Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Qualitätspakt Lehre

Teilprojekt 3: Lernräume schaffen, Übergänge beraten und gestalten

Ziel:
Verbesserung von Betreuungsmöglichkeiten und Aufenthaltsoptionen für gemeinsames studentisches Lernen unter tutorieller Betreuung und unter Berücksichtigung fach- und kulturspezifischer Lernvoraussetzungen.

Kurzbeschreibung:
In der Folge und Beachtung der postmodernen Herausforderungen entfalten sich neue Aufgaben und Veranstaltungsformate in Lehre und Beratung von Studierenden. Für die Lehre ist insbesondere die Schaffung von Voraussetzungen für schlüsselkompetenzorientierte Lehr-Lern-Settings von der Planung über die Durchführung bis hin zur Ergebnisüberprüfung und -sicherung von Bedeutung. In der Beratung ergeben sich neue Aufgabenfelder, die nicht mehr nur durch vermittelnde Informations- bzw. Expertenberatung organisiert werden können. Aus den Erfordernissen leitet sich eine Übergangsberatung ab, die durch Individualität, Überfachlichkeit, Situativität, Biografiebezug, Erfahrungsbezug und Kompetenzorientierung gekennzeichnet ist. Professionell begleitet wird die Übergangsberatung durch die Arbeitsgruppe Beratung. Durch die Zusammenführung der Expertise von universitätsweit agierenden Beratenden sowie im Hochschulkontext Beratenden in regelmäßigen Gesprächsrunden wurde ein wichtiger Beitrag zum professionalisierten Beratungshandeln geschaffen. Es gab konstruktive Auseinandersetzungen über Themen wie Übergänge, Studienabbruch, Schnittstellenmanagement, Internationalisierung und Diversity. In diesen Rahmen wurde ein gemeinsam ausgehandeltes Beratungshandbuch, eine Austauschplattform im Internet sowie ein Webportal über alle Beratungseinrichtungen der TU Chemnitz geschaffen, die im Folgeprojektzeitraum als Grundpfeiler der Professionalisierungsarbeit dienen sollen.

Mit der Erprobung des Lern|Raum als neuartigem Lern- und Beratungsformat wurde der in Untersuchungen nachgewiesene Bedarf nach sozialen und teilnehmerorientierten Lernangeboten gedeckt sowie eine Plattform und Infrastruktur für das Erlernen von Study und Soft Skills geschaffen. Individuelle Beratungsanliegen werden im Lern|Raum in Form von themenspezifischen Workshops gebündelt werden. Workshops zu Sozialkompetenzen, Selbstmanagement, Methoden- und Sachkompetenzen finden bereits statt und sollen weiterentwickelt werden.

Ausgewählte Arbeitspakete und Maßnahmen:

  • Koordination und Weiterentwicklung der fakultätsspezifischen und fakultätsübergreifenden Lernräume
  • Durchführung von Workshops im Lern|RAUM
  • Durchführung von Übergangsberatung an den beteiligten Fakultäten
  • Weiterführung der AG Beratung und Ausweitung der Professionalisierungsarbeit auf Fachstudienberater
  • Einrichtung einer Koordinationsstelle zum wissenschaftlichen Arbeiten und Aufbau einer Schreibwerkstatt
  • Durchführung und Weiterentwicklung von Angeboten zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Etablierung einer Kontaktstelle zur fachlichen Beratung und Betreuung von intern. Studierenden, Vernetzung und Strategiebildung

Presseartikel