Navigation

Inhalt Hotkeys

Start
Banner LNDAH



Die "Lange Nacht der aufgeschoben Hausarbeiten" findet am 02.03.2017 statt. Beginn ist um 18:30 Uhr.

Die Abgabefrist sitzt im Nacken, der Schreibtisch ist überladen und die Ausreden kann man schon selbst nicht mehr hören.

Wer der Einsamkeit der vier Wände entfliehen und sich der Aufschieberei entgegenstellen will, ist bei der langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten genau richtig.

Hier erhält jeder die Möglichkeit, allein oder in Gruppen unter professioneller Beratung und mit einem kreativen Rahmenprogramm seine Arbeit in Angriff zu nehmen.

Die weltweit zeitgleich stattfindende Veranstaltung bietet Studierenden die Möglichkeit, das vielfältige Angebot der Universität im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens in kompakter Form wahrzunehmen und gemeinsam die Motivation für Studium und Schreibprojekte aufrechtzuerhalten.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Computer müssen selbst mitgebracht werden.

Im Anschluss an die Lange Nacht der aufgeschoben Hausarbeiten findet unsere Schreibwoche statt. >>> Zur Schreibwoche

Kurz:
• Schreibberatung
• Rechercheberatung
• Schreibübungen
• Schreibblockaden abbauen
• Entspannungsübungen
• Aufschiebeverhalten erkennen


International students welcome - writing advisory will be offered in English

Ansprechpartner

Portrait: Luis Meier
Luis Meier
  • Telefon:
    +49 371 531-31078
  • Fax:
    +49 371 531-831078
  • Raum:
    Reichenhainer Straße 39, 2/39/206
  • E-Mail:
Wir danken den Freunden der Gesellschaft der TU für ihre Unterstützung.

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …