Navigation

Jump to main content
Quality Pact for Teaching
For Tutors

Tutor Qualifications

The Tutor Qualification is directed to all those student tutors or trainers who need to acquire didactic basic qualifications and teaching methods in order to successfully hold lectures. This program is equally suited for you- whether you have already come into contact with teaching and you want to work in this field in the future, or you’re just interested in teaching in general.

There is also the possibility of receiving the certificate "Modul: Tutor/-in", which consists of four modules and can be completed in the process of one term

Studentische Tutor/-innen und Übungsleiter/-innen sind in einem erheblichen Ausmaß an der Lehre – insbesondere in der Studieneingangsphase – beteiligt. Eure Funktionen und Einsatzbereiche sind meist sehr vielfältig und verantwortungsvoll. Ihr unterstützt die Professor/-innen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Lehre, pflegt und optimiert die Lehrveranstaltungsmaterialien und ihr könnt als studentische Peers eure Kommiliton/-innen auf einer niederschwelligen, kollegialen Ebene beraten und betreuen.
  • Lernen durch Lehren: In der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Tutoriums gewinnt ihr für euch selbst eine Struktur und ein tiefgehendes Verständnis der Inhalte.
  • Soft-Skills für jetzt und später im Beruf: Tutor/-in sein heißt, bereits während des Studiums das eigene fachliche Wissen mit Präsentations-, Moderations-, Leitungs- und Teamfähigkeit (Schlüsselkompetenzen) zu verknüpfen, Fähigkeiten im Zeit- und Projektmanagement (weiter) zu entwickeln und sich in Reflexivität zu üben.
  • Kontakt in die Professuren und die Universitätsstruktur: Der gute Kontakt zu den Lehrenden und die enge Anbindung an die Professor/-innen mündet oft in weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten als Hilfskraft oder später als Lehrkraft für besondere Aufgaben bzw. wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in.
  • Gut integrierbarer Nebenjob: Der ganz gut bezahlte Nebenjob als Tutor/-in lässt sich meist sehr gut mit eurem eigenen Studium vereinbaren und sogar mit der ein oder anderen Aufgabe verknüpfen.
  • Fit für die Lehre: Entscheidet ihr euch für eine Karriere an der Universität, habt ihr mit einer Tätigkeit als Tutor/-in gute Voraussetzungen und bereits Erfahrungen für den späteren Einstieg in die akademische Lehre sammeln können.
Das ist ganz unterschiedlich und meist abhängig von den Fakultäten und Studiengängen. Fallt ihr durch aktive und überzeugende Mitarbeit während eures Studiums auf, so kann es sein, dass euch die Professor/-innen direkt ansprechen und fragen, ob ihr sie als Tutor/-in unterstützen wollt. In anderen Fällen gibt es öffentliche Ausschreibungen an den Pinnwänden der Fachbereiche, den Newsgroups oder in der Jobbörse.
Neben einer Menge Erfahrung und einer Riesenportion Soft Skills werden Tutor/-innen auch ganz gut bezahlt. Die Vergütung richtet sich nach den aktuellen Tarifsätzen für studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskräfte.

Der zeitliche Umfang einer Tätigkeit als Tutor/-in ist sehr unterschiedlich. Ihr werdet meist auf 20 bis zu 40 Stunden pro Monat eingestellt.  Zu euren Aufgaben zählt die Vor- und Nachbereitung und die Durchführung der Tutorien sowie die Beratung und Betreuung der Studierenden bei kleinen Haus- und Übungsaufgaben. In den meisten Fällen gehen die Verträge über ein Semester. Habt ihr euch bewährt und sind Mittel verfügbar, kann es auch weitergehen.
In der Regel liegt die Verantwortung für das Tutorium bei den Hochschullehrer/-innen. Sie leiten euch an und geben eure Arbeitsaufgaben vor.
Das geht z.B. mit unseren Angeboten für euch als angehende oder schon erfahrene Tutor/-innen und Übungsleiter/-innen.

Tutorensprechstunde:

In der Tutorensprechstunde habt ihr die Möglichkeit, euch bei individuellen Fragen oder Problemen, die bei der Vorbereitung, Durchführung oder Nachbereitung der Tutorien entstehen, von einem/r TU4U-Mitarbeiter/-in unterstützen zu lassen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Kontakt:

Susann Kappler
  • Leitung TP 2
  • Koordination Tutorenprogramm

1. Baustein: Didaktische Basisqualifizierung

In diesem zweitägigen Workshop beschäftigen wir uns mit den Grundlagen des Lernens und Lehrens und stellen uns der Frage, was macht gute Lehre überhaupt aus? Auf Grundlage eurer eigenen Erfahrungen als Lernende und Lehrende lernt ihr die Basics in Sachen Didaktik und Lerntheorie. Außerdem werdet ihr Schritt für Schritt den Planungsprozess eines Tutoriums nachvollziehen und Tipps für schwierige Situationen wie z.B. Zeitdruck bei großer Stoffmenge und den Umgang mit sehr großen oder heterogenen Gruppen erhalten.

Nächster Workshop Wintersemester 2019:

  • 15. November 2019 (09.00 – 16.00 Uhr) im Thüringer Weg 7, Raum K012
  • 29. November 2019 (09:00 – 15.00 Uhr) im Thüringer Weg 7, Raum K012

2. Grundbaustein: Hospitationen

Holt euch konkretes und zielgerichtetes Feedback für euer Tutorium oder eure Übung. Wir kommen gern in eure Veranstaltung und beobachten euch während eurer Arbeit, um euch Rückmeldung zu eurer Lehrtätigkeit zu geben. Somit erhaltet ihr Tipps und Hinweise, wie eure Lehrveranstaltungen noch besser gelingen können.

Nächster Termin:

  • Nach Vereinbarung entsprechend eurer Lehrveranstaltung
Tobias Lemke

3. Grundbaustein: Aufbaukurs zur didaktischen Basisqualifizierung

Der Aufbaukurs richtet sich an alle, die an der didaktischen Basisqualifizierung teilgenommen haben.

Wir vertiefen eure methodischen Kenntnisse aus dem didaktischen Basiskurs und beschäftigen uns erneut mit der Frage, wie kann gute Lehre gelingen? Ihr lernt weitere Methoden kennen, die ihr zum Teil schon im Workshop auf euer eigenes Tutorium übertragen könnt, um es noch erfolgreicher und ansprechender gestalten zu können.

Nächster Termin Wintersemester 2019:

  • 06. Dezember 2019 (09.00 – 15.00 Uhr) im Thüringer Weg 7, Raum 009

4. Grundbaustein: Lehrprobe

Das "Modul: Tutor/-in" wird durch eine Lehrprobe erfolgreich abgeschlossen. Wir hospitieren erneut eure Veranstaltung, um euch abschließende Hinweise für eine gelungene Lehreinheit zu geben.

Nächster Termin:

  • Nach Vereinbarung entsprechend eurer Lehrveranstaltung
Tobias Lemke

Anmeldung

Für die Workshops meldet ihr euch bitte per E-Mail unter Angabe eures Studiengangs und Fachsemesters an:

Susann Kappler

Press Articles