Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Qualitätspakt Lehre
Workshop

Workshop Studienverlaufsberatung:

"Rundum gut beraten: Beratungsangebote von der Studienwahl bis zum Berufseinstieg"

Am 29.01. und 30.01.2020 findet an der TU Chemnitz im Auftrag des BMBF der Workshop Studienverlaufsberatung „Rundum gut beraten: Beratungsangebote von der Studienwahl bis zum Berufseinstieg“ statt. Der thematische Schwerpunkt liegt auf der Professionalisierung der Beratung und den Beratenden. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu diesen Themen ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen zu teilen und Ideen zu entwickeln. Bitte nehmen Sie Fragen zur Veranstaltung gerne Kontakt mit uns auf!

Die aktuelle Herausforderung für gute Beratung an Hochschulen besteht in der Entwicklung eines ganzheitlichen, professionellen Beratungsverständnisses. Bei diesem Prozess müssen alle beratenden Akteure in der Hochschule einbezogen und ein gemeinsames Professionsverständnis gefunden werden. Ausgehend von dieser Grundannahme beschäftigt sich der Workshop mit der Professionalisierung der Beratung und der Berater*innen an Hochschulen.

Am ersten Tag wird den Fragen nachgegangen, was gute Beratung ausmacht und wie diese durch die Themen Qualitätsmanagement, Digitalisierung und Netzwerkbildung gestaltet werden kann. Im Fokus stehen dabei die Themen Qualitätsmanagement, Digitalisierung, Netzwerke sowie die Einbindung von Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Beratung in die Lehr- und Studiengangentwicklung.

Am zweiten Tag stehen die Beratenden im Mittelpunkt: Was benötigen Berater*innen für gute Beratung und wie können Weiterbildungs- und Intervisionsformate etabliert werden? Im Anschluss besteht die Möglichkeit in „Weiterbildungsminis“ verschiedene Professionalisierungsformate kennenzulernen oder Unterstützungsformate wie z. B. Visualisierung in der Beratung einmal auszuprobieren. Zusätzlich zu den thematischen Angeboten soll über Zukunftskonzepte für die Studienberatung und mögliche Maßnahmen zu deren Realisierung diskutiert werden.

Der Workshop versteht sich dabei als Plattform, die es den Teilnehmenden ermöglicht, eigene Erfahrungen zu reflektieren, zu teilen und kritisch zu würdigen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch das Abendprogramm. Am „Murksabend“ werden Fehler und Misserfolge bei der Entwicklung neuer Beratungsformate in einem heiteren und lockeren Rahmen betrachtet und ausgelassen reflektiert.

Kontakt:

Franziska Lorz
  • Telefon:
    +49 371 531-32004
  • Fax:
    +49 371 531-832004
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Reichenhainer Straße 41, 09126 Chemnitz
  • Raum:
    2/41/130 (neu: C47.130)

Programm

Uhrzeit Start Uhrzeit Ende Phase
12:00 13:00 Ankommen und Registrierung
13:00 13:15 Begrüßung und Eröffnung
Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales
Dr. Maria Worf, Leitung des QPL-Projektes "TU4U"
13:15 14:15 Keynote
Beratung als Profession!? - Beratung in Professionalisierung
Prof. Dr. Marion Mayer, Alice-Salomon-Hochschule Berlin
14:15 14:45 Kaffeepause
14:45 16:45 Themen-Cafés
Café 1
Qualitätsmanagement in der Beratung
Franziska Lorz, Studienberaterin, TU Chemnitz; Sprecherin des Arbeitskreises "Qualitätsmanagement in der Studienberatung" der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie e.V.

Café 2
Digitalisierung und Beratung
Janine Funke, Lehrpraxis im Transfer plus, TU Chemnitz

Café 3
Lehre und Beratung zusammendenken
Ulrike Rada, Lehrpraxis im Transfer plus, TU Chemnitz

Café 4
Netzwerke für die Beratung
Antje Clausnitzer und Beate Wesenberg, Projekt Quickstart Sachsen, TU Freiberg

Café 5
Qualitäts- und Studiengangsentwicklung gemeinsam mit den Beratenden?!
Markus Haubold, Vorstandsmitglied im Career Service Netzwerk Deutschland e.V., Career Service der Westsächsischen Hochschule Zwickau
16:45 17:00 Organisatorische Pause zum Raumwechsel
17:00 18:00 Vortrag und Diskussion
"Kompetenzentwicklung durch Beratung in Übergangsphasen und im Studienverlauf unterstützen"
Dr. Maria Worf, Leiterin des QPL-Projektes "TU4U"
18:00 19:00 Pause
19:00 21:00 Abendprogramm mit Catering
"Murks gemacht – von Fehlern, Widerständen und Überraschungen"
Ort: Kulturcafé Weltecho

