Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Informationen für Schüler und Studieninteressierte
Immatrikulationsverfahren

Immatrikulationsablauf

Nachstehend finden Sie Informationen darüber, wie das Bewerbungsverfahren um einen Bachelorstudiengang verläuft. Dabei ist zu unterscheiden zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Ob Ihr gewünschter Studiengang zulassungsfrei oder zulassungsbeschränkt ist, finden Sie auf den Seiten des Studentsekretariats unter dem Punkt "Übersicht zu zulassungsbeschränkten Studiengängen."

Immatrikulationsablauf für zulassungsfreie Bachelor-Studiengänge


Füllen Sie Ihre Online-Bewerbung aus und übersenden Sie folgende Unterlagen an das Studentensekretariat:

  • Kurzantrag zur Online-Bewerbung
  • beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abiturzeugnis)
  • Versicherungsbescheinigung der gesetzlichen Krankenkasse
  • adressierter und frankierter (1,45 EUR) Rückumschlag (Format A5)
Daraufhin erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihres Antrages und Ihnen wird ein vorgefertigter Überweisungsauftrag für die Einzahlung des Semesterbeitrages durch das Studentensekretariat zugesandt. Eventuell fehlende Unterlagen werden nachgefordert.

Überweisen Sie fristgemäß den Semesterbeitrag und übersenden uns eventuell fehlende Unterlagen. Damit wird die Immatrikulation vollzogen.

Innerhalb von ca. 2 Wochen nach Geldeingang erfolgt die Zusendung des Studierendenausweises und der Immatrikulationsbescheinigungen durch das Studentensekretariat.

Wenn Sie sich über den Status Ihrer Bewerbung informieren möchten, können Sie sich im SBservice für Bewerber mit Ihrer Bewerbernummer und Ihrem Geburtsdatum einloggen und Ihren Beweberstatus abfragen. Daher bitten wir Sie von Nachfragen abzusehen.

Immatrikulationsablauf für zulassungsbeschränkte Bachelor-Studiengänge


Füllen Sie Ihre Online-Bewerbung aus.

Das Auswahlverfahren in örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen wird auf der Grundlage Ihrer bis zum 15.07. eingegebenen Daten durchgeführt. Die Zulassungs- und Ablehnungsbescheide werden i.d.R. innerhalb von 14 Tagen versandt. Eine Übersicht zu den Terminen im aktuellen Bewerbungsverfahren finden Sie unter Termine zum Auswahlverfahren. Sollten Sie einen Ablehnungsbescheid erhalten, wird Ihr Antrag in eventuellen Nachrückverfahren berücksichtigt. Für eine kurzfristige Einschreibung sollten Sie erreichbar sein.

Mit dem Zulassungsbescheid erhalten Sie eine Annahmeerklärung und einen Überweisungsauftrag für den Semesterbeitrag. Überweisen Sie diesen und schicken Sie die Annahmeerklärung und alle anderen geforderten Unterlagen fristgerecht an das Studentensekretariat.

Innerhalb von zwei bis drei Wochen nach Geldeingang erfolgt die Zusendung Ihrer Immatrikulationsunterlagen (Studierendenausweis und Immatrikulationsbescheinigungen etc.) durch das Studentensekretariat.

Im Nachrückverfahren bei örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen ist eine persönliche Immatrikulation vor Ort erforderlich. Hinweise dazu finden Sie im Zulassungsbescheid. Werden im Zulassungsverfahren nicht alle Studienplätze vergeben oder angenommen, wird ein Losverfahren durchgeführt. Für eine Teilnahme am Losverfahren ist lediglich eine schriftliche, ansonsten formlose Bewerbung mit Angabe der persönlichen Daten und einer Telefonnummer zur kurzfristigen Erreichbarkeit erforderlich. Nachweise sind erst bei einer eventuellen Auswahl einzureichen.

Wenn Sie sich über den Status Ihrer Bewerbung informieren möchten, können Sie sich im SBservice für Bewerber mit Ihrer Bewerbernummer und Ihrem Geburtsdatum einloggen und Ihren Beweberstatus abfragen. Daher bitten wir Sie von Nachfragen abzusehen.

Presseartikel