Navigation

Inhalt Hotkeys
Medienkommunikation
Professur

Professur

Portrait: PD Dr. Johannes Raabe
PD Dr. Johannes Raabe
Google Scholar Zitationen
  • Telefon:
    +49 371 531-34020
  • Fax:
    +49 371 531-834020
  • Raum:
    Thüringer Weg 11, 201a
  • E-Mail:
Sprechzeiten Dienstag 14:00 - 15:30 Uhr - Terminvereinbarungen bitte über das Sekretariat bei Frau Heike Zenner
  • Theorie kommunikativer Praktiken
  • Praxis gesellschaftlicher Kommunikation
2016-2017 Über zwei Semester Vertretungsprofessur, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Greifswald
2015-2016 Vertretungsprofessur, Lehrstuhl für Systematische Kommunikationswissenschaft, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Leipzig
2015 Vertretungsprofessur, Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Institut für Sozialwissenschaften, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2014 Habilitation an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Leipzig
seit 2014 Privatdozent für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie der Universität Leipzig
2013-2014 Kommunikations- und Medienforscher, Bamberg und Gunzenhausen
2011-2012 Medienforscher am Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) des Instituts für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich
2011-2012 über drei Semester Dozent im MA-Studiengang Medien- und Kommunikations- ­wissenschaft der Universität Fribourg und im BA-Studiengang am Institut für Publizistikwissenschaft der Universität Zürich (Lehraufträge)
2010-2011 Kommunikations- und Medienforscher, Bamberg
2008-2009 über drei Semester Vertretung der Hochschuldozentur für Theorie und Soziologie der öffentlichen Kommunikation mit Schwerpunkt Medienethik am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig
2003 Promotion zum Dr. phil. an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität München (mit "magna cum laude")
2000-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und ab 2003 Hochschulassistent am Lehrbereich und später Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg
1997-2000 Promotionsstudium Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität München
1994-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität München
1993-1994 über zwei Semester Assistent der Inhaberin der Eric-Voegelin-Gastprofessur der Universität München, Prof. Elisabeth Noelle-Neumann
1993 Projektmitarbeiter und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Heinz Pürer, Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität München
1993 Studienabschluss Diplom-Journalistik mit Politikwissenschaft und Evangelischer Theologie an der Universität München (mit Auszeichnung)
1987-1993 Studium der Dipl.-Journalistik, Politikwissenschaft (M.A.), Evangelischen Theologie und Soziologie an der Katholischen Universität Eichstätt, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der London School of Economics (LSE)

Monographien und Lehrbücher

Kommunikative Praktiken. Zu den Grundlagen der Praxis gesellschaftlicher Kommunikation. Wiesbaden: Springer VS Verlag 2017 (in Vorbereitung).

Presse in Deutschland. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage (= UTB Nr. 8443) Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2007 (gemeinsam mit Heinz Pürer).

Die Beobachtung journalistischer Akteure. Optionen einer empirisch-kritischen Journalismus­forschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005.

Medien in Deutschland - Band 1: Presse. München: Ölschläger 1994; Konstanz: UVK Medien, 2. Aufl. 1996 (gemeinsam mit Heinz Pürer).

 

Herausgeberschaften

Medien und Journalismus im 21. Jahrhundert. Herausforderungen für Kommunikationswissen­schaft, Journalistenausbildung und Medienpraxis. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2012 (gemeinsam mit Nina Springer, Wolfgang Eichhorn und Hannes Haas).

Großbothener Vorträge zur Kommunikationswissenschaft, Band X. Bremen: Edition Lumière 2010 (gemeinsam mit Arnulf Kutsch und Denise Sommer).

Großbothener Vorträge zur Kommunikationswissenschaft, Band IX. Bremen: Edition Lumière 2009 (gemeinsam mit Arnulf Kutsch).

Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2008 (gemeinsam mit Rudolf Stöber, Anna-Maria Theis-Berglmair und Kristina Wied).

