Navigation

Inhalt Hotkeys
Forschungsgruppe Zugmittel und Tribologie
Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Aktivitäten

VDI-Fachkonferenz Umschlingungsgetriebe, Stuttgart
Am 11. und 12. Dezember findet in Stuttgart die „9. VDI-Fachkonferenz Umschlingungsgetriebe 2018” statt. Dort spricht Jens Sumpf über die „Auslegung von Stetigförderern mit Kunststoffgleitketten”.
VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (VDI-GPP)
Interdisziplinäre Wissenschaftliche Konferenz, Mittweida
Im Rahmen der 25. Interdisziplinären Wissenschaftlichen Konferenz Mittweida sprach Ralf Bartsch über „Prozessdatenüberwachung in Kettenfördersystemen”. Die Konferenz wurde vom 24. bis zum 25. Oktober abgehalten.
25. Interdisziplinare Wissenschaftliche Konferenz, Mittweida
Fachkolloquium der WGTL, Wien
Jan Finke sprach auf dem 14. Fachkolloquium der WGTL zum Thema „Rollende Abstützung von Transportzahnriemen in der Anwendung”. Die Veranstaltung fand am 26. bis zum 27. September in Wien statt.
Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik e.V.
Tribologie-Fachtagung, Göttingen
Auf der am 24. bis zum 26. September stattfindenden Tribologie-Fachtagung der GfT in Göttingen war Ralf Bartsch mit dem Beitrag „Approach for Predicting the Friction Temperature between Thermoplastics in Dry-Running Sliding Friction with Periodically Recurring Contacts” vertreten.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
International Conference on VIBROENGINEERING, Zittau
Jens Strobel hielt auf der 33. internationalen VIBROENGINEERING-Konferenz den Vortrag „Influences on Dynamic Behavior of Sliding Chain Conveyors”. Die Konferenz fand am 24. bis zum 26. September in Zittau statt.
JVE International
Strom übertragender Zahnriemen, Hannover Messe
Der zusammen mit der Firma System-Automation Zimmer und dem Fraunhofer IWU entwickelte Strom übertragende Zahnriemen wurde auf der Hannover Messe ausgestellt. Die Messe fand vom 23. bis zum 27. April statt.
Strom übertragender Zahnriemen
Vortrag auf dem Forum tech transfer, Hannover Messe
Jens Sumpf sprach am 25. April auf der Hannover Messe über die Bedeutung der Kunststoff-Tribologie in der Fördertechnik. Der Vortrag lief im Rahmen der Vortragsreihe „Analytik & Tribologische Kontakt-Systeme” des Analytical Tribology Network (ATN) auf dem Forum tech transfer.
Hannover Messe
Promotion erfolgreich abgeschlossen
Unser Doktorand Jens Strobel hat am 13. April seine Dissertation mit dem Titel „Untersuchung von Schwingungen an einem Stetigfördersystem mit Kunststoffgleitketten” erfolgreich verteidigt und somit seine Promotion abgeschlossen. Dazu gratulieren wir Jens Strobel herzlich. Die Arbeit wurde von Prof. Dr.-Ing. Klaus Nendel (Professur Fördertechnik) und Prof. Dr.-Ing. Uwe Mahn (HS Mittweida) betreut und begutachtet.
Jens Strobel
Rollend abgestützte Zahnriemen, LogiMAT Stuttgart
Auf der Messe LogiMAT, die vom 13. bis 15. März stattfand, stellte die Denipro AG den modularen Matrix-Sorter denigrid vor. Mit dem System können Fördergüter, z. B. Ladungsträger, gezielt in alle vier Richtungen auf der Förderebene bewegt werden, so dass eine gewünschte Sortierung erreicht wird. Basis des denigrid-Systems sind rollend abgestützte Zahnriemen, welche mit der Firma Breco und uns zusammen entwickelt wurde.
Rollend abgestützter Zahnriemen

Aktivitäten 2017

Goldmedaille für hybride Förderkette, Nürnberg
Auf der größten deutschen Erfinder­messe iENA (Ideen. Erfindungen. Neuheiten) in Nürnberg Anfang November wurde die von der Professur Fördertechnik im Rahmen des Bundes­exzellenz­cluster MERGE zusammen mit der Firma Goepfert aus Lengefeld entwickelte hybride Förder­kette mit der Gold­medaille ausgezeichnet.