Thematischer Fokus: Die Professionalisierung der Beratenden

Uhrzeit Start Uhrzeit Ende Phase
09:00 10:00 Vortrag und Diskussion
Weiterbildungsbedarf von Beratenden in der 3B-Beratung
Carolin Kleeberg, Fachgruppe Fortbildung des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V.
10:00 10:30 Kaffeepause
10:30 12:00 Weiterbildungsminis
Session 1
Kollegiale Fallberatung an Hochschulen etablieren
Stephanie Seidel, Dr. Sara Rodefeld, Studienberaterinnen, TU Chemnitz

Session 2
Visualisierung in der Beratung nutzen
Wiebke Lückert

Session 3
Konzepte und Übungen zur Studienorientierung
Tillmann Grüneberg

Session 4
Achtsam in der Beratung sein
Franziska Brauner
12:00 12:15 Organisatorische Pause zum Raumwechsel
12:15 13:45 Abschlussrunde
"Vision Board: Die Zukunft der Studienberatung"
Fishbowl-Diskussion mit Graphic Recording
13:45 14:15 Abschied, Ausklang mit kleinem Mittagsimbiss

Anreise

Der Workshop „Studienverlaufsberatung“ findet an beiden Tagen am Campus Reichenhainer Straße der TU Chemnitz in den Gebäudeteilen Zentrales Hörsaalgebäude und Weinholdbau statt.

TU Campus

Adresse Workshop-Café
Zentrales Hörsaalgebäude
Reichenhainer Straße 90
09126 Chemnitz
Raum 2/N001

Lageplan Campus Reichenhainer Straße

Anreise mit dem Auto: Sie erreichen Chemnitz über die Autobahnen A4 und A72. Parkplätze für Gäste sind auf der Karte dargestellt.

Anreiseinformationen
Routenplaner
Lageplan Campus Reichenhainer Straße

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Das Universitätsgelände (Haltestelle "TU Campus") erreichen Sie mit den Straßenbahnlinien 3, C13, C14 und C15 (Richtung "Technopark"), die am Hauptbahnhof abfahren. Einige Züge halten auch am Südbahnhof. Von dort aus ist die Haltestelle "Bernsbachplatz" nur wenige Gehminuten entfernt. Auch hier erreichen Sie uns mit den Straßenbahnlinien 3, C13, C14 und C15 (Richtung "Technopark").

Konkrete Fahrtzeiten der Bahn und des ÖPNV erhalten Sie hier: Deutsche Bahn und CVAG

Übernachtung

In Chemnitz steht Ihnen eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung. Da wir leider keine Abrufkontingente zur Verfügung stellen können, empfehlen wir Ihnen frühzeitig eine Übernachtung zu buchen.

Hotels in Nähe zum Hauptbahnhof

Hotels in der Nähe Campus Reichenhainer Straße Hier können Sie eine Übernachtung finden: >>> Klick <<<

Personen

  • Im Zentrum der Themen-Cafés stehen aktuelle Professionalisierungsaufgaben und der aktive Austausch der Teilnehmenden sowie die gemeinsame Bearbeitung von Fragen. Alle Workshop-Teilnehmenden sind eingeladen, sich mit Ihren Erfahrungen und Projektergebnissen an den Themencafés zu beteiligen.
  • Den gemeinsamen Abend möchten wir nutzen, um über die Dinge zu sprechen, die nicht wie geplant liefen. In lockerer Atmosphäre werden wir in Tradition der „Fuckup-Nights“ dazu einladen, davon zu berichten, was überrascht hat, was schief ging und was am Ende ganz anders kam.
  • Bei den „Weiterbildungsminis“ können Teilnehmende zwischen Formaten wählen, die sich stärker mit der organisatorischen Etablierung von Formaten der Weiterbildung und des kollegialen Austauschs beschäftigen (Session 1) oder Formaten, die die Möglichkeit bieten, ein Weiterbildungsthema in kurzer Zeit auszuprobieren und dessen Tauglichkeit für die eigene Arbeit zu prüfen (Session 2 - 4). Durch die Auswahl soll ein zielgruppenspezifisches Angebot sowohl für Mitarbeitende zur Verfügung stehen, die stärker in der Planung und Organisation tätig sind wie auch für überwiegend in der Beratung Tätige.
  • Session 3: Konzepte und Übungen zur Studienorientierung

