Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Nachrichtenarchiv

Neues Sächsisches Hochschuldidaktik Zertifikat plus - 28.06.2018



Ab dem Programm Herbst & Winter 2018/2019 gibt es im Zertifikat einige Neuerungen. Damit reagierte das HDS auf vielfältige Wünsche und Erfahrungen aus dem bisherigen Zertifikatsprogramm.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die neuen Regelungen:

Ziel des Zertifikatsprogramms ist,

… den Professionalisierungsgrad sächsischer Lehrtätigkeit zu erhöhen, indem Sie

… Ihre individuelle Lehrkompetenz in den Bereichen Wissen, professionelle Werthaltung sowie Handlungsfähigkeit erweitern und gleichzeitig

… einen Perspektivwechsel in der Lehre umsetzen – den Shift from Teaching to Learning.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Lehrende aller Erfahrungsstufen, insbesondere an den wissenschaftlichen Nachwuchs, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen und Lehrbeauftragte, vorrangig den Lehrenden der am HDS beteiligten Mitgleidshochschulen offen.

Das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat besteht aus drei Modulen und hat einen Gesamtumfang von 240 Arbeitseinheiten (1 AE = 45 min).

Das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat plus besteht aus dem Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikat (240 AE) und der Anerkennung AKTiver Lehre (90 AE) und hat somit einen Gesamtumfang von 330 AE. (Zertifikatsordnung in der Fassung vom 12.04.2018).

Die Anerkennung von Leistungen an das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat fällt in den Aufgabenbereich der Geschäftsstelle des HDS.

Das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat ist bundesweit anerkannt, da das HDS sich den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik angeschlossen und eine entsprechende Deklaration (siehe dghd Qualitätsstandards) unterzeichnet hat.

 

Für das Zertifikat anerkannt werden:

selbstverständlich alle HDS-Angebote (außer Hochschuldidaktische Grundlagen) -> leichte Variation vom 200 AE

alle genuin hochschuldidaktischen Weiterbildungsleistungen, wenn die Veranstaltungen einen eindeutigen Bezug zur Hochschuldidaktik bzw. Hochschullehre haben

alles Weitere regelt die „Regelung zur Anerkennung von Weiterbildungsangeboten für das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat“ (Stand: 12.04.2018) - siehe Anerkennungsregelung.

 

Für die AKTive Lehre anerkannt werden:

alle hochschuldidaktischen Aktivitäten sowie hochschuldidaktisches Engagement (z.B. im Rahmen von LiTplus)

Für jedes absolvierte Modul erhalten Sie eine Modulbescheinigung. In Modul 2 erhalten Sie für jedes Einzelangebot einen Teilnahmenachweis.

In der AKTiven Lehre reflektieren Sie Leistungen in einem Reflexionsdokument.

Alle Einzelnachweise bzw. Reflexionsformulare reichen Sie gebündelt in der Geschäftsstelle des HDS unter programm(at)hd-sachsen.de ein.

Nach Beendigung aller Module erhalten Sie das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat á 240 AE. Nach zusätzlichem Abschluss der AKTiven Lehre erhalten Sie das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikatplus.

-----------------------

Sie haben Fragen zur Umstellung oder zur Anerkennung? Wir beraten Sie gerne:

 

beratung(at)hd-sachsen.de

Telefon 0341 9730127

 

Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen

Universität Leipzig

Wächterstraße 30

04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30080

Telefax: +49 341 97-30045

E-Mail: geschaeftsstelle(at)hd-sachsen.de

 

Gefördert vom

Qualtitäspakt Lehre: Förderkennzeichen 01PL12064A

    

Presseartikel