 

Lexikon- und Handbuchartikel

Lexikonbeiträge zu den Stichworten „Lokaljournalismus“, „Verlegerverbände“ und Aktualisierung der Stichworte „Anzeigenblatt“, „Ausgabe“, „Boulevardpresse“, „evangelische Presse“, „Gratis­presse“, „katholische Presse“, „konfessionelle Presse“, „Lokalpresse“, „Nachrichtenmagazin“, „Presse“, „Presseforschung“, „Qualitätszeitungen“, „Qualitätszeitungen“, „Regionalpresse“, „Sonn­tagspresse“, „Standortpresse“, „Straßenverkaufszeitung“, „Tabloid“, „Tageszeitung“, „Wirtschafts­presse“, „Wissenschaftspublizistik“, „Wochenzeitungen“, „Zeitschrift“ und „Zeitung“. In: Günter Bentele/Hans-Bernd Brosius/Otfried Jarren (Hg.): Lexikon Kommunikations- und Medienwissen­schaft, 2. überarb. u. erw. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012.

Glossareinträge zu den Stichworten „Abdeckungsquote“, „Akteursrelevanz“, „Aktualität“, „Aus­gewogenheit“, „Außenpluralismus“, „Betreibergesellschaft“, „Bevölkerungsagenda“, „Boule- var­disierung“, „Differenzsemantiken“, „Episodische Berichterstattung“, „Eventisierung“, „Forums­funktion der Öffentlichkeit“, „Frame, Framing, Frameanalyse“, „Frontseite, Aufmacher“, „Front­seiten-, Aufmacheranalytik“, „General Interest“, „Hardnews“, „Informationsangebot“, „Informa­tions­format“, „Informationsmedien“, „Infotainment“, „Inhaltliche Qualität und Relevanz“, „Integrationsfunktion der Öffentlichkeit“, „Kernressort“, „Kognitiv-normativer Diskursstil“, „Kommunikation-ereignis“, „Kommunikationsereignisanalytik“, „Konfliktstilisierung“, „Legitima­tions- und Kontrollfunktion der Öffentlichkeit“, „Makro-, Meso-, Mikroebene“, „Medialisierung“, „Medienagenda“, „Medienarena“, „Mediengattung, Gattung“, „Medien­konzentration“, „Medien­populismus“, „Medienstruktur“, „Medienstrukturanalyse“, „Medientitel“, „Medientyp, Typ“, „Mobile Internetnutzung“, „Moralisch-emotionaler Diskursstil“, „Nachrichten­agentur“, „Nach­richtenwert“, „(Neuer) Strukturwandel der Öffentlichkeit“, „Newsdesk, News­room“, „Newssites“, „Objektivität Objektivitätsprinzip“, „Öffentlichkeit, öffentliche Kommuni­kation“, „Online-Portal“, „Paywall“, „Personalisierung“, „Politische Werbung“, „Politischer Populismus“, „Privatisierung“, „Professionalität, Professionalitätsprinzip“, „Publizistische Ver­sorgung“, „Qualität, Qualitäts­dimension“, „Regelkreis demokratischer Selbst­steuerung“, „Reich­weite“, „Relevanz, Relevanz­prinzip“, „Reputation“, „Ressort“, „Rundfunk (privater/öffent­licher)“, „Schichtung des Medien­angebots“, „Segmentierung des Medienangebots“, „Service public“, „Skandal, Skandalisierung“, „Social Media“, „Softnews“, „Standardressort“, „Strukturelle Qualität, Relevanz und Vielfalt“, „Universalität, Universalitätsprinzip“, „Vielfalt“. In: fög – Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft (Hg.): Jahrbuch 2012: Qualität der Medien – Schweiz, Suisse, Svizzera. Basel: Schwabe Verlag 2012, S. 455-472 (gemeinsam mit Mark Eisenegger).

Lexikonbeiträge zu den Stichworten „Abonnement“, „Alternativ-Publizistik“, „Amtsblatt“, „Anzei­genblatt“, „Ausgabe“, „Boulevardpresse“, „evangelische Presse“, „Gratispresse“, „Herausgeber“, „katholische Presse“, „konfessionelle Presse“, „Lokalpresse“, „Mantel“, „Nach­richtenmagazin“, „Periodizität“, „Presse“, „Presseforschung“, „Pressestatistik“, „Publizität“, „Qualitätszeitungen“, „Qualitätszeitungen“, „Regenbogenpresse“, „Regionalpresse“, „Sonntagspresse“, „Standort­presse“, „Straßenverkaufszeitung“, „Tabloid“, „Tageszeitung“, „Universalität“, „Verleger“, „Wirt­schaftspresse“, „Wissenschaftspublizistik“, „Wochenzeitungen“, „Yellow Press“, „Zeitschrift“ und „Zeitung“. In: Günter Bentele/Hans-Bernd Brosius/Otfried Jarren (Hg.): Lexikon Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006.