Hybride Förderkette (Kettenglied)
Technomer, Chemnitz
Am 09. und 10. November 2017 fand die 25. Fachtagung über Verarbeitung und Anwendung von Polymeren (Technomer) statt, auf der wir mit zwei Beiträgen vertreten waren: André Bergmann referierte über "Reibwertreduktion durch gezielte Makrostrukturierung der Oberfläche von Reibsystemen mit Kunststoffbeteiligung" und Tobias Weisbach stellte eine "Verbundgleitfolie für Logistik und Sport" vor.
Technomer
Tribologie-Fachtagung der GfT, Göttingen (25.-27. September 2017)
Tobias Weisbach referierte auf der jährlich stattfindenden Fachtagung der Gesellschaft für Tribologie (GFT) �ber die "Thermoplastische Verbundfolie für Rennrodeltraining". Im Rahmen des Beitrags wurde eine mehrschichtige Verbundfolie vorgestellt, welche für ein realistischeres Rennrodel- und Bobtraining eingesetzt werden kann.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
Fachkolloquium der WGTL, Graz (20./21. September 2017)
Clemens Rohne und Ralf Bartsch hielten Vorträge auf dem jährlich stattfindenden Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik (WGTL). Clemens Rohne sprach zum Thema "Beitrag zur Entwicklung und Herstellungstechnologie hybrider fürderketten" und Ralf Bartsch präsentierte das Thema "Semi-analytischer Ansatz zur Berechnung der Reibtemperaturen in Gleitkettenfürderern".
WGTL
Promotion erfolgreich abgeschlossen
Wir gratulieren unserem Doktoranden Ralf Bartsch zu seiner abgeschlossenen Promotion. Ralf Bartsch hat seine Dissertation am 14. Juni 2017 mit dem Titel „Erweiterung der Dimensionierungs­grundlagen für Gleitketten­fürder­systeme” bei der Fakultät für Maschinenbau eingereicht und am 12. Septemper 2017 mit dem Rigorosum und der Disputation erfolgreich beendet. Betreut und begutachtet wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Klaus Nendel (Professur fürdertechnik) und Prof. Dr.-Ing. habil. Bernd Platzer (Professur Technische Thermodynamik).
Ralf Bartsch
Internationales Symposium GKT '17, Chemnitz
Das internationale Symposium „Kunststoffgleitketten und Tribologie in der fürdertechnik” (GKT) fand am 11. und 12. April 2017 zum dritten Mal statt. Entwickler, Hersteller, Zulieferer und Anwender von Kettenfürdersystemen diskutierten neueste Entwicklungen und Forschungsergebnisse. Mit 92 Gästen aus 9 Ländern war erneut eine Erhöhung der Teilnehmerzahl zu verzeichnen, wodurch das große Interesse von Industrie und Forschung an der Thematik bestätigt wurde.
GKT 2017

Frühere Aktivitäten

Tribologie-Fachtagung der GfT, Göttingen (27./28.09.2016)
Ralf Bartsch sprach auf der jährlich stattfindenden Fachtagung der Gesellschaft für Tribologie (GFT) über die "Analyse der Reibtemperatur von thermoplastischen Gleitkontakten am Beispiel von POM-PE Paarungen". Dabei wurde die reibungsbedingte Erwärmung von Kunststoffketten und -gleitschienen in fürdersystemen thematisiert und die Ergebnisse systematischer Modellversuche vorgestellt. Weiterhin wurde ein semi-analytisches Modell zur Berechnung der Kontaktflächentemperatur präsentiert.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
Kunststofftechnisches Kolloquium, Chemnitz (14.06.2016)
Großes Interesse der Studenten und Mitarbeiter am Vortrag von Jens Korte und Heiner Tieben von der Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG in Haren zum Thema "Eigenschaften und Fertigungsprozess von Bauteilen aus PE-UHMW". Neben anderen Anwendungen ist Ultrahochmolekulares PE der wichtigste Grundwerkstoff für Gleitschienen für Transportketten und Zahnriemen. Der Vortrag fand im Rahmen des Kunststofftechnischen Kolloquiums des Instituts für fürdertechnik und Kunststoffe statt.
CeMAT, Hannover (31.05.-03.06.2016)
Auf der wichtigsten Messe der Materialfluss- und Logistikbranche in Hannover war Z+T mit einem Exponat auf dem Gemeinschaftsstand der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL) vertreten.
