Navigation

Inhalt Hotkeys
E-Learning und Neue Medien
E-Learning und Neue Medien
Portrait: Sascha Schneider M.A.
Sascha Schneider M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Telefon:
    +49 371 531-34599
  • Fax:
    +49 371 531-834599
  • Raum:
    Straße der Nationen 12: 244
  • E-Mail:

Forschungsinteressen

  • Emotional Design: Dekorative Elemente als Katalysatoren multimedialen Lernens
  • Die Bedeutung von Höflichkeit in Lehr- und Lerntexten
  • Erkundung der Erklärungsansätze, Möglichkeiten und Grenzen von "Seductive Details"
  • Abgrenzung neuer Bereiche des Personalisierungsprinzips (neue Kontexte, Formen der Personalisierung, praktische Anwendung, entwicklungspsychologische Ansätze)
  • Moderierende Effekte ausgewählter Gestaltungsprinzipien (affektive oder lernerbasierte Variablen)
  • Erweiterung von Theorien zum multimedialen Lernen (emotionale und motivationale Erweiterung, neue Modalitäten)
  • Motivationale Erklärungsansätze der Gestaltungsempfehlungen im Bereich E-Learning
  • Eye-Tracking und Pupillometrie
  • seit 11/2013 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur "E-Learning und Neue Medien"
    seit 11/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur "E-Learning und Neue Medien"
    10/2013 Master of Arts in Bildungstechnologie an der Universität Erfurt
    Masterarbeitsthema: Der Einfluss emotionaler Valenz als Variable zur Erklärung des umgekehrten Personalisierungseffektes in Lerneinheiten
    04/2012 - 09/2013 Lehrkraft im Bereich Studium Fundamentale an der Universität Erfurt
    09/2011 Bachelor of Arts in Erziehungswissenschaften an der Universität Erfurt
    Bachelorarbeitsthema: Integrative Beschulung an Thüringer Regelschulen am Beispiel Erfurter Institutionen
    Projekte

    Einige der Theorien zum Lernen mit Multimedia (z.B. CTML, CLT) wurden bereits häufig aufgrund ihrer fehlenden Einbindung von emotionalen, motivationalen und metakognitiven Variablen kritisiert und überarbeitet. Besonders die Untersuchung des emotionalen Einflusses von Lernumgebungen soll in diesem Projekt weiter forciert werden. Dabei steht die Einbindung von dekorativen Bildern mit emotionaler Valenz und unterschiedlichen Aktivierungspotenzialen im Mittelpunkt. In diesem Projekt soll eine Verbindung von bisherigen Methoden des emotional design mit dekorativen Bildern hergestellt und der Nutzen von dekorativen Bildern beim Lernen analysiert werden.

    Höflichkeit steht in diesem Projekt als eine Umsetzungsmöglichkeit kultureller Varianz in Lernumgebungen dar. Bereits erste Befunde zeigen, dass die Einbindung von cultural cues (kulturellen Hinweiszeichen) einen lernförderlichen Effekt hat. Besonders in instruktionellen Nachrichten scheint die Höflichkeit einen Einfluss auf die Verarbeitung von Informationen zu haben. Auf der Grundlage erster Untersuchungen soll Höflichkeit kategorisiert werden, um mögliche Ableitungen für zukünftige Designentscheidungen zu ziehen.

    Dieses Projekt beschäftigt sich mit den Einbindungsmöglichkeiten von Lernenden bei digitalen Lernmaterialien. Bisher zeigte sich, dass die Personalisierung (z.B. direkte Ansprache von Lernenden) lernförderlich ist. Wie dieser Effekt erklärt werden kann, ist jedoch noch nicht eindeutig. Dieses Projekt soll die Grenzen von social cues (sozialen Hinweiszeichen) von Lernumgebungen (z.B. Akzente und Dialekte) aufdecken und mögliche Erklärungsansätze näher beleuchten. Weiterhin soll die Verbindung zu anderen Gestaltungsprinzipien des Instruktionsdesign näher beleuchtet werden.
    Lehrveranstaltungen einschließlich der dazugehörigen Evaluationsergebnisse
    Semester Veranstaltung Mittelwert (Schulnoten)
    WS 2015/16 Seminar "Tools & Software, Gruppe A" 1.5
    Seminar "Tools & Software, Gruppe B" 1.5
    Seminar "Forschungsvertiefung Instruktionspsychologie (2 Sem.)" 1.0
    SS 2015 Seminar "Lehren und Lernen mit Medien, Gruppe A" 1.1
    Seminar "Lehren und Lernen mit Medien, Gruppe B" 1.2
    WS 2014/15 Seminar "Forschung mittels Eye-Tracking" 1.3
    Seminar "Instruktionspsychologien" 1.4
    Seminar "Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens" 1.7
    SS 2014 Seminar "Gestaltung multimedialer Lernumgebungen" 1.5
    Seminar II "Gestaltung multimedialer Lernumgebungen" 1.3
    Seminar II "Lernen mit Neuen Medien" 1.3
    WS 2013/14 Seminar "Lernen mit Neuen Medien, Gruppe A" 1.5
    Seminar "Lernen mit Neuen Medien, Gruppe B" 1.6
    SS 2013 Hilfe, ich werde Lehrer! (Regelschule) 1.15
    Hilfe, ich werde Lehrer! (Grundschule) 1.05
    Jugendtheater in Theorie und Praxis 1.33
    WS 2012/13 Hilfe, ich werde Lehrer! 2.0
    Jugendtheater in Theorie und Praxis 1.3
    SS 2012 Kinder- und Jugendtheater in Theorie und Praxis 2.07