Handbuchartikel „Presse“. In: Siegfried Weischenberg/Hans J. Kleinsteuber/Bernhard Pörksen (Hg.): Handbuch Journalismus und Medien. Konstanz: UVK 2005, S. 353-361.

 

 

Aufsätze und Beiträge in Sammelbänden

Journalismus als kulturelle Praxis. Grundlagen einer praxistheoretischen Journalismusforschung. In: Löffelholz, Martin/Rothenberger, Liane (Hg.): Handbuch Journalismustheorien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2016, S. 339-354.

Presse. In: Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft (Hg.): Jahrbuch 2012: Qualität der Medien – Schweiz, Suisse, Svizzera. Basel: Schwabe Verlag, S. 103-153 (gemeinsam mit Esther Kamber).

Printmedien in Deutschland: Produktions- und Rahmenbedingungen, ökonomische Strukturen und gesellschaftliche Bedeutung. In: Dörner, Andreas/Vogt, Ludgera (Hg.): Unterhaltungskultur als politische Kultur. Vorstellungswelten zwischen Politik und Entertainment. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2012, S. 249-263.

Jenseits der Festtagsreden. Zum Stand der Ethik in der Kommunikationswissenschaft. In: Averbeck-Lietz, Stefanie/Klein, Petra/Meyen, Michael (Hg.): Historische und systematische Kommunikations­wissenschaft. Festschrift für Arnulf Kutsch. Bremen: edition lumière 2009, S. 287-308.

Kultur- und praxistheoretische Konzepte in der Kommunikationswissenschaft. Ein Beitrag zur jüngeren Theorieentwicklung der Disziplin. In: Peter J. Schulz/Uwe Hartung/Simone Keller (Hg.): Identität und Vielfalt der Kommunikationswissenschaft. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2009, S. 89-104.

Watchblogs aus der Sicht der Nutzer. Befunde einer Online-Befragung zur Nutzung und Bewertung von Bildblog. In: Media Perspektiven 11/2008, S. 589-594 (gemeinsam mit Florian Mayer, Gabriele Mehling, Jan Schmidt, Kristina Wied).

Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft – Einleitung. In: Johannes Raabe/Rudolf Stöber/Anna M. Theis-Berglmaier/Kristina Wied (Hg.): Medien und Kommunikation in der Wissens­gesellschaft. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2008, S. 9-21 (gemeinsam mit Rudolf Stöber, Anna-Maria Theis-Berglmair und Kristina Wied).

Leserschaft, Nutzung und Bewertung von BILDblog. Befunde der ersten Online-Befragung 2007 (= Berichte der Forschungsstelle „Neue Kommunikationsmedien“, Bd. 08-01). Bamberg 2008 (gemeinsam mit Florian L. Mayer, Gabriele Mehling, Jan Schmidt und Kristina Wied).

 

Rezensionen, Tagungsberichte, Miszellen

Rezension zu: Petra Klein: Henk Prakke und die funktionale Publizistik. Über die Entgrenzung der Publizistik- zur Kommunikationswissenschaft (= Kommunikationsgeschichte, Bd. 25). In: Holger Böning/Arnulf Kutsch/Rudolf Stöber (Hg.): Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, 12. Bd. 2010. Wiesbaden, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, S.186-188.

Rezension zu: Stephan Ruß-Mohl: Kreative Zerstörung. Niedergang und Neuerfindung des Zei­tungsjournalismus in den USA. In: Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung, 55. Jg. 2010, Hf. 2, S. 214-216.

Einspruch! Mehr als eine Frage des Dresscodes. In: Aviso. Informationsdienst der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Nr. 50 vom April 2010, S. 24.

Öffentliche Kommunikation im »postfaktischen Zeitalter«. Herausforderungen für die Kommunikationswissenschaft. – Vortrag in der Fakultät für Philosophie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald am 11.11.16 in Greifswald.

Kommunikative Praktiken. Ein Beitrag zur Kommunikationstheorie. – Vortrag am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen am 23.10.14 in Bremen.

»Ein Individuum bewegt sich, macht Geräusche, aber es kommuniziert nicht«. Wissenschaftliche Kommunikationsvorstellungen im Wandel. – Vortrag in der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie der Universität Leipzig am 05.06.14 in Leipzig.

