Navigation

Inhalt Hotkeys
Philosophische Fakultät
Philosophische Fakultät
zurück zur Studiengangsübersicht

Europäische Geschichte (M.A.)


 

Regelstudienzeit:

4 Semester

Studienbeginn:

Sommmersemester, Wintersemester

Voraussetzung:

in der Regel Hochschulabschluss Bachelor Europäischer Geschichte oder Europa-Studien mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung

Deutsche Studierende: Nachweis von Englischkenntnissen auf Abiturniveau und Kenntnisse in einer weiteren modernen Fremdsprache sowie Lateinkenntnisse im Verlaufe des Studiums

Ausländische Studierende: Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen, darunter Deutsch durch die DSH-Prüfung.

Dokumente: Studienordnung
Prüfungsordnung
Die neuen Historiker mit Europakompetenz

Für den europäischen Einigungsprozess ist eine historische Perspektive wichtiger denn je - etwa bei der sich wandelnden Bedeutung von Regionen und Grenzen oder bei der Entwicklung der Wirtschafts- und Sozialordnung. Um auf Fragen im historischen Kontext die richtigen Antworten zu finden, reicht es nicht aus, die vergleichsweise kurze Epoche der Nationalstaaten zu betrachten. Auch die Kenntnis der Alten Geschichte und der Geschichte des Mittelalters sind wesentlich für das Verständnis der Entwicklung des modernen Europa.

Der Studiengang Europäische Geschichte mit dem Abschluss Master of Arts vermittelt geschichtswissenschaftliche sowie politik- und kulturwissenschaftliche Kompetenzen, die Historiker für neue Berufsfelder im Kontext der wachsenden europäischen Vernetzung qualifizieren.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung und werden Fan der Europäischen Geschichte.

Ausführliche Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten des Instituts für Europäische Geschichte und in unserem PDF Studiengangsflyer.

1. bis 2. Sem.

Schwerpunktmodule
Antike und Europa Europa im Mittelalter
Europäische Geschichte des 18.-20. Jahrhunderts Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 18.-20. Jahrhunderts
Regionen, Regionalität, Grenzen  
3. bis 4. Sem. Ergänzungsmodule
Geschichtskultur, Geschichtspolitik, Geschichtspraxis Kultur- und Länderstudien Ostmitteleuropas
4. Sem.
Master-Arbeit

Ausführliche Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten des Instituts für Europäische Geschichte und in unserem PDF Studiengangsflyer.
Berufschancen Absolventen finden auf dem deutschen sowie internationalen Arbeitsmarkt interessante Einsatzmöglichkeiten. Dazu zählen u. a. folgende Einsatzbereiche:
 
  • Printmedien
  • Fernsehen/Rundfunk
  • Verlage
  • Museen
  • Ausstellungswesen
  • Archive
  • Stiftungen
  • Bildungseinrichtungen
  • Europäische Verwaltungen, insbesondere Forschungs- und Kulturverwaltungen
  • Europaweit agierende Stiftungen
  • Verbände
  • Historische Institute
  • Europäische Hochschulen.
 
Marlis Rokitta, M.A., war von 2005 bis 2011 Magisterstudentin der Neueren und Neuesten Geschichte sowie Germanistik an der TU Chemnitz. Heute arbeitet sie als Wissenschaftliche Volontärin bei den Städtischen Museen Zittau.

Marlis Rokitta

Barbara Goedde

 

Barbara Gödde studierte von 1997 bis 2003 Neuere und Neueste Geschichte, Politikwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation. Nach dem Studium arbeitete sie in New York, Santiago und Genf, wo sie heute bei der Kofi Annan Foundation als Political Officer tätig ist.
Annekathrin Lehmann studierte von 2001 bis 2008 Diplom-Wirtschaftspädagogik und von 2004 bis 2007 im Bachelorstudiengang Europäische Geschichte. Heute arbeitet sie als Projektreferentin für Marketing & PR bei den C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren. Annekathrin Lehmann

Bewerbung

Die Immatrikulation in einen Studiengang an der TU Chemnitz beantragen Sie im Online-Verfahren, welches über den Studentenservice bereitgestellt wird. Weitere hilfreiche Informationen rund um die Bewerbung finden Sie hier.

Beratung

Für Fragen, die mit der Aufnahme und der Durchführung eines Studiums im Zusammenhang stehen, wie
 
  • Immatrikulation, Exmatrikulation, Zulassungsverfahren
  • Beurlaubung, Studiengangwechsel, Rückmeldungen
  • Zulassung ausländischer Bewerber
  • TUC-Card (Studentenausweis)
steht Ihnen das Studentensekretariat gern zur Verfügung.

Fachstudienberatung

Für eine spezifische Auskunft/Beratung zum Studiengang wenden Sie sich bitte an:
 
Ansprechpartner Dr. Hendrik Thoß Hendrik Thoß
Postanschrift Technische Universität Chemnitz
Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
09107 Chemnitz 
Dienstanschrift Reichenhainer Str. 39 / Raum 326
09126 Chemnitz 
Telefon +49 (0)371 531-32615
Fax +49 (0)371 531-832615
E-Mail hendrik.thoss@phil.tu-chemnitz.de 
Sprechzeit montags, 11:00 - 12:00 Uhr 

 

Presseartikel