Navigation

Springe zum Hauptinhalt

Bisherige Veranstaltungen
Banner LNDAH

Nachts in der Mensa: Rückblick Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2019

Nach sieben langen Nächten
Pünktlich zu Beginn der siebten Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten füllte sich die Mensa der Reichenhainer Straße mit alten und neuen Gesichtern. Viele neue und neugierende Studierende nahmen Platz in der aufgebauten Schreibwerkstatt. Andere kamen bereits zu den vergangenen Veranstaltungen, um den Startschuss für ihre Semesterprojekte einzuläuten. Schreibberater, URZ-Berater, Bibliotheksberater, Berater rund ums Studium und viele mehr erwarteten die Schreib- und Arbeitswilligen und so ging es schnell zur Sache. Der Abend wurde mit einem Workshop der Psychosozialen Beratungsstelle zum Thema Aufschiebeverhalten eingeläutet. Dieses Verhalten ließen die Teilnehmer allerdings nicht erkennen. Etwa 150 Studierende schrieben bis in die späten Abendstunden, nahmen die Unterstützung der Berater wahr und besuchten die Workshops rund ums Schreiben, Formatieren und Entspannen. Snacks, Kaffee und Massage, vom Studentenwerk bereitgestellt, halfen den Schreibenden, die Konzentration über den Abend hinweg aufrechtzuerhalten. Nach Mitternacht verließen die meisten Teilnehmer die Mensa, manch einer mit fertiger Hausarbeit im Gepäck. Doch ob mit Texten, Ideen, Tipps, Motivation oder TU4U-Schweinehundpaketen – am Ende ging niemand mit leeren Händen nach Hause.


Presseartikel