International MERGE Technologies Conference for Lightweight Structures, Chemnitz (01./02.10.2015)
Auf der Konferenz wurden durch Clemens Rohne (Z+T) aktuelle Ergebnisse des Forschungsbereiches C2 des Bundesexzellenzclusters MERGE – Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen - präsentiert. Hierbei ging es um die Berechnung und Dimensionierung von Metall-Kunststoff-Verbunden am Beispiel einer fürderkette.
4. Tagung Innovation Messtechnik, Wien (28.05.2015)
Die Tagung Innovation Messtechnik, eine Veranstaltung der Johannes Kepler Universität Linz, fand im Mai 2015 im Technischen Museum Wien statt. Vorgestellt wurde die in Zusammenarbeit mit der Professur Mikrosysteme und Medizintechnik der TU Chemnitz entwickelte Mess- und übertragungselektronik für Messkettenglieder.
Fachkolloquium Kunststoffgleitketten und Tribologie in der fürdertechnik, Chemnitz (21./22.04.2015)
Der fachliche Höhepunkt des Jahres war die Ausrichtung des 2. Internationalen Fachkolloquiums Kunststoffgleitketten und Tribologie in der fürdertechnik (GKT) im Wasserschloss Klaffenbach bei Chemnitz. 83 Teilnehmer aus 7 L�nder diskutierten aktuelle Fragen zur Herstellung, Dimensionierung und Anwendung von Kunststoffketten, darunter die weltweit führenden Kunststoff- und Kettenhersteller, Anlagenbauer und deren Zulieferer sowie namhafte Forschungseinrichtungen.
GKT'15 im Wasserschloss Klaffenbach bei Chemnitz
Promotion erfolgreich abgeschlossen
Unser Doktorand Sebastian Weise hat am 24. September 2014 seine Dissertation mit dem Titel "Entwicklung und Evaluation von Hochleistungsgleitketten aus Kunststoff" erfolgreich verteidigt. Wir gratulieren Sebastian Weise zu seiner abgeschlossenen Promotion.
Sebastian Weise
Tribologie-Fachtagung der GfT, Göttingen (23./24.09.2014)
André Bergmann (Z+T) referierte auf der Fachtagung der Gesellschaft für Tribologie e.V. zum Thema "Einfluss des Kontaktdrucks auf den Reibungskoeffizient von Stahl, Glas und Polyamid gegen PE-UHMW". Vorgestellt wurden Ergebnisse tribologischer Untersuchungen von ungeschmierten Reibpaarungen mit Kunststoffbeteiligung am Kugel-Platte Tribometer bei oszillierender Bewegung.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
Zahnriementagung, Dresden (16./17.09.2014)
Auf der Tagung ;Zahnriemengetriebe; in Dresden stellte Jan Finke (Z+T) eine neuartige "Rollende Abstützung von Transportzahnriemen" vor. Damit ist es möglich, den Bewegungswiderstand signifikat zu verringern und somit eine wesentliche Steigerung der Transportleistung zu erreichen. Die neue Abstützung kann auch in bestehende Anlagen anstelle der Gleitschienen integriert werden.
Bild: Nagel, Cover Fachbuch Zahnriemengetriebe
14. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung (13./14.05.2014)
Im Mai fand zum 14. Mal die Chemnitzer Textiltechnik-Tagung der regionalen Institute und Verbände statt. Z+T beteiligt sich mit einem Referat von Ralf Bartsch zur Thematik "Textile Gleitbeschichtungen in Kettenfürdersystemen". Anhand der Ergebnisse eines aktuellen Forschungsprojektes wurde gezeigt, dass die Reibungs- und Verschleißeigenschaften von kostengünstigen Standardkunststoffen, die mit verschleißfesten Textilien kaschiert wurden, mit denen von teuren, hochmodifizierten Spezialwerkstoffen vergleichbar sind.
Chemnitzer Textiltechnik-Tagung 2014
Kunststoff-Fachtagung Technomer, Chemnitz (14.-15.11.2013)
Auf der 23. internationalen Kunststoff-Fachtagung "Technomer" in Chemnitz stellte Z+T in mehreren Beiträgen aktuelle Forschungsergebnisse rund um die Verbesserung der mechanischen und tribologischen Eigenschaften von Kunststoff-Transportketten vor.