       
    • Nebel, S., Schneider, S., Schledjewski, J., & Rey, G. D. (2017). Goal-Setting in Educational Video Games: Comparing Goal-Setting Theory and the Goal-Free Effect. Simulation & Gaming, 48, 98-130
       
    • Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2017). Look into my eyes! Exploring the effect of addressing in educational videos. Learning and Instruction, 49, 113-120.
       
    • Wirzberger, M., Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). One for all?! Simultaneous examination of load-inducing factors for advancing media-related instructional research. Computers & Education, 100, 18-31.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). Decorative pictures and emotional design in multimedia learning. Learning and Instruction, 44, 65-73.
       
    • Skulmowski, A., Augustin, Y., Pradel, S., Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2016). The negative impact of saturation on website trustworthiness and appeal: A temporal model of aesthetic website perception. Computers in Human Behavior, 61, 386-393.
       
    • Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2016). Mining learning and crafting scientific Mining Learning and Crafting Scientific Experiments: A Literature Review on the Use of Minecraft in Education and Research Journal of Educational Technology and Society, 19, 355-366.
       
    • Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2016). From duels to classroom competition: Social competition and learning in educational videogames within different group sizes. Computers in Human Behavior, 55A, 384-398.
       
    • Nebel, S., Beege, M., Schneider, S., Rey, G. D. (2016). The higher the score, the higher the learning outcome? Heterogeneous impacts of leaderboards and choice within educational videogames. Computers in Human Behavior, 65, 391-401.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., Pradel, S., & Rey, G. D. (2015). Mind your Ps and Qs! How polite instructions affect learning with multimedia. Computers in Human Behavior, 51A, 546-555.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., Pradel, S. & Rey, G. D. (2015). Introducing the familiarity mechanism: A unified explanatory approach for the personalization effect and the examination of youth slang in multimedia learning. Computers in Human Behavior, 43, 129-138.
       
    • Nebel, S., Beege, M., Schneider, S. & Rey, G. D. (2016). Worauf zielen wir ab? Die Herausforderung der Zielsetzung im digitalen Lernspiel. Ein Beitrag aus der Perspektive der Instruktionspsychologie. In: Junge, Thorsten/Clausen, Dennis (Hrsg.): Digitale Spiele im Diskurs. URL: www.medien-im-diskurs.de
       
    • Beege, M., Nebel, S., Schneider, S., Wirzberger, M., Schmidt, N., & Rey, G. D. (2016). Bedingt räumliche Nähe bessere Lernergebnisse? Die Rolle der Distanz und Integration beim Lernen mit multiplen Informationsquellen [Does spatial proximity enhance learning outcomes? The role of distance and integration in learning from multiple sources of information]. In I. Fritsche (Ed.). 50th Conference of the German Psychological Society. Abstracts (p. 540). Lengerich: Pabst Science Publishers
       
    • Wirzberger, M., Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). CLT meets WMU: Simultaneous experimental manipulation of load factors in a basal working memory task. 9th International Cognitive Load Theory Conference, June 22nd to 24th, 2016, Bochum, Germany, Abstracts (p. 19).
       
    • Wirzberger, M., Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). Separating cognitive load facets in a working memory updating task: An experimental approach. International Meeting of the Psychonomic Society, Granada - Spain, May 5-8, 2016, Abstract Book (pp. 211-212).
       
    • Schneider, S., Nebel, S. & Rey, G. D. (2015). Wie Vertrautheit in Lerntexten wirkt - ein Blick hinter die Kulissen des Personalisierungseffektes. In Tagungsband der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der DGPs (S. 52). Kassel: Universität Kassel.
       
    • Nebel, S., Schneider, S. & Rey, G. D. (2015). Sozialer Wettbewerb im digitalen Lernspiel: Auswirkungen von Wettbewerbsdruck innerhalb verschiedener Gruppengrößen. In Tagungsband der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der DGPs (S. 75). Kassel: Universität Kassel.
       
    • Hemeli, D., Nebel, S., Schneider, S. & Rey, G. D. (2015). Mining learning and crafting scientific experiments: The use of Minecraft in education and research and what can be learned from its success for the future of educational videogames. In Proceedings of the 9th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society (S. 45). Tübingen: Universität Tübingen.

