Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft
Privatdozenten

Privatdozenten

 
    PD Dr.
Eske Bockelmann
 
Anschrift Reichenhainer Str. 39, Raum 333
E-Mail: eske.bockelmann@...
Sprechzeit:

Donnerstag 8.45 - 9.15 Uhr

 

Informationen folgen

 


 
    Prof. Dr.
Uwe Hentschel
 
Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 208 A 3
E-Mail: uwe.hentschel@...
Telefon +49 371 531-35631
Sprechzeit:

nach Vereinbarung

  • Geb. 1960 in Zwickau
  • Studium der Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität Leipzig
  • 1990 Promotion zur Reiseliteratur am Ausgang des 18. Jahrhunderts
  • 1990-1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig
  • seit 1993 an der TU Chemnitz
  • 1999 Habilitation: „Mythos Schweiz. Zum deutschen literarischen Philhelvetismus zwischen 1700 und 1850“
  • 2000 Oberassistent
  • 2008 außerplanmäßige Professur
  • Stellv. Vorsitzender der Berliner Goethe-Gesellschaft e. V.

Forschungsschwerpunkte

Kultur- und Literaturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts (u.a. Reisekultur, -literatur, regionale Literaturgeschichte, Verlagsgeschichte, erotische Literatur, Schweizbilder, Briefliteratur)

Projektarbeit „Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten“ (Hg. Katharina Mommsen)

Monographien
Studien zur Reiseliteratur am Ausgang des 18. Jahrhunderts. Autoren - Formen - Ziele, Lang: Frankfurt am Main, Berlin, Bern, New York, Paris u. Wien 1999.
Mythos Schweiz - Der deutsche literarische Philhelvetismus zwischen 1700 und 1850, Tübingen: Niemeyer 2002 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur; Bd. 90)
Von Thomasius bis E.T.A. Hoffmann. Leipziger Literaturgeschichte(n) des 18. Jahrhunderts, Radebeul: Edition Reintzsch 2002
Moderne Klassik – Klassik der Moderne? Würzburg: Königshausen & Neumann 2006.
Das Erzgebirge in alten Reisebeschreibungen. Herausgabe und Einleitung, Chemnitz: Heimatland Verlag 2006
Redaktion von Bd. 4 (zus. mit Peter Ludwig): Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Berlin u. New York: de Gruyter 2008
Garlieb Helwig Merkel: Skizzen aus meinem Leben. Darstellungen und Charakteristiken, hrsg., eingel. u. komm. v. Uwe Hentschel, Bonn: Bernstein-Verlag 2010.
Wegmarken. Studien zur Reiseliteratur des 18. u. 19. Jahrhunderts, Lang: Frankfurt am Main, Berlin, Bern, New York, Paris u. Wien 2010
Redaktion von Bd. 4 (zus. mit Peter Ludwig): Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Berlin u. New York: de Gruyter 2008
Redaktion von Bd. 6: Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Berlin u. New York: de Gruyter 2008.
Mitherausgeber der Reihe: Studien zur Imagologie- und Reiseliteraturforschung (bisher acht Bände erschienen)
Wissenschaftliche Aufsätze
1. Die "Hydra der Empirie". Zur Erkenntnisproblematik in der deutschen Reisebeschreibung im Revolutionsjahrzehnt 1789-1799 am Beispiel der Reisen durch die Rheingegenden, in: Französische Revolution und deutsche Literatur. Eine Herausforderung an unser Geschichts- und Zeitverständnis, hg. v. Hans Schmigalla, Jena 1989 (= Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 1989), S. 160-169.

2. Lebenshungrige feilen an Bürgermoral, in: Sonderband Sachsen des Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel vom 19. April 1990, S. 1480-1487.

3. "ein unabsehbares Meer des Krieges" - Ein Beitrag zur Geschichte der Reiseliteratur am Ausgang des 18. Jahrhunderts, in: Wirkendes Wort 41 (1991), S. 378-388.

4. Die Reiseliteratur am Ausgang des 18. Jahrhunderts. Vom gelehrten Bericht zur literarischen Beschreibung, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 16,2 (1991), S. 51-83.

