Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Qualitätspakt Lehre

Studienerfolg ergründen

Ziel:
Ergänzung und Weiterentwicklung studienerfolgsbezogener Qualitätssicherungsinstrumente durch qualitative, maßnahmenbezogene und evidenzbasierte Forschungen unter Bündelung und Reflexion auf universitätsweite Qualitätsmanagementstrukturen (Teilprojekt 5)

Kurzbeschreibung:
Um Studienerfolg bzw. Studienabbruch als langen, kumulativ biografischen Entscheidungs-, Orientierungs- und Suchprozess zu ergründen und in seinen komplexen Wirkungszusammenhängen zu erfassen, ist es nötig, die vorhandenen statistischen Daten und Berechnungsmodelle durch weitere v. a. qualitative, maßnahmenbezogene und evidenzbasierte Forschungen zu ergänzen. Die Analyse dieser Beobachtungen soll in Empfehlungen für das weitere Vorgehen im Kontext der Studienerfolgsaktivitäten der TU Chemnitz transferiert werden und so einen Qualitätskreislauf anstoßen bzw. in bestehende Qualitätskreise integriert werden. In diesem Zusammenhang soll ein Expertenkreis „Studienerfolgswerkstatt“ zur diskursiven Entwicklung eines fakultätsübergreifenden Studienerfolgsverständnisses und einer entsprechenden Operationalisierung regelmäßig zusammen finden und so die Durchführung entsprechend angemessener Datenerhebungen sowie die Interpretation, Berichterstattung und Projektierung von Maßnahmen in Bezug auf Studienqualität begleiten.

Ausgewählte Arbeitspakete und Maßnahmen:

  • Evidenzbasierte, maßnahmenbezogene Prozessbegleitung vereinzelter Projektmaßnahmen
  • Entwicklung neuer Ansätze zu Abbildung von Studienerfolg und Operationalisierung abgestimmter Qualitätssicherungsinstrumente
  • Entwicklung, Durchführung und Auswertung von und mit studienerfolgsbezogenen Qualitätssicherungsinstrumenten

Presseartikel