Navigation

Jump to main content
Professorship for Adult Education and Continuing Education
Prof. Dr. Annika Goeze

Prof. Dr. Annika Goeze

Tel.:0371/531 38610
Fax:
Room: Reichenhainer Str. 41, Room 025

 

 

 

 

 

 

Consultation hours: upon request via email

Attention

Further information in German

Neue Berufung an die Universität

Zum 1. April 2019 wurde an der TU eine neue Professorin durch den Rektor berufen - Prof. Dr. Annika Goeze leitet künftig die Professur „Erwachsenenbildung und Weiterbildung“

Der Rektor der Technischen Universität Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, hat zum 1. April 2019 eine neue Professorin an der Philosophischen Fakultät berufen.

Zur Person: Prof. Dr. Annika Goeze

Prof. Dr. Annika Goeze ist ab 1. April 2019 Inhaberin der Professur „Erwachsenenbildung und Weiterbildung“. Goeze wird sich forschungsseitig u. a. mit den personalen und organisationalen Gelingensbedingungen von erfolgreichem Lehren, Lernen und Beraten Erwachsener (mit digitalen Medien) im Weiterbildungssektor befassen.

Nach einem Magisterstudium in Antiker Rhetorik und Psychologie sowie einem Diplomstudium in Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt „Erwachsenenbildung und Weiterbildung“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen, am Amherst College, USA, und der University of Massachusetts, USA, war Goeze mehrere Jahre an der Tübinger Universität als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig, wo sie 2012 auch promoviert wurde. In Bonn war sie seit April 2013 Nachwuchsgruppenleiterin am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, ab 2017 auch Mitglied im Leitungskollegium des Instituts. Eine Gastprofessur führte sie 2016 nach Österreich an die Karl-Franzens-Universität Graz. Im Sommersemester 2018 übernahm sie die Vertretung der Professur „Lebenslanges Lernen unter besonderer Berücksichtigung des non-formalen und informellen Lernens“ an der Ruhr-Universität Bochum.

Mario Steinebach (Quelle)

Folgt...

Complete list of publications and conference presentations, invited talks here.

D = betreute/r (Post-)Doktorand/in

DMarx, C., Goeze, A., Kelava, A. & Schrader, J. (2018). Lehrkräfte in der Erwachsenen- und Weiterbildung – Zusammenhänge zwischen Vorbildung und Erfahrung mit dem Wissen über Lehr-Lernmethoden und -konzepte. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 41(1), 57–77. doi.org/10.1007/s40955-018-0108-6

Voss, T., Goeze, A., DMarx, C., Hoehne, V., Klotz, V., & Schrader, J. (2017). Using digital media to assess and promote school and adult education teacher competence. In J. Buder, & F.W. Hesse (Eds.), Informational Environments (pp. 125–148). Heidelberg: Springer.

DMarx, C., Goeze, A., Voss, T., Hoehne, V., Klotz, V. K., & Schrader, J. (2017). Pädagogisch-psychologisches Wissen von Lehrkräften aus Schule und Erwachsenenbildung: Entwicklung und Erprobung eines Testinstruments. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(1), 165–200. doi:10.1007/s11618-017-0733-7

DHetfleisch, P., Goeze, A. & Schrader, J. (2017). Wie PraktikerInnen wissenschaftliche Befunde verwenden. Selektions- und Rezeptionsprozesse bei der Implementation eines evidenzbasierten Trainingskonzepts. Zeitschrift für Pädagogik, 63(2), 182–205.

Goeze, A. (2016). Professionalitätsentwicklung von Lehrkräften durch videofallbasiertes Lernen – Voraussetzungen, Prozesse, Wirkungen. Bielefeld: Bertelsmann.

Goeze, A., Zottmann, J., Vogel, F., Fischer, F., & Schrader, J. (2014). Getting immersed in teacher and student perspectives? Facilitating analytical competence using video cases in teacher education. Instructional Science, 42(1), 91–114. Special Issue on “Participatory Design: Integrating Perspectives of Students, Teachers, and Designers”, (Guest Editors: K. Könings, T. Seidel, & J. van Merriënboer). doi: 10.1007/s11251-013-9304-3

Goeze, A., & DSchneider, D. (2014). What creates and regulates access to the adult education profession? Research on recruiting practices. In S. Lattke & W. Jütte (Eds.), Professionalisation of adult educators: International and comparative perspectives (pp. 201–213). Frankfurt am Main: Peter Lang.

DHetfleisch, P., Goeze, A., & Schrader, J. (2014). Implementation eines wissenschaftlich erprobten, didaktischen Konzepts: Der Einfluss pädagogischer Autonomie auf die Wirksamkeit in der Praxis. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(2), 297–322. doi: 10.1007/s11618-014-0515-4

Goeze, A., DHetfleisch, P., & Schrader, J. (2013). Wirkungen des Lernens mit Videofällen bei Lehrkräften: Welche Rolle spielen instruktionale Unterstützung, Personen- und Prozessmerkmale? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16(1), 79–113. doi: 10.1007/s11618-013-0352-x

Zottmann, J. M., Goeze, A., Frank, C., Zentner, U., Fischer, F., & Schrader, J. (2012). Fostering the analytical competency of pre-service teachers in a computer-supported case-based learning environment: A matter of perspective? Interactive Learning Environments, 20(6), 513532. doi: 10.1080/10494820.2010.539885

Digel, S., Goeze, A., & Schrader, J. (2012). Aus Videofällen lernen: Einführung in die Praxis für Lehrkräfte, Trainer und Berater. Bielefeld: Bertelsmann.

Schrader, J., & Goeze, A. (2011). Wie Forschung nützlich werden kann. Report – Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 34(2), 67–76. doi: 10.3278/REP1102W067

Gutachten u. a. für

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE; für Kongresse sowie als Jury-Mitglied des DGfE-Nachwuchsförderpreises)
  • Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD)
  • Institute for Adult Learning Singapore (IAL)
  • Report – Zeitschrift für Weiterbildungsforschung (ZfW)
  • Instructional Science
  • Learning and Individual Differences
  • Teaching and Teacher Education
  • Interactive Learning Environments
  • Education Sciences
  • International Journal of Science Education (IJSE)
  • International Journal of Psychology and Counselling
  • International Journal of Educational Research

 

Folgt...

Press Articles