5. "Aus mir wird niemahls ein gelehrter Buchhändler". Der Berliner Verleger François Théodore de Lagarde (1756-1824). In: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 2 (1992), S. 77 - 106.

6. Ein Philanthrop im revolutionären Paris. Joachim Heinrich Campes Reise und seine zwei Reisebeschreibungen, in: Euphorion 86 (1992), Heft 2, S. 209-220.

7. Reiseliteratur im Umfeld der Mainzer Republik 1792/93, in: Rheinische Vierteljahrsblätter Bd. 56 (1992), S. 229-257.

8. Von der "ästhetischen Vollkommenheit wissenschaftlicher Werke". Theorie und Praxis der Reisebeschreibung bei Georg Forster, in: Zeitschrift für Germanistik 1992, Heft 3, S. 569-585.

9. Die Eroberung des literarischen Marktes durch die Reiseliteratur, in: Populäre Literatur - Regionale Distributation - Innerliterarische Wirkung um 1800, hrsg. v. Horst Hartmann, Neubrandenburg 1992, S. 146-162 (= Wissenschaftliche Beiträge der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, 3 (1992), Nr. 1).

10. Revolutionserlebnis und Deutschlandbild in der Reiseliteratur des ausgehenden 18. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für historische Forschung 20 (1993), Heft 3, S. 321-344.

11. Erotisches Dichten und bürgerliches Wohlverhalten am Beispiel von Johann George Scheffner, in: Wirkendes Wort 1993/1, S. 25-35.

12. Reisen in den Rheingegenden zwischen 1789 und 1797. Die Reflexion der revolutionären Zeitereignisse in deutschen Reisebeschreibungen, in: Jahrbuch für Internationale Germanistik,

13. Reihe B (Germanistische Dissertationen in Kurzfassung), Bd. 12, hrsg. v. Hans-Gert Roloff, Bern, Berlin, Frankfurt/M., New York, Paris, Wien 1993, S. 153-158.

14. Goethe und die Reiseliteratur am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 1993, hrsg. v. Christoph Perels, Tübingen 1993, S. 93-127.

15. "Ich glaube es muß nicht damit gesäumt werden, denn an Concurrenten wird es nicht fehlen" Eine Reise-Sammlung des Vossischen Verlages auf dem literarischen Markt am Ausgang des 18. Jahrhunderts, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 4 (1994), S. 135-153.

16. Leipziger Literaturverhältnisse nach dem Siebenjährigen Krieg. Thesen und Anmerkungen, in: Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft 1995, S. 179-204.

17. Seraph und/oder Sittenverderber? Erotik, Sexualität und Moral im Selbstverständnis Christoph Martin Wielands, in: Lessing Yearbook 27 (1995), S. 131-162.

18. Das 18. Jahrhundert, in: Das literarische Leipzig. Kulturhistorisches Mosaik einer Buchstadt, hg. v. Andreas Herzog, Leipzig 1995, S. 58-145

19. Modern und unromantisch - Reiseerfahrungen im 18. und frühen 19. Jahrhundert, in: Aurora. Jahrbuch der Eichendorff-Gesellschaft für die klassisch-romantische Zeit 56 (1996), S. 95-109.

20. Deutsche in Böhmen unterwegs (1770-1848) Eine kultur- und literaturgeschichtliche Studie, in: Svet Literatury 13 (1997), S. 79-96.

21. "Wäre ich Ramler, so könnte ich mir Antheil an manchem Lafontaineschen Buch zuschreiben!" Der Verleger Johann Daniel Sander und sein Erfolgsautor August Lafontaine, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 7 (1997), S. 75-106.

22. Böhmen im Spiegel der deutschen Reiseliteratur zwischen 1770 und 1848, in: Literaturlandschaft Böhmen, hg. v. Bernd Leistner, Lübeck-Travemünde 1997, S. 35-55.

23. "aber mein Herz wollte noch immer nicht klopfen (...)" Ein Kontroverse um das Naturerhabene am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Lenz-Jahrbuch 7 (1997), S. 121-136.