Prädikat: aggressionsfördernd – Mediengewaltforschung vor dem Hintergrund einer öffentlichen Debatte. Die Perspektive der Medienpsychologie. – Vortrag im Studiengang Medienwirtschaft und Journalismus am Fachbereich MIT der Jade-Hoch­schule am 08.06.11 in Wilhelmshaven.

Aufgaben und Ziele der Journalistik heute. Herausforderungen angesichts des anhaltenden Wandels von Medien und Journalismus. – Vortrag in der Philosophischen Fakultät der Universität Passau am 12.06.10 in Passau.

Kommunikation als Beruf? Traditionen und Perspektiven der Kommunikatorforschung. – Vortrag in der Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Otto-Friedrich-Universität Bamberg am 11.11.08 in Bamberg.

Kommunikative Praktiken. Ein theoretisches Konzept zur Analyse von Kommunikationspro­zessen im Schnittfeld von Soziologie und Kommunikationswissenschaft. – Vortrag auf der Jahres­tagung der Fachgruppe „Soziologie der Medienkommunikation“ der Deutschen Gesellschaft für Publizi-stik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) zum Thema „Erkenntnispotentiale der Medien- und Kommunikationssoziologie“ am 13.06.08 in Erfurt.

Kultur- und praxistheoretische Konzepte in der Kommunikationswissenschaft. Ein Beitrag zur jün­geren Theorieentwicklung der Disziplin. – Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK zum Thema „Identität und Viel­falt in der Kommunikationswissenschaft“ am 02.05.08 in Lugano, Schweiz.

Der unbekannte Leser? Angewandte Publikumsforschung im Spannungsfeld zwischen Qualitäts­steigerung und Quotendiktat. – Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft Katholischer Publi­zisten Deutschlands (GKP) am 02.03.07 in Bamberg.

Konstruktionen über Konstruktionen – oder: Wozu Bifokalbrillen in der Journalismusforschung? – Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe „Journalistik und Journalismusforschung“ der DGPuK am 17.02.06 in Münster.

Kommunikation und Konstruktion unter den Bedingungen sozialer Praxis. Überlegungen zu einer reflexiven Kommunikationsforschung. – Vortrag auf der Tagung „Theorien der Kommunikations­wissenschaft. Bestandsaufnahme und Diskussion“ der FG „Soziologie der Medienkommu­nikation“ der DGPuK am 22.10.04 in Erfurt.

Journalistische Weltsichten. Zur Perspektivenerweiterung bei der wissenschaftlichen Beobach­tung journalistischer Akteure. – Vortrag am 19.12.02 an der Friedrich-Alexander-Universität Er­langen-Nürnberg in Nürnberg.

Sozialer Wandel und die Sozialität von Medienakteuren. Über die Medien und ihre Journalisten im Prozess gesellschaftlicher Ausdifferenzierung. – Vortrag am 02.12.00 auf der FG-Tagung „Me-dienwandel und Gesellschaftswandel“ der FG Soziologie der Medien­kommunikation und der FG Kommunikationsgeschichte der DGPuK im Hans-Bredow-Institut, Hamburg (mit Markus Behmer).

Journalisten vs. Gesellschaft? Zur Verortung journalistischer Akteure im sozialen Raum. Vortrag am 14.05.99 auf der Jahrestagung „Crossing the Borders: Cultures, Centuries, Communi­cations“ der DGPuK und der VSOM in Utrecht, Niederlande.