    Die Berufs- und Studienorientierung gehört zum Kerngeschäft der Studienberatung. Neben konkreten Informationsanliegen zu Studiengängen konfrontieren uns Klient*innen mit allgemeinen Beratungsanliegen innerhalb ihres persönlichen Studienwahlprozesses. Als Berater*in ist es wichtig einordnen zu können, welche Schritte der/die Ratsuchende schon gegangen ist und an welcher Stelle noch Unterstützungsbedarf besteht. Im Workshop wird dazu ein 10-stufiges Studienwahlmodell dargestellt und dazugehörige Methoden aufgezeigt. Anschließend werden beispielhaft verschiedene konkrete Methoden zur Potentialanalyse in Einzel- und Gruppensettings gemeinsam erprobt und reflektiert.
  • Das Abschlussplenum möchten wir nutzen, um eine Vision für die zukünftige Beratung zu zeichnen. Hierfür werden die Ergebnisse der Themen-Cafés des ersten Veranstaltungstages genauso genutzt wie die potentiellen Beiträge aller Teilnehmenden im Rahmen einer Fishbowl-Diskussion. Damit aus der gedachten Vision auch eine sichtbare wird, ist parallel zur Diskussion ein Graphic Recording geplant, welches im Nachgang zur Veranstaltung allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wird.

Personen


  • Prof. Dr. Marion Mayer. Diplom Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), Hochschullehrerin an der Alice Salomon Hochschule Berlin, Schwerpunkt Soziale Arbeit und Beratung. 

    Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Nordostniedersachsen, Fachbereich Sozialwesen; später Promotionsstudium und Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg im Mai 2010. Titel der Veröffentlichung: Beratungsarbeit im >Zwischen<. Professionalisierungswege der Weiterbildungsberatung für Frauen, 2011 im Barbara Budrich Verlag erschienen. Berufliche Praxis in der Erwachsenenbildung, Gedenkstättenarbeit sowie als Sozialarbeiterin in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe. Mehrjährige Tätigkeit in Forschungsprojekten zu Professionalisierungsprozessen in der Sozialen Arbeit sowie zu Genderforschung in dem Nachhaltigkeitswissenschaften. 

    Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Beratung in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit, Professionalisierung von Beratung, Neue Beratungsformate (Online-Beratung), Gender und Intersektionalität, Körper und Leib in Sozialer Arbeit und Beratung.  Machtsensible und diskriminierungskritische Perspektiven auf Beratung.

Dr. Maria Worf

Stephanie Seidel
  • Telefon:
    +49 371 531-32191
  • Fax:
    +49 371 531-832191
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Reichenhainer Straße 41, 09126 Chemnitz
  • Raum:
    2/41/131 (neu: C47.131)
  • Studienabschluss/Ausbildung:
    Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement (M.A.)
    Europa-Studien mit Sozialwissenschaftlicher Ausrichtung, Wirtschaftswissenschaftlicher Ergänzung (B.A.)
  • Beratungserfahrungen:
    • seit 2012 Beraterin im Projekt TU4U | Individuelle Beratung rund ums Studium
    • 2012 - 2014 Lehrkraft und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Europäische Studien
  • andere Aufgaben im Projekt:
    • Koordination Teilprojekt "Lernräume schaffen, Übergänge beraten und gestalten"
    • Koordination Study Skills Workshop im Lern|RAUM
    • Koordination Arbeitskreis Kompetenzorientierung an der TU Chemnitz

Dr. Sara Rodefeld
  • Telefon:
    +49 371 531-39187
  • Fax:
    +49 371 531-839187
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Reichenhainer Straße 41, 09126 Chemnitz
  • Raum:
    2/41/126 (neu: C47.126)
  • Ausbildung/Studienabschluss:
    Magister in Germanistik, Soziologie und angewandter Sprachwissenschaft; Doktor in deutscher Literatur- und Sprachgeschichte
  • Beratungserfahrung:
    • seit 2012 Beraterin zum Wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben
    • vorher wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Chemnitz Institut Germanistik, Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg Abteilung Ältere Philologie

  • Tillmann Grüneberg ist systemischer Berater und Therapeut und als selbstständiger Studienberater tätig (DEEP! Die Entwicklung eigener Potentiale). Er hat einen Master in Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung abgeschlossen und arbeitet derzeit an der Universität Leipzig an einer Promotion zum Thema: Begabungsvielfalt als Herausforderung der Studienwahl. Darüber hinaus arbeitet er als Trainer im Bereich Ausbilderqualifizierung und als Lehrbeauftragter an der Universität Leipzig. In diesem Jahr erschien sein Ratgeber für Oberststufenschüler*innen bei Springer: „Mit den richtigen Fragen zum richtigen Studium“.

Ansprechpartnerin

Franziska Lorz
  • Telefon:
    +49 371 531-32004
  • Fax:
    +49 371 531-832004
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Reichenhainer Straße 41, 09126 Chemnitz
  • Raum:
    2/41/130 (neu: C47.130)

Presseartikel