24. Albrecht von Hallers Alpen-Dichtung und ihre zeitgenössische Rezeption, in: Wirkendes Wort 48 (1998), S. 183-191.

25. Goethe-Auswahlbibliographie, in: Der Deutschunterricht LI (1999), S. 110-118.

26. Salomon Geßners Idyllen und ihre deutsche Rezeption im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert, in: Orbis Litterarum 54 (1999), S. 332-349.

27. Das Appenzellerland in der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts, in: Appenzellische Jahrbücher 127 (1999), S. 5-20.

28. Die politisch- aufklärerische und gegenaufklärerische Wanderliteratur, in: Wanderzwang - Wanderlust, hg. v. Wolfgang Albrecht u. Hans Joachim Kertscher, Tübingen 1999, S. 122-134.

29. Der Waser-Handel im Spiegel der deutschen Literatur, in: Zürcher Taschenbuch auf das Jahr 2000, Zürich 1999, S. 177-191.

30. Goethes Werther und die Schweiz, in: Recherches Germaniques 29 (1999), S. 15-25.

31. Schillers Wilhelm Tell - ein Beitrag zum Philhelvetismus, in: literatur für leser 23 (2000), S. 61-77.

32. Faszination Schweiz. Zum deutschen literarischen Philhelvetismus des 18. Jahrhunderts, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 96 (2000), S. 29-53.

33. Der Fall Bodmer(s). Zur Literaturgesellschaft Zürichs im 18. Jahrhundert, in: Wirkendes Wort 50 (2000), S. 5-16.

34. Verkanntes Zürich. Das Bild einer Kulturlandschaft im 18. Jahrhundert, in: POETICA 32 (2000), S. 351-371.

35. Besuche in Briefen. Die epistolare Praxis der Anakreontiker und Gellerts Briefreform, in: Orbis litterarum 56 (2001), S. 378-395.

36. "Briefe sind Spiegel der Seelen." Epistolare Kultur des 18. Jahrhunderts zwischen Privatheit und Öffentlichkeit, in: Lessing-Yearbook 33 (2001), S. 183-200.

37. Reisen in die Schweiz und ihre literarischen Grundlagen. 1815 - 1840, in: Aurora. Jahrbuch für die klassisch-romantische Literatur 61 (2001), S. 119-138.

38. Reiseliteratur. Ein kritischer Überblick über einige neuere Forschungsbeiträge, in: Wirkendes Wort 51 (2001), S. 119-126

39. Die Schweiz in der nationalromantischen Literatur, in: Historisches Jahrbuch 121 (2001), S. 197-213.

40. Expressionismus – eine gesteigerte (Früh-)Romantik?, in: literatur für leser 24 (2001), S. 137-151.

41. "da wallfahrte ich hin, oft mit der neuen Heloise in der Tasche" - Zur deutschen Rousseau-Rezeption im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert, in: Euphorion 2002, Heft 1, S. 47-74.

42. Das Bild der Schweiz in der deutschen Literatur während der Französischen Revolution und der Helvetik, in: Francia 29/2 (2002), S. 33-74.

43. Von Hallers Alpenbis zu Claurens Mimili – Zur Stilisierung und Funktionalisierung einer Landschaft in der deutschen Literatur, in: Rückert-Studien XIV (2002), S. 45-65.

44. Zum "Deutschen Tanz" in der Literatur am Ausgang des 18. Jahrhunderts, in: Wirkendes Wort 52 (2002), S. 192-205.

45. Wie ward Fritz Stolberg eine Philhelvet?, in: Germanisch-romanische Monatsschrift 52 (2002), S. 495-511.

46. Naturerfahrung und Landschaftsdarstellung in den Beschreibungen des Rheinfalls bei Schaffhausen im 18. und 19. Jahrhundert, in: Jahrbuch der Österreichischen Goethe-Gesellschaft 106/107 (2002/2003), S. 81-118.

47. "Märkische Bilder" oder "Wanderungen"? Anmerkungen zur Textsortenproblematik, in: "Geschichte und Geschichten aus der Mark Brandenburg". Fontanes Wanderungen durch die Mark Brandenburg im Kontext der europäischen Reiseliteratur. Internationales Symposium des Theodor-Fontane-Archivs in Zusammenarbeit mit der Theodor Fontane Gesellschaft 18.-22. September 2002 in Potsdam, hg. v. Hanna Delf von Wolzogen, Würzburg 2003, S. 81-94.