Portrait: <a href='professur/sommer.php'>Dr. Vivien Sommer</a>
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Telefon:
    +49 371 531-38424
  • Fax:
    +49 371 531-838424
  • Raum:
    Reichenhainer Str. 39: 006
  • E-Mail:
Portrait: <a href='http://crossworlds.info/people/phd-students/ingmar-rothe/'>Dipl.-Sprechwiss. Ingmar Rothe</a>
Doktorand am Graduiertenkolleg Crossworlds
  • Telefon:
    +49 371 531-31787
  • Fax:
    +49 371 531-831787
  • Raum:
    2/A316 (neu: C21.316)
  • E-Mail:
Portrait: <a href='professur/glaesser.php'>Jana Gläßer, M.A.</a>
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Telefon:
    +49 371 531-31880
  • Fax:
    +49 371 531-831880
  • Raum:
    2/TW11/015 (neu: C35.015)
  • E-Mail:
Portrait: <a href='professur/dancheva.php'>Antoniya Dancheva, M.Sc.</a>
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Telefon:
    +49 371 531-31825
  • Fax:
    +49 371 531-831825
  • Raum:
    2/TW11/015 (neu: C35.015)
  • E-Mail:
Portrait: Oliver Rehren
Oliver Rehren
Wissenschaftliche Hilfskraft
Portrait: Merle Spaan
Merle Spaan
Studentische Tutorin
Portrait: Ali Hassan
Ali Hassan
Studentischer Tutor
Portrait: Andy Schäfer
Andy Schäfer
Studentischer Tutor
Portrait: Heike Zenner
Heike Zenner
Vertretung Sekretariat Institut für Medienforschung
  • Telefon:
    +49 371 531-34285
  • Fax:
    +49 371 531-834285
  • Raum:
    Thüringer Weg 11, 016
  • E-Mail:
Öffnungszeiten
Dienstag 8:00 Uhr - 11:00 Uhr 12:00 Uhr - 14:00 Uhr
Mittwoch   12:00 Uhr - 14:00 Uhr
Donnerstag 8:00 Uhr - 11:00 Uhr 12:00 Uhr - 14:00 Uhr
Portrait: Katrin Wolf
Katrin Wolf
Sekretariat Institut für Medienforschung
  • Telefon:
    +49 371 531-37482
  • Fax:
    +49 371 531-837482
  • E-Mail:

Prof. Dr. Christian Pentzold

Universität Bremen, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung
Email: christian.pentzold@...

Dr. Andreas Bischof

Technische Universität Chemnitz, Professur Medieninformatik
Email: andreas.bischof@...

Dr. Valentin Belentschikow

Unternehmenskommunikation domeba distribution GmbH
Email: v.belentschikow@...

Anja Weller

Technische Universität Dresden, Zentrum für Weiterbildung
Email: anja.weller@...

PD Dr. Stefan Meier

Universität Tübingen, Institut für Medienwissenschaft
Email: stefan.meier@...

Dr. Ruth Geier

Email: ruth-geier@...

Prof. Dr. Claudia Fraas

Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 016
E-Mail claudia.fraas@...
Wissenschaftliche Schwerpunkte
  • Digitale vernetzte Kommunikation
  • Qualitative Methoden der Medien- und Kommunikationsforschung
  • Online-Diskurs-Analyse
  • Frame-Analyse
Akademische Vita

2000-2017 Aufbau und Leitung der Professur Medienkommunikation TU Chemnitz, Aufbau der Studiengänge BA/MA Medienkommunikation und MA Digitale Medien- und Kommunikationskulturen, Gründungsmitglied des Instituts für Medienforschung, 1983-2000 wissenschaftliche Assistenzen am Institut für Deutsche Sprache Mannheim, am Institut für Sprachwissenschaft der Akademie der Wissenschaften Berlin sowie an den Universitäten Jena und Ilmenau, 1989 Habilitation TU Dresden, 1995-2000 Umhabilitierung und Privatdozentur Universität Mannheim, 1983 Promotion Universität Leipzig, 1975-1983 Studium und Promotionsstudium Germanistik und Sprachwissenschaft Universität Leipzig. Seit 01.10.2017 im Ruhestand.

Pentzold, Christian/Fraas, Claudia (2017, im Druck): Verbale und visuelle Medienframes im Verfahrensrahmen der Grounded Theory analysieren. In: Scheu, Andreas M. & Meyen, Michael (Hg.): Auswertung qualitativer Daten in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Fraas, Claudia/Pentzold, Christian (2016): Diskursive Praktiken und die Analyse multimodaler transmedialer Kommunikation. In: Friese, Heidrun/Nolden, Marcus/Rebane, Gala/Schreiter, Miriam (Hg.): Handbuch Soziale Praktiken und Digitale Alltagswelten. Wiesbaden: Springer VS. DOI:10.1007/978-3-658-08460-8_53-1

Pentzold, Christian/Sommer, Vivien/Meier, Stefan/Fraas, Claudia (2016): Reconstructing Media Frames in Multimodal Discourse: The John/Ivan Demjanjuk Trial. In: Discourse, Context & Media (12), 32-39.

Fraas, Claudia / Pentzold, Christian (2016): Diskursanalyse. In: Averbeck-Lietz, Stefanie/Meyen, Michael (Hg.): Handbuch nicht standardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft. Springer VS, S. 227-240.

