Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Philosophische Fakultät
Philosophische Fakultät
zurück zur Studiengangsübersicht

Pädagogik (M.A.)


 

Regelstudienzeit:

4 Semester

Studienbeginn:

Wintersemester

Voraussetzung:

in der Regel Hochschulabschluss Bachelor Pädagogik

Dokumente: Studienordnung
Prüfungsordnung
Der Masterstudiengang Pädagogik schließt inhaltlich an den Bachelorstudiengang Pädagogik an. Das Studium beinhaltet eine differenzierte Auseinandersetzung mit spezifischen Frage- bzw. Problemstellungen, Forschungsansätzen und Methoden, die sich aus der Perspektive der Schwerpunktbereiche Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Allgemeine Erziehungswissenschaft für eine Gestaltung und Entwicklung unterschiedlicher Lernkulturen als bedeutsam erweisen.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung und werden Sie Fan der Fachruppe Pädagogik der TU Chemnitz.

Ausführliche Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten des Instituts für Pädagogik und in unserem PDF Studiengangsflyer.
Der Studiengang ist nach dem Modulprinzip geordnet. Jedes Modul ist eine in sich abgeschlossene Lehreinheit mit definierten Zielen, Inhalten sowie Lehr- und Lernformen wie Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Projektarbeiten, Kolloquien, Exkursionen, das Tutorium oder das Praktikum.

Das Studium setzt sich zusammen aus Grundlagenmodulen im ersten Studienjahr, aus Schwerpunktmodulen im zweiten Studienjahr und aus praktisch angelegten Modulen (Vertiefungsmodule) im dritten Studienjahr.

1. bis 2. Sem.

Grundlagenmodule
Qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft Grundlagen sozialwissenschaftlicher Datenanalyse
Heterogenität und Bildung  
1. bis 2. Sem. Schwerpunktmodule
Erforschung von Bildungs- und Lernkulturen unter Berücksichtigung pädagogischer Professionalität Strukturen, Handlungsebenen und Gestaltung von Erwachsenenbildung in differenten Kontexten lebenslangen Lernens
Theoretische Perspektiven zu Bildung und Lernen im Erwachsenenalter  
1. bis 2. Sem. Ergänzungsmodul
Gesellschaftliche Transformation(en)

3. Sem.

Vertiefungsmodule
Fall- und professionsbezogene Analyse von Bildungs- und Lernkulturen

Analysen zur Erwachsenenbildung

3. Sem.
Praktikumsmodul (Bildungs- und Lernprozesse in der Praxis)
4. Sem.
Master-Arbeit
Ausführliche Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten des Instituts für Pädagogik und in unserem PDF Studiengangsflyer.
Absolvierende finden auf dem deutschen wie internationalen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen interessante Einsatzmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel:
 
  • Lehr- und Verwaltungstätigkeiten in Wirtschaftsunternehmen und privaten Bildungseinrichtungen
  • Beratung und Betreuung bei der Initiierung, Implementierung, Evaluierung von Bildungs-und Lernprozessen auf kommunaler und privater Ebene
  • Internationale Bildungs- und Schulforschung
  • Bildungspolitik
  • Universitäre Forschung und Lehre

Bewerbung

Die Immatrikulation in einen Studiengang an der TU Chemnitz beantragen Sie im Online-Verfahren, welches über den Studentenservice bereitgestellt wird. Weitere hilfreiche Informationen rund um die Bewerbung finden Sie hier.

Beratung

Für Fragen, die mit der Aufnahme und der Durchführung eines Studiums im Zusammenhang stehen, wie
 
  • Immatrikulation, Exmatrikulation, Zulassungsverfahren
  • Beurlaubung, Studiengangwechsel, Rückmeldungen
  • Zulassung ausländischer Bewerber
  • TUC-Card (Studentenausweis)

steht Ihnen das Studentensekretariat gern zur Verfügung.

Beratung und Betreuung für Studierende und Studieninteressierte finden Sie auch bei den Angeboten von TU4U.

Fachstudienberatung

Für eine spezifische Auskunft/Beratung zum Studiengang wenden Sie sich bitte an:
 
Ansprechpartner Dr. Andreas Neubert Fanny Hösel
Anschrift Reichenhainer Str. 41 / Raum 018
09126 Chemnitz 
Telefon +49 (0)371 531-34306
E-Mail andreas.neubert@phil.tu-chemnitz.de
Sprechzeit siehe Seite der Professur

 

Presseartikel

  • Leistung lohnt sich

    TU Chemnitz und Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e. V. vergeben im Jahr 2020 neun Universitätspreise für die besten Abschlussarbeiten und gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern …

  • TUCtalk 47 ist online

    Dr. Benny Liebold ist Geschäftsführer des Internationalen Universitätszentrums (IUZ) - Im TUCtalk spricht er darüber, wie er und sein Team zur Internationalisierung der TU Chemnitz beitragen …

  • Zivilgesellschaft trotzt dem Druck auch in repressiven Regimen

    Chemnitzer Protest-Forscher Dr. Piotr Kocyba ist Herausgeber eines Themenschwerpunkts mit internationalen Forschungsbeiträgen zur Unterdrückung zivilgesellschaftlicher Gestaltungsräume - Veröffentlichung im "De Gruyter"-Verlag …

  • Studentischer Rennstall „Fortis Saxonia“ nach Corona-Tief wieder auf Spur bei der Nachwuchssuche

    Die Mitglieder von „Fortis Saxonia“ können auf eine 14-jährige Geschichte zurückblicken. Seit 2006 entwickelt das Team an der TU Chemnitz energiesparende Fahrzeuge, mit denen sie immer wieder Auszeichnungen und Preise einheimsen konnten – damit die Erfolgsstory weitergehen kann, wird engagierter Nachwuchs gesucht …