48. Krieg als Unterhaltung in deutschen Reiseberichten über den I. Koalitionskrieg, in: Orbis Litterarum 58 (2003), S. 335-352.

49. Resumee der Arbeitsgruppensitzung [Landschaften und Begegnungen auf Goethes Schweizer Reisen] der wissenschaftlichen Konferenz "Goethe auf Reisen" der Goethe-Gesellschaft 2003, in: Goethe-Jahrbuch 120 (2003), S. 432-433.

50. Johann Georg Zimmer – der Verleger der Heidelberger Romantik, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 13 (2004), S. 11-38.

51. Christian Ludwig Liscow und die Satire in der sich entwickelnden bürgerlichen Öffentlichkeit des frühen 18. Jahrhunderts, in: Lessing-Yearbook XXXVI (2004), S. 109-133.

52. Der Zopf in der Literatur des frühen 19. Jahrhunderts, in: Wirkendes Wort 54 (2004), Heft 2, S. 225-234.

53. Der Lindenbaum in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts, in: Orbis Litterarum 60 (2005), S. 357-376.

54. Das Erzgebirge im Spiegel der Reiseliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts, in: Mitteldeutsches Jahrbuch XII (2005), S. 77-95.

55. Das Bern des Ancien Régime in der deutschen zeitgenössischen Literatur, in: Spiegelungen. Entwürfe zu Identität und Alterität. Festschrift für Elke Mehnert, hg. v. Sandra Kersten u. Manfred Frank Schenke, Berlin 2005, S. 341-351.

56. Gellerts Werk zwischen Aktualität und Historisierung. Ein Beitrag zur deutschen Literaturgeschichtsschreibung des 19. Jahrhundert, in: Euphorion 100 (2006), S. 161-190.

57. Die Erzgebirger in deutschen Reisebeschreibungen des 18. u. 19. Jahrhunderts, in: Erzgebirge – Heimat und domov, hg. v.Elke Mehnert, Frankfurt am Main 2006, S. 54-64.

58. "Les relations de voyage sont le lecture à la mode de notre décennie ..." Voyages et loisirs pendant la Première guerre de coalition, in: Les voyageurs européens sur les chemins de a guerre et de la paux du temps des Lumièrs au début du XIXesiècle. Textes réunis et présentés par Francoise Knopper et Alain Ruiz, paru dans la collection "Voyages, migrations et transferts culturels", Bordeaux 2006, S. 405-416.

59. Wilhelm Müllers Rom, Römer und Römerinnen– ein moderner Reisebericht?, in: Über das Unterwegssein - Wilhelm Müllers Reisetexte (= 3. Symposium der Internationalen Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V.), Berlin 2007, S. 19-26.

60. Zur malenden Poesie in der Aufklärung oder Wie die Schweizer die Sachsen besiegt haben, in: Germanisch-Romanische Monatsschrift 57 (2007), Heft 2, S. 187-199

61. Ein Livländer in Berlin. Der Begründer des deutschen Feuilletons Garlieb Helwig Merkel (1769-1850), in: Der Bär. Jahrbuch des Vereins für die Geschichte Berlins 57 (2008), S. 53-70.

62. Erklärung in Lavaters Namen [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 4, Berlin u. New York 2008, S. 161-163.

63. Der Schriftsteller Anton Ohorn. Eine Chemnitzer Berühmtheit um 1900, in: Literarisches Chemnitz. Autoren – Werke – Tendenzen. Hg. v. Wolfgang Emmerich u. Bernd Leistner, Chemnitz 2008, S. 20-25.

64. „Der Soergel“ – ein Lebenswerk, in: Literarisches Chemnitz. Autoren – Werke – Tendenzen. Hg. v. Wolfgang Emmerich u. Bernd Leistner, Chemnitz 2008, S. 26-31.

65. Die Zürcher Aufklärung im Spiegel der deutschen Reiseliteratur, in: Johann Jakob Bodmer und Johann Jakob Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung, hg. von Anett Lütteken u. Barbara Mahlmann-Bauer, Göttingen 2009, S. 598-619.

66. „Was will die Poesie Gellerts im neunzehnten Jahrhundert?“ - Ein Dichter und sein Platz in der deutschen Literaturgeschichte, in: Christian Fürchtegott Gellert und die empfindsame Aufklärung. Vermittlungs-, Austausch- und Rezeptionsprozesse in Wissensschaft, Kunst und Kultur. Hg. v. Sibylle Schönborn u. Vera Viehöver, Berlin 2009, S. 273-283.

67. “Denn Armut ist ein großer Glanz ...” Über die Anziehungskraft Russlands in der Moderne, in: Die Ost-West-Problematik in den europäischen Kulturen und Literaturen, hrsg. v. Siegfried Ulbrecht u. Helena Ulbrechtová, Praha u. Dresden 2009, S. 191-204.

68. Reisesammlungen auf dem Buchmarkt. Bildungsanspruch und Konkurrenzverhalten, in: Vom Autor zum Publikum. Kommunikation und Ideenzirkulation um 1800, hg. v. Franziska Schulz u. Werner Greiling, Bremen 2010, S. 223-236.

69. Pilgern zu Rousseau, in: Weltliche Wallfahrten. Auf der Spur des Realen, hg. v. Stefan Börnchen u. Georg Mein, München 2010, S. 103-117.

70. Über die Frage: Welche Hand Götzens von Berlichingen eisern gewesen [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 51f.

71. Frankfurter gelehrte Anzeigen [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 90-155.

72. Frauenrollen auf dem Römischen Theater durch Männer gespielt [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 166.

73. Geschichte Gottfriedens von Berlichingen mit der eisernen Hand. [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 518-531

74. Die Geschwister [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 540-551.

75. Glückliche Gedanken [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 609

76. Goethes Verzeichnis seiner Autographensammlung [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 691-732.

77. Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. Ein Schauspiel [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 750-798.

78. Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. Schauspiel in fünf Aufzügen. Für die Bühne bearbeitet [Artikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 6, Berlin u. New York 2010, S. 798-841.

79. „Über die Caracteristik der Städte“ - Goethe und die urbane Landschaft, in: Jahrbuch der Österreichischen Goethe-Gesellschaft 111/112/113 (2007/2008/2009), S. 48-65.

80. Freiheit und Revolution. Das Bild der Schweiz in Lafontaines Werken, in: August Lafontaine (1758-1831). Ein Bestsellerautor zwischen Spätaufklärung und Romantik, hg. v. D. Sangmeister u. C.-F. Berghahn, Bielefeld 2010, S. 129-142.

81. Das Bild vom eigenen Land. Schweizer Aufklärer in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und der deutsche Philhelvetismus, in: Wissenschaft – Berge – Ideologien. Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733) und die frühneuzeitliche Naturforschung, hg. v. Simona Boscani Leoni, Basel 2010, S. 309-318.

82. Faszinosum Handschrift oder Warum Goethe Autographen sammelte, in: Liber amicorum. Katharina Mommsen zum 85. Geburtstag, hg. v. Andreas u. Paul Remmel, Bonn 2010, S. 185-199.

83. Der ‚edle Wilde‘ in den Walliser Alpen, in: Colloquium Helveticum 42 (2011), S. 191-208

84. Der Staubbachfall in den Berner Alpen. Landschaft aus dem Geiste der Literatur und Malerei, in: Landschaft um 1800. Aspekte der Wahrnehmung in Kunst, Literatur, Musik und Naturwissenschaft, hg. v. Th. Noll, U. Stobbe u. Ch. Scholl, Göttingen 2012, S. 83–112.

85. Johann Christoph Rost – ein zu Unrecht vergessener Dichter, in: Orbis Litterarum 67 (2012), S. 61-78.

86. „O, dürft ich hier in seiner Hütte leben“. Die Petersinsel als Wallfahrtsort, in: Zwischen Vielfalt und Imagination. Praktiken der Jean-Jacques Rousseau-Rezeption, hg. v. J. Reiling u. D. Tröhler, Genf 2013, S. 185-201.