Technomer
Tribologie-Fachtagung der GfT, Göttingen (30.09.-02.10.2013)
Auf der 54. Fachtagung der Gesellschaft für Tribologie e.V. in Göttingen wurde von Dr. Jens Sumpf (Z+T) über die "Bedeutung trockenlaufender Kunststoff-Gleitpaarungen am Beispiel der fürdertechnik" referiert. Kunststoffe werden dort z. B. zunehmend zur Fertigung von Transportketten und Gleitscheinen eingesetzt und bilden für die Kunststoffhersteller und -verarbeiter mittlerweile einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor. Die Reibungs- und Verschleißeigenschaften von trockenlaufenden Kunststoff-Gleitpaarungen, die erheblich von den Belastungs- und Umgebungsbedingungen abhängen, sind jedoch derzeit noch ungenügend erforscht.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
Zahnriementagung, Dresden (17./18.09.2013)
Mittlerweile zum 17. Mal fand die Tagung ;Zahnriemengetriebe; unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Thomas Nagel vom Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design der Technischen Universität Dresden statt. Hagen Bankwitz (Z+T) widmete sich in einem Vortrag dem ;Einfluss von Fertigungstoleranzen auf die Zuverlässigkeit von Zahnriemengetrieben;. Anhand eines neuen analytischen Simulationsverfahrens für Zahnriemengetriebe konnte gezeigt werden, dass schon sehr geringe Abweichungen, z. B. des Achsabstandes oder des Rundlaufs der Zahnscheiben, zu Funktionsstörungen oder zur Überlastung der Getriebeelemente führen können.
Bild: Nagel, Cover Fachbuch Zahnriemengetriebe
Fachkolloquium "Kunststoff-Gleitketten und Tribologie" in Chemnitz (24.04.2013)
Mehr als 60 Fachleute aus 5 Ländern folgten der Einladung der Professur fürdertechnik der TU Chemnitz zum 1. Fachkolloquium "Kunststoff-Gleitketten und Tribologie in der fürdertechnik". Neben interessanten Fachvorträgen zu Neuigkeiten aus Forschung und Anwendung wurde den Teilnehmern die Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit Fachkollegen aus Industrie und Wissenschaft geboten.
intec Leipzig (26.02. bis 01.03.2013)
Auf der 14. Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen- und Sondermaschinenbau in Leipzig wurde u. a. der im Rahmen des Spitzentechnologieclusters eniPROD der TU Chemnitz und des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU entwickelte Funktionsdemonstrator eines neuen Lastaufnahmemittels für Regalbediengeräte vorgestellt. Durch konsequente Leichtbauweise und reduzierte Bewegungswiderstände, die den Einsatz leicheter Motoren ermöglichen, konnte die Masse gegenüber vergleichbaren Anlagen um 30-40% reduziert werden. In Verbindung mit einem stromübertragenden Hubzahnriemen und einem intelligenten Energiemanagement kann damit zukünftig eine neue Generation energieeffizienter Regalbediengeräte realisiert werden.
IdeenPark in der Messe Essen (11.-23.08.2012
"Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Technik" - so lautete das Motto der von der ThyssenKrupp AG organisierten Veranstaltung auf dem Essener Messegelände. Der IdeenPark war eine einzigartige Technik-Erlebniswelt, auf der Ingenieure, Forscher, Tüftler und Studenten ihre Ideen präsentieren und in Experimenten und Shows vorführen. Z+T war mit der ;Textilen Skipiste; vertreten, auf der zukünftig Wintersport auch im Sommer ausgeübt werden kann. Die Rodelbahn wurde vor allem von den jüngsten Besuchern intensiv genutzt.
Ideenpark Essen 2012
Ausgründung der TriboPlast GbR (2012)
Energieeffizienz ist im Zeitalter der Ressourcenverknappung gefragter denn je. Ein erhebliches Einsparpotential bietet dabei die Senkung der Reibungsverluste nicht nur in der fürdertechnik, sondern auch im Allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau. Da Kunststoffe als hervorragende Gleitwerkstoffe gelten und ständig neue Einsatzfelder erschließen, besteht auch ein gesteigertes Interesse an der Untersuchung der tribologischen Eigenschaften und der Entwicklung von reibungs- und verschleißarmen Kunststoff-Gleitpaarungen. Dieser Aufgabe widmet sich zukünftig die aus der Professur fürdertechnik ausgegründete TriboPlast GbR, die auf das wissenschaftliche und technische Know-how von Z+T aufbaut. Zukünftig sollen auch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte bearbeitet werden.
