Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Nachrichtenarchiv

Veranstaltungsreihe - 04.08.2016



Den Abschluss unserer Veranstaltungsreihe Knackpunkt Referate bildet die LiT.Werkstatt: Referate als Präsentations- und Prüfungssituation – (Peer-)Feedback, Bewertung, Benotung am 28.09.2016 und 29.09.2016 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr | TU Dresden

In der LiT.Werkstatt stehen Ihnen, nach dem Prinzip der „Offenen Werkstatt“ (Raum, Werkzeuge und fachlicher Rat für kreative und eigensinnige Reparaturen und Produktionen*),  vier „Werkbänke“ zur Verfügung, an denen Sie die Bewertung der studentischen Referate vorbereiten oder weiterentwickeln können: Bewertung auf Lernziele abstimmen, (Peer-)Feedback einbinden, Bewertungsraster entwickeln und Referate als mündliche Prüfungssituation begleiten.

An den jeweiligen Werkbänken können Sie „Werkzeuge“ wie Literatur, Handouts oder Praxisbeispiele nutzen. Zudem stehen Ihnen die LiT.Mitarbeiterinnen beratend zur Seite. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, sich mit anderen Lehrenden über Erfahrungen und Modelle aus der Praxis auszutauschen.

Weitere Informationen erhalten Sie über  das BMBF Verbundprojekt "Lehrpraxis im Transfer" von Ulrike Bergmann (ulrike.bergmann@phil.tu-chemnitz.de)

Um eine Anmeldung wird gebeten. Es sind derzeit noch freie Plätze verfügbar.

    

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …