entwicklung der TU Chemnitz  am 2.Oktober 2012  im Seniorenkolleg teilnehmen und zugleich die Kunstsammlungen Chemnitz besuchen.  Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, mehr ältere Bürgerinnen und Bürger, aber auch  gemeinsam mit Jüngeren aus den ländlichen Regionen, die kulturellen Bildungsangebote in Chemnitz kennen zu lernen. Andererseits bietet es sich an, dass auch umgekehrt ältere Chemnitzer die ländlichen Regionen  besuchen, um Vorträge in der Bürgerakademie Breitenbrunn und Kultureinrichtungen im Erzgebirge zu besuchen, um auf diese angenehme Weise lebenslang zu lernen. 


Prof. Dr. Roland Schöne, Wiss. Leiter des Seniorenkollegs

Hörsaalfoto: Horst Claus, Sekretariat des Seniorenkollegs

Presseartikel