    • Reviewer bei Journal of Information Technology and Application in Education (JITAE)
    • Reviewer bei Computers in Human Behavior (CHB)
    • Reviewer bei der Fachgruppentagung Medienpsychologie 2015
    • Reviewer bei Computers and Education (CAE)
    • Instructional Science (TRUC)
    • International Journal of Artificial Intelligence in Education (AIED)
    • Learning and Individual Differences (LEAIND)
    • Learning and Instruction (JLI)
       
    • Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., Rey, G. D. (2017). The influence of age coherence between pedagogical agents and verbal information on learning and cognitive load. Presentation at the 59th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Dresden.
       
    • Wirzberger, M., Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016, 7. Mai). Separating cognitive load facets in a working memory updating task: An experimental approach. Poster auf dem International Meeting of the Psychonomic Society, Granada, Spanien.
       
    • Wirzberger, M., Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). CLT meets WMU: Simultaneous experimental manipulation of load factors in a basal working memory task. Poster auf der 9. Internationalen Cognitive Load Theory Conference, Bochum.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., Beege, M., Rey, G. D. (2016). Politeness in multimedia instructions as facilitator of learning and motivation. Presentation at the 58th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Heidelberg, Germany.
       
    • Nebel, S., Schneider, S., Beege, M., Wirzberger, M., Rey, G. D. (2016). Using the jigsaw principle to increase task interdependence in cooperative educational videogames. Presentation at the 58th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Heidelberg.
       
    • Beege, M., Schneider, S., Nebel, S., Wirzberger, M., Rey, G. D. (2016). Look into my eyes! Exploring the effect of addressing in multimedia learning. Presentation at the 58th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Heidelberg.
       
    • Nebel, S., Beege, M., Schneider, S. & Rey, G. D. (2016). Highscore! The Impact of Feedback and Competition through Leaderboards within Educational Videogames - Highscore! Die Auswirkungen von Feedback und Wettbewerb durch Ranglisten in digitalen Lernspielen. Vortrag gehalten auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs. Leipzig: Universität Leipzig.
       
    • Beege, M., Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2016). Is spatial proximity crucial for learning outcomes? The role of spatial distance and integration in learning with multiple sources of information [Bedingt räumliche Nähe bessere Lernergebnisse? Die Rolle der Distanz und Integration beim Lernen mit multiplen Informationsquellen]. Vortrag gehalten auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs. Leipzig: Universität Leipzig.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). Wieviel "sozial" steckt in multimedialen Lernmaterialien? Vortrag gehalten auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs. Leipzig: Universität Leipzig.
       
    • Schneider, S. (2016). Emotions in multimedia learning. Organisation einer Arbeitsgruppe auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs. Leipzig: Universität Leipzig.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2016). Ich fühle mich gut - also lerne ich besser? Emotionale dekorative Bilder beim Lernen mit Multimedia. Vortrag gehalten auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs. Leipzig: Universität Leipzig.
       
    • Wirzberger, M., Schneider, S., Dlouhy, S., & Rey, G. D. (2016). Time - Space - Content? Interrupting features of hyperlinks in multimedia learning. Talk to be given at the 59th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Dresden.
       
    • Schneider, S., Wirzberger, M., Augustin, Y., & Rey, G. D. (2016). The moderating role of arousal on the seductive detail effect. Talk to be given at the 59th Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Dresden.
       
    • Beege, M., Nebel, S., Schneider, S., Wirzberger, M., Schmidt, N., & Rey, G. D. (2016). Bedingt räumliche Nähe bessere Lernergebnisse? Die Rolle der Distanz und Integration beim Lernen mit multiplen Informationsquellen [Does spatial proximity enhance learning outcomes? The role of distance and integration in learning from multiple sources of information]. Talk given at the 50th Conference of the German Psychological Society, Leipzig.
       
    • Hemeli, D., Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2015). Mining learning and crafting scientific experiments: The use of Minecraft in education and research and what can be learned from its success for the future of educational videogames. Poster auf der 9. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Tübingen.
       
    • Schneider, S., Nebel, S., & Rey, G. D. (2015). Wie Vertrautheit in Lerntexten wirkt - ein Blick hinter die Kulissen des Personalisierungseffektes. Vortrag gehalten auf der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS), Kassel.
       
    • Nebel, S., Schneider, S., & Rey, G. D. (2015). Sozialer Wettbewerb im digitalen Lernspiel: Auswirkungen von Wettbewerbsdruck innerhalb verschiedener Gruppengrößen. Vortrag wird gehalten auf der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS), Kassel.
       
    • Schneider, S. (2015). Emotion induction via decorative pictures. Benefit or harm for learning? Presentation at the International Congress of Cognition, Emotion and Motivation (CEM15), Hammamet, Tunis.
       
    • Fischer, H., Schneider, S., & Rey, G. D. (2015). ID4BM - Instruktionsdesign für das Bildungsmanagement: Kollaborative Produktion von Offenen Lernressourcen im Rahmen einer hochschulübergreifenden Seminarkooperation. Poster präsentiert beim HDS.Forum 2015, Zwickau.

    Zurück zur Übersicht