Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Nachrichtenarchiv

Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten am 4. März 2015 von 19 bis 2 Uhr in der Mensa Reichenhainer Straße

- 01.01.2015



Die Abgabefrist sitzt im Nacken, der Schreibtisch ist überladen und die Ausreden kann man schon selbst nicht mehr hören. Wer der Einsamkeit der vier Wände entfliehen und sich der Aufschieberei entgegenstellen will, ist bei der langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten genau richtig. Hier erhält jeder die Möglichkeit, allein oder in Gruppen unter professioneller Beratung und mit einem kreativen Rahmenprogramm seine Arbeit in Angriff zu nehmen. Die weltweit zeitgleich stattfindende Veranstaltung bietet Studierenden die Möglichkeit, das vielfältige Angebot der Universität im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens in kompakter Form wahrzunehmen und gemeinsam die Motivation für Studium und Schreibprojekte aufrechtzuerhalten. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Computer müssen selbst mitgebracht werden.

    

Presseartikel

  • Raus aus der Komfortzone

    Dr. Steffen Jahn hat 14 Jahre in Chemnitz gelebt, studiert und promoviert. 2013 entschließt er sich, seine Komfortzone zu verlassen und arbeitet nun an der Universität in Göttingen …

  • 1918 Kreuzweg 2018

    Schloßbergmuseum zeigt ab 29. April 2018 einen Werkzyklus des Künstlers Berndt Johannsen - Romanisten der TU sind am Ausstellungskonzept beteiligt …