Navigation

Inhalt Hotkeys
Qualitätspakt Lehre
Nachrichtenarchiv

Rückblick Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2017 - 15.03.2017



Zum fünften Mal hieß es in der Mensa „Gute Nacht und viel Erfolg beim Schreiben“. Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten zog am 2. März 2017 wieder einmal Studierende aller Fakultäten und Fächer an. Bereits kurz nach der Eröffnung waren die Schreibtische belegt und die ersten Berater im Gespräch. Neben Schreibberatern unterstützten auch Berater für akademische Integration internationaler Studierender, das Team des Universitätsrechenzentrums, die Sozialberater des Studentenwerks und natürlich die TU4U-Berater die Studierenden an diesem Abend. Das Studentenwerk versorgte die Schreibenden mit einem vielfältigen Buffet und die Kaffeemaschinen der Bar Ausgleich liefen die ganze Nacht auf Hochtouren. Während in der Mensa-„Schreibwerkstatt“ eine rege doch konzentrierte Arbeitsatmosphäre herrschte, sammelten Workshopteilnehmer im Nebenraum, der Sachsenstube, Impulse und Hilfestellung zu verschiedenen Themen. Ob Prokrastination, Schwierigkeiten bei der Forschungsfrage oder Themenfindung, Formatierungs- oder Recherchefragen – viele Schwierigkeiten konnten in Angriff genommen werden. Entspannungsübungen, Bewegungsspiele und Nackenmassagen taten ihr Übriges und halfen den Teilnehmern bis nach Mitternacht bei der Sache zu bleiben. So verließen nicht nur müde, sondern auch zufriedene Gesichter zu nächtlicher Stunde die Mensa – vielleicht mit der ein oder anderen fertigen Hausarbeit im Gepäck.

    

Presseartikel