Kahnwald, Nina; Albrecht, Steffen; Köhler, Thomas; Herbst, Sabrina; Fraas, Claudia; Gerth, Michael; Morgner, Sven; Kawalek, Jürgen; Pentzold, Christian; Saupe, Volker; Schwendel, Jens; Stark, Annegret; Weller, Anja & Welz, Tobias (2016): Informelles Lernen Studierender mit Social Software unterstützen. Strategische Empfehlungen für Hochschulen. Reihe "Medien in der Wissenschaft". Münster, New York: Waxmann.

Fraas, Claudia / Pentzold, Christian (2015): Big Data vs. Slow Understanding? Voraussetzungen und Vorgehen softwareunterstützter Analyse transmedialer multimodaler Diskurse. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik, 43(1), 112-133.

Pentzold, Christian / Fraas, Claudia (2015): Framing big data: Methode und Ergebnisse einer multimodalen, transmedialen Diskursanalyse der Handygate-Affäre 2011. In: Hahn, Oliver/ Hohlfeld, Ralf/ Knieper, Thomas (Hg.): Digitale Öffentlichkeit(en). Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Konstanz: UVK, S. 65-83.

Pentzold, Christian / Katzenbach, Christian / Fraas, Claudia (2014): Digitale Plattformen und Öffentlichkeiten mediatisierter politischer Kommunikation. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 22-23/14: S. 28-34.

Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (Hg.)(2013): Online-Diskurse. Theorien und Methoden transmedialer Online-Diskursforschung. Cologne: Herbert von Halem

Fraas, Claudia (2013): Frames – ein qualitativer Zugang zur Analyse von Sinnstrukturen in der Online-Kommunikation. In: Frank-Job, Barbara / Mehler, Alexander / Sutter, Tilmann (Hg.): Die Dynamik sozialer und sprachlicher Netzwerke. VS-Verlag, Wiesbaden, S. 259-283.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia / Stefan Meier / Christian Pentzold (2013): Zur Einführung: Perspektiven einer interdisziplinären transmedialen Diskursforschung. In: In: Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (Hg.): Online-Diskurse. Theorien und Methoden transmedialer Diskursforschung. Köln: Herbert von Halem (Neue Schriften zur Online-Forschung). S. 7-34.

Fraas, Claudia / Stefan Meier / Christian Pentzold / Vivien Sommer (2013): Diskursmuster - Diskurspraktiken. Ein Methodeninstrumentarium qualitativer Diskursforschung. In: Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (Hg.): Online-Diskurse. Theorien und Methoden transmedialer Diskursforschung. Köln: Herbert von Halem (Neue Schriften zur Online-Forschung). S. 102-135.

Pentzold, Christian / Fraas, Claudia / Meier, Stefan (2013): Online-mediale Texte. Kommunikationsformen, Affordanzen, Interfaces. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik, 41(1), 81-101.

Sommer, Vivien / Claudia Fraas / Stefan Meier / Christian Pentzold (2013): Qualitative Online-Diskursanalyse. Werkstattbericht eines Mixed-Method-Ansatzes zur Analyse multimodaler Deutungsmuster. In: Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (Hg.): Online-Diskurse. Theorien und Methoden transmedialer Diskursforschung. Köln: Herbert von Halem (Neue Schriften zur Online-Forschung). S. 258 -284.

Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (2012): Online-Kommunikation: Grundlagen, Praxisfelder und Methoden. München: Oldenbourg. Infos und Leseprobe hier.

Fraas, Claudia / Meier, Stefan (2012): Multimodale Stil- und Frameanalyse – Methodentriangulation zur medienadäquaten Untersuchung von Online-Diskursen. In: Roth, Kersten / Spiegel, Carmen (Hg.): Angewandte Diskurslinguistik. Felder, Probleme, Perspektiven, Berlin: Akademie Verlag, S. 135-161.

Fraas, Claudia / Meier, Stefan (2011): Multimodalität und Frame. Skizze einer Online-Diskursanalyse. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 3(58), 238-248.

