Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Seniorenkolleg an der TU Chemnitz
Seniorenkolleg

Polizeipräsident Uwe Reißmann sprach im Seniorenkolleg

SeniorenkollegVor 700 Seniorinnen und Senioren sprach am 15.10.2013 im Seniorenkolleg an der TU Chemnitz der Polizeipräsident Uwe Reißmann von der Polizeidirektion in Chemnitz zum Thema „Die Polizei im Wandel“. In seiner informativen und anschaulichen Vorlesung ging er auf den aktuellen Stand, die Lage der Polizeibeamten und die weitere Entwicklung der Polizeidirektion Chemnitz ein. Er informierte über das neue Programm zur Seniorenbetreuung und gab auch Empfehlungen, wie sich ältere Menschen vor kriminellen Versuchen, z.B. mit dem Enkeltrick oder Kaffeefahrten, schützen können. Er würdigte auch die geringe Beteiligung der Senioren mit nur 6 % als Opfer von kriminellen Straftaten und bei Verkehrsunfällen. Erfreulich ist die sinkende Tendenz von Straftaten in der Polizeidirektion mit einer wachsenden Aufklärungsquote.
Im Anschluss nutzten viele der aufmerksamen Zuhörer die Möglichkeit Fragen an den Präsidenten zu stellen. Das Spektrum der Anfragen und Diskussionsbeiträge umfasste z.B. die Polizeieinsätze bei Fußballspielen, Verkehrskontrollen, Lärmbelästigungen, die Tätigkeit der Bürgerpolizisten und vieles mehr.

Abschließend lud der Polizeipräsident zu Exkursionen in die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle und 2014 in das neue, noch im Bau befindliche moderne Lagezentrum ein.

Der wissenschaftliche Leiter des Seniorenkollegs Prof. Dr. Roland Schöne dankte dem Polizeipräsidenten für die bisherige Zusammenarbeit und seine Glückwünsche zum 20-jährigen Jubiläum des Seniorenkollegs; besonders auch für das Konzert des Polizeiorchesters Sachsen und dem Informationsstand der Polizei zur Festveranstaltung am 6.10.2013.

Prof. Dr. Roland Schöne

Foto: Frau Jana Kindt,
Pressesprecherin  der Polizeidirektion Chemnitz.

Presseartikel