Arndt Schumann und Sebastian Weise, die Geschäftsführer der TriboPlast GbR (Foto: TriboPlast)
Fachmesse & Symposium LiMA / mtex in Chemnitz (08.-10.05.2012)
Auf der Internationalen Fachmesse & Symposium für Leichtbau im Maschinen- und Anlagenbau (LiMA) sowie der parallel stattfindenden Internationalen Fachmesse & Symposium für Textilien und Composites im Fahrzeugbau (mtex) in Chemnitz präsentierte die Professur Fördertechnik aktuelle Entwicklungen. Seitens Z+T wurden u. a. eine Textile Skipiste, eine komplett raumbewegliche Kunststoff-Transportkette mit Kugelgelenk sowie ein energieeffizientes Lastaufnahmemittel für Regalbediengeräte vorgestellt. >> Siehe Bildergalerie.
Wintersport im Mai - ermöglicht durch den von der Professur fürdertechnik entwickelten Textilverbund
2. Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters eniPROD (17./18.04.2012)
Der Handlungsfeldleiter Prof. Dr.-Ing. Klaus Nendel berichtete im Rahmen der Veranstaltung u. a. über die aktuellen Ergebnisse bei der Entwicklung hochleistungsfähiger Transportketten sowie leichter und energieeffizienter Lastaufnahmemittel in seinem Vortrag "Energieeinsparpotentiale in Förder- und Lagersystemen der Automobilproduktion".
eniPROD Kolloquium 2012
13. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung (14./15.03.2012)
Die Chemnitzer Textiltechnik-Tagung der regionalen Institute und Verbände fand zum 13. Mal statt. Seitens Z+T wurden von Dr. Hendrik Kaden "Textile Beschichtungen für Transportzahnriemen" vorgestellt. Diese Beschichtungen zeigen trotz ähnlichem Werkstoff und Strukturaufbau große Unterschiede im Reibungs- und Verschleißverhalten. Die Reibwerte liegen teilweise erheblich über den Angaben der Hersteller, was eine häufige Ursache für Funktionsstörungen im Fördersystem darstellt.
Chemnitzer Textiltagung 2012
Kunststoff-Fachtagung Technomer, Chemnitz (10.-12.11.2011)
Die 22. internationalen Kunststoff-Fachtagung "Technomer" wurde u.a. vom Institut für Fördertechnik und Kunststoffe (ifk) der TU Chemnitz ausgerichtet. Z+T war mit mehreren Beiträgen der Themenbereiche Konstruktion sowie Tribologie von Kunststoffbauteilen beteiligt.
Technomer
Friction, Wear and Wear Protection, Karlsruhe (26.-28.10.2011)
"Lubrication-Free Plastic-on-Plastic Slide-Pairings in Conveying Systems" war der Titel des Vortrages von S. Weise (Z+T) auf der Tribologie-Fachtagung "Friction, Wear and Wear Protection" der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM). Gezeigt wurden aktuelle Ergebnisse der Reibungs- und Verschleißforschung von Z+T.
Friction, Wear and Wear Protection
Tribologie-Fachtagung der GfT, Göttingen (26.-28.09.2011)
Auf der Fachtagung der Gesellschaft für Tribologie e.V. in Göttingen stellte Arndt Schumann (Z+T) das an der Professur Fördertechnik entwickelte oszillierende Tribo-Prüfprinzip sowie neueste Forschungsergebnisse insbesondere zur Strukturierung von Kunststoffoberflächen vor.
Gesellschaft für Tribologie e.V.
Zahnriementagung, Dresden (20./21.09.2011)
Unter der wissenschaftlichen Leitung des Institutes für Feinwerktechnik und Elektronik-Design der Technischen Universität Dresden fand zum 15. Mal die Tagung "Zahnriemengetriebe" statt. Hagen Bankwitz (Z+T) stellte zum Thema 'Energieeffiziente und getriebeschonende Vorspannung von Zahnriemen' erste Ergebnisse eines DFG-Forschungsprojektes vor.
Hagen Bankwitz (Z+T) auf der 15. Zahnriementagung in Dresden
6. Chemnitzer Firmenlauf (07.09.2011)
Auch in diesem Jahr verlief der Chemnitzer Firmenlauf wieder sehr erfolgreich für die 12 Starter(innen) der Professur Fördertechnik, darunter 5 Z+T-Läufer. Ein hervorragendes Ergebnis erreichte A. Schumann (Z+T) mit Platz 26 von insgesamt 2272 Teilnehmern. In der Teamwertung erreichte Fördertechnik 1 unter 269 Männermannschaften einen ebenfalls ausgezeichneten 13. Platz und bei den Damen sicherten sich unsere Mädels Christin Simon und Anja Schmidt die Plätze 34 und 35 unter 647 Starterinnen. Auch unsere anderen Teilnehmer waren über die 5 km lange Strecke alle super unterwegs und konnten ihre Bestzeiten der letzten Jahre teilweise deutlich unterbieten. Der besondere Dank der Läufer geht an den diesjährigen Trikotsponsor IWIS ANTRIEBSSYSTEME GmbH in Wilnsdorf.