Fraas, Claudia / Meier, Stefan / Pentzold, Christian (2010): Konvergenz an den Schnittstellen unterschiedlicher Kommunikationsformen: Ein Frame-basierter analytischer Zugriff. In: Bucher, Hans-Jürgen / Gloning, Thomas / Lehnen, Katrin (Hg.): Neue Medien - Neue Formate. Ausdifferenzierung und Konvergenz in der Medienkommunikation. Frankfurt a. M., New York: Campus, S. 227-256
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia / Pentzold, Christian (2008): Online-Diskurse – Theoretische Prämissen, methodische Anforderungen und analytische Befunde. In: Warnke, Ingo H. / Spitzmüller, Jürgen (Hrsg.): Methoden der Diskurslinguistik. Sprachwissenschaftliche Zugänge zur transtextuellen Ebene. S. 291-326.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (2008): Online-Diskurse -- Neue Impulse für die Diskursforschung. In: Stenschke, Oliver/Wichter, Sigurd (Hrsg.): Wissenstransfer und Diskurs. Frankfurt am Main: Lang (= Transferwissenschaften 7), S. 363-379.

Fraas, Claudia (2007): Diskursanalytische Zugänge zum kollektiven Gedächtnis -- identität im Diskurs zur deutschen Einheit. In: Valentin, Jean-Marie (Hg.): Akten des Internationalen Germanisten-Kongresses, Paris 27.08.-03.09.2005, S. 327-332.

Pentzold, Christian / Sebastian Seidenglanz / Claudia Fraas / Peter Ohler (2007): Wikis. Bestandsaufnahme eines Forschungsfeldes und Skizzierung eines integrativen Analyserahmens. In: Medien und Kommunikationswissenschaft. Heft 1/2007, S. 61-79.

Fraas, Claudia (2006): Diskursanalytische Zugänge zum kollektiven Gedächtnis - IDENTITÄT im Diskurs zur deutschen Einheit. In: Akten des Internationalen Germanisten-Kongresses, Paris 27.08.-03.09.2005, hg. von Valentin, Jean-Marie (erscheint).

Fraas,Claudia / Barczok, Achim (2006): Intermedialität - Transmedialität. Weblogs im öffentlichen Diskurs. In: Androutsopoulos,Jannis/Runkehl,Jens/Schlobinski,Peter/ Siever,Torsten (Hg.): Neuere Entwicklungen in der Internetforschung. Reihe Germanistische Linguistik 186-187/2006. Hildesheim/Zürich/New York, S. 132-160.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (2005): Schlüssel-Konzepte als Zugang zum kollektiven Gedächtnis – Ein diskurs- und frameanalytisch basierter Ansatz. In: Deutsche Sprache 3/05. Berlin, S. 242-257.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia/Klemm, Michael: Diskurse - Medien - Mediendiskurse. Begriffserklärungen und Ausgangsfragen. In: Fraas, Claudia/Klemm, Michael (Hg.) (2005): Mediendiskurse. Bestandsaufnahme und Perspektiven. Frankfurt/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien, S. 1-8.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia / Meier, Stefan (2004): Diskursive Konstruktion kollektiven Wissens on- und offine. In: Beißwenger, Michael/Hoffmann, Ludger/Storrer, Angelika (Hg.): Internetbasierten Kommunikation. OBST – Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie. Heft 68, S. 77-102.
Aufsatz als PDF-Datei (abweichende Seitenzahlen)

Fraas, Claudia (2004): Vom kollektiven Wissen zum vernetzten Vergessen? Neue Medien zwischen kultureller Reproduktion und kultureller Dynamik. In: Wagner, Franc/Kleinberger-Günther, Ulla (Hg.): Neue Medien - Neue Kompetenzen. Frankfurt/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien, S. 6-32.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (2003): Kognition und gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit – Begriffsgeschichte zwischen Kognitivismus und Konstruktivismus. In: Martin Wengeler (Hg.): Deutsche Sprachgeschichte nach 1945. Diskurs- und kulturgeschichtliche Perspektiven. Beiträge zu einer Tagung anlässlich der Emeritierung Georg Stötzels. Hildesheim/New York, S. 48–61.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (2002): Wissen als kognitives und als sozial bestimmtes Phänomen - Zur sprachlichen Manifestation von Bedeutungswissen. In: Pohl, Inge (Hg.): Bedeutungskonstruktion. Frankfurt/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien, S. 39-58.

Fraas, Claudia (2001): Usuelle Wortverbindungen als sprachliche Manifestation von Bedeutungswissen. Theoretische Begründung, methodischer Ansatz und empirische Befunde. In: Nikula, Henrik / Drescher, Robert (Hg.): Lexikon und Text. Vaasa., S. 41-66.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (2000): Begriffe - Konzepte - kulturelles Gedächtnis. Ansätze zur Beschreibung kollektiver Wissenssysteme. In: Schlosser, H. D. (Hg.): Sprache und Kultur. Frankfurt. S. 31-45.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (1999): Karrieren geschichtlicher Grundbegriffe - FREIHEIT, GLEICHHEIT, BRÜDERLICHKEIT. In: Loster-Schneider, Gudrun (Hg.): Revolution 1848/49. Ereignis - Rekonstruktion - Diskurs. St. Ingbert: Rohrig-Universitatsverlag, S. 13-39. ( = Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft, Bd. 21).
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (1998): Interpretations- und Gebrauchsmuster abstrakter Nomina - ein korpusbasierter Beschreibungsansatz. In: Deutsche Sprache 26/3, S. 256-272.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (1998): Lexikalisch-semantische Eigenschaften von Fachsprachen. In: Fachsprachen. Languages for Special Purposes. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. An International Handbook of Special-Language and Terminology Research, hg. v. Lothar Hoffmann, Hartwig Kalverkämper, Herbert Ernst Wiegand, Bd.1. Berlin/New York, S. 428-438.

Fraas, Claudia (1998): Karrieren geschichtlicher Grundbegriffe - FREIHEIT, GLEICHHEIT, BRÜDERLICHKEIT. In: Sprachreport 4, S. 2-10.

Fraas, Claudia/Haß-Zumkehr, Ulrike (1998): Vom Wörterbuch zum lexikalischen Informationssystem. In: Deutsche Sprache 26/4, S. 289-303.
Aufsatz als PDF-Datei

Fraas, Claudia (1997): Bedeutungskonstitution im Diskurs - Intertextualität über variierende Wiederaufnahme diskursiv zentraler Konzepte. Eine exemplarische Analyse. In: Klein, Josef/Fix, Ulla (Hg.): Textbeziehungen. Linguistische und literaturwissenschaftliche Beiträge zur Intertextualität. Tübingen, S. 219-234.

Fraas, Claudia (1997): Bedeutungsvarianz und Gebrauchswandel in Diskurstexten - Ein Beitrag zur Fundierung von Begriffsgeschichte. In: Pohl, Inge (Hg.): Methodologische Aspekte der Semantikforschung. Frankfurt, S. 163-180. Fraas, Claudia (1997): "Die sozialistische Nation - sie war eine Chimäre". Interpretationsmuster und Interpretationskonflikte. In: Deutsche Sprache 2/97, S. 103-113.

Fraas, Claudia (1996): Gebrauchswandel und Bedeutungsvarianz in Textnetzen - Die Konzepte IDENTITÄT und DEUTSCHE im Diskurs zur deutschen Einheit. Tübingen.

Fraas, Claudia (1996): Bedeutungskonstitution in Texten - Das IDENTITÄTs-Konzept im Diskurs zur deutschen Einheit. In: Weigand, E./Hundsnurscher, F. (Hg.): Lexical Structures and Language Use. Proceedings of the International Conference on Lexicology and Lexical Semantics Münster, September 13-15, 1994. Tübingen. Vol. II. S. 39-52

DFG-Graduiertenkolleg CrossWorlds - Kopplung virtueller und realer sozialer Welten
Co-Antragstellerin
Laufzeit: 2012-2016
Förderung: DFG (GRK 1780/1)
Informationen hier
Methodeninstrumentarium der Datenerhebung und -analyse zur Bestimmung von Online-Diskursen als gesellschaftliche Praktiken
Co-Antragstellerin/Projektleiterin
Laufzeit: 2009-2011
Förderung: DFG (FR 1328/5-1)
Informationen hier
Tagung: Online-Diskurse. Multimodalität, Hypertextualität, Transmedialität.
Technische Universität Chemnitz, 20./21. Januar 2011
Veranstalter: Claudia Fraas, Stefan Meier, Christian Pentzold, DFG-Projekt: "Online-Diskurse"
Förderung: DFG
Informationen hier
Learner Communities of Practice (LCP)
Kooperationsprojekt, Leitung: TU Dresden, Medienzentrum
Laufzeit: 2009-2011
Förderung: E-Learning Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK)
Informationen hier