Laufteam der Professur fürdertechnik beim Chemnitzer Firmenlauf 2011
CeMAT Hannover (02. bis 06.05.2011)
Präsentation von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen auf dem Messestand der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL). Seitens Z+T wurden ein Schüttgutförderer mit modularer Kunststoffspirale, ein Spiral-Wendelförderer in Leichtbauweise sowie hochverschleißfeste Beschichtungen für Kunststoffketten gezeigt. Auf dem parallel durchgeführten WGTL-Forum wurden neueste Forschungsergebnisse der WGTL-Universitäten vorgestellt, u. a. durch Arndt Schumann (Z+T).
CeMAT 2011
Hannover Messe (04. bis 08.04.2011)
Auf der Hannover Messe 2011 wurden erste Funktionsmuster der im Rahmen des Spitzentechnologieclusters eniPROD entwickelten Kunststoff-Förderkette mit endlosfaserverstärkten Einlegeteilen präsentiert. Die zum Patent angemeldete Kette, deren Vermarktung durch die Sächsische Patentverwertungsagentur (SPVA) unterstützt wird, fand u. a. großes Interesse bei Sachsens Wissenschafts- und Technologieministerin Sabine von Schorlemer.
Sabine v. Schorlemer (links) im Gespr�ch mit Sebastian Weise (Z+T, rechts)
Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde, TU Chemnitz (30.03./01.04.2011)
Fachvortrag zum Thema "Optimierung von Kunststoff-Förderketten mittels textiler Verstärkungsstrukturen" durch S. Weise (Z+T). Im Beitrag wurden Ergebnisse von Entwicklungen des Handlungsfeldes LF3 des Spitzentechnologieclusters eniPROD vorgestellt.
DGM Symposium 2011
intec Leipzig (01. bis 04.03.2011)
Präsentation von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen auf dem Stand des Spitzentechnologieclusters eniPROD der TU Chemnitz und des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU.
M. Schreiter (SLK) und S. Weise (Z+T) am Messeexponat Gleitkettenfürderer
LogiMAT Stuttgart (08. bis 10.02.2011)
Auf dem Messestand des Projektpartners Denipro AG wurden die neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zum Thema "Rollende Fördertechnik" präsentiert. Höhepunkt war die Vorstellung des neuen Wendelförderers "Deniconda" am 09.02.2011 im Pressezentrum.
LogiMAT 2011
Kolloquium eniPROD'10 (Chemnitz, 24./25.06.2010)
Auf dem 1. Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters »Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik« (eniPROD) in Chemnitz wurden die aktuellen Forschungsergebnisse des Handlungsfeldes LF3 "Energieeffiziente Systeme und Prozesse der Logistik und Fabrikplanung" präsentiert.
S. Weise (Z+T) stellt die Forschungsergebnisse der Arbeitsgruppe "Endlosfaserverstärkte Kunststoffkette" vor.
LiMA Chemnitz (23. bis 25.06.2010)
Präsentation auf dem Stand der Professur Fördertechnik der TU Chemnitz. Seitens Z+T wurden u.a. die neuen Entwicklungen Leichtbau-Wendelförderer, Schüttgutförderer mit modularer Kunststoffspirale und Späneförderer ausgestellt. Arndt Schumann präsentierte die Forschungsergebnisse zum Thema Modulare Kunststoffspirale auf dem Symposium für Leichtbaulösungen im Maschinen- und Anlagenbau.
Messestand der Professur fürdertechnik
LogiMAT Stuttgart (02. bis 04.03.2010)
Präsentation eines neuen Wendelförderers gemeinsam mit dem Projektpartner Denipro AG (Schweiz). Die radiale Abstützung der Mattenketten erfolgt erstmalig auf Basis der „Rollenden Fördertechnik”.
F. Rasch (Z+T, Mitte) am Exponat Wendelfürderer auf dem Messestand der Denipro AG