87. Ein Livländer in Weimar und Berlin. Garlieb Helwig Merkel (1769–1850) als Begründer der deutschen Feuilletons, in: Jahresgaben der Goethe-Gesellschaft Bonn 2010, hg. v. der Goethe-Gesellschaft Bonn e. V., Bonn 2013, S. 87-118.

88. Goethe und die politische Schweiz, in: Goethe und die Schweiz, hg. v. Oliver Ruf, Hannover 2013, S. 111-126.

89. Gottlob Friedrich Stäudlin – ein schwäbischer Philhelvet, in: Hölderlin und die ‚künftige Schweiz‘, hg. v. U. Gaier u. V. Lawitschka, Tübingen 2013, S. 333-351.

90. Die Berliner Aufklärer und der Weimarer Musenhof um 1800. Im Streit um Einfluss und bürgerliche Werte, in: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins 109 (2013), S. 286–296.

91. Goethe, Humboldt und die „Hydra der Empirie“, in: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und der Wissenschaften 17 (2013), S. 27–49.

92. Johann Georg Hamann – „Grillenfänger“ oder „Prophet“? Zur Hamann-Rezeption des 18. und 19. Jahrhunderts, in: Lenz-Jahrbuch. Literatur – Kultur – Medien 1750–1800 20 (2013), S. 79–99.

93. Jakob Philipp Hackert [Lexikonartikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 7, Berlin u. New York 2015, S. 1–62.

94. Hanswursts Hochzeit [Lexikonartikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 7, Berlin u. New York 2015, S. 97–103.

95. Über Aloys Hirt [Lexikonartikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 7, Berlin u. New York 2015, S. 357–360.

96. Iffland: Almanach für Theater & Besuch von Iffland [Lexikonartikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 7, Berlin u. New York 2015, S. 474–477.

97. Das Igeler Monument [Lexikonartikel], in: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten, hg. v. Katharina Mommsen, Bd. 7, Berlin u. New York 2015, S. 477–483.

Goethes nicht geschriebener Italienbericht, in: Vor dem Aufbruch. Möglichkeitsräume des Reisens vom späten Mittelalter bis zum Beginn der Moderne, hg. v. Johannes Pause [erscheint 2015]

Die Romantiker und der städtische Utilitarismus, in: Arbeit und Müßigang in der Romantik, hg. v. Th. Unger [erscheint 2015]

Faszinosum Schweiz. Zum deutschen literarischen Philhelvetismus, in: „Ich will ein Bauer werden“ – Kleist in Thun, hg. v. Carsten Zelle [erscheint 2015]

1750–1770: Das ‚goldene Zeitalter‘ der deutschen Literatur?, in: Weimarer Beiträge [erscheint 2015]
Rezensionen
Rezension zu: Der Reisebericht. Die Entwicklung einer Gattung in der deutschen Literatur, hrsg. v. Peter J. Brenner, Frankfurt/Main 1990, in: Weimarer Beiträge 1990, Heft 7, S. 1212-1215.

Rezension zu: Peter J. Brenner: Der Reisebericht in der deutschen Literatur. Ein Forschungsüberblick als Vorstudie zu einer Gattungsgeschichte, Max Niemeyer Verlag: Tübingen 1990, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 4 (1994), S. 371-374.

Rezension zu: Peter J. Brenner: Reisen in die Neue Welt. Die Erfahrung Nordamerikas in deutschen Reise- und Auswanderungsberichten des 19. Jahrhunderts. Tübingen: Max Niemeyer Verlag 1991, in: Zeitschrift für Germanistik. NF 1992, Heft 2, S. 426-428.

Rezension zu: Rotraut Fischer: Reisen als Erfahrungskunst - Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein: die "Wahrheit" in den "Bildern des Wirklichen". Frankfurt am Main: Anton Hain 1990, in: Germanisch-Romanische Monatsschrift 1993/1, S. 112f.

Rezension zu: Zentren der Aufklärung III. Leipzig. Aufklärung und Bürgerlichkeit, hrsg. v. Wolfgang Martens, Heidelberg: Verlag Lambert Schneider 1990, in: Zeitschrift für Germanistik. NF 1992, Heft 2, S. 415-417.

Sammelrezension: Europäisches Reisen im Zeitalter der Aufklärung, hrsg. v. Hans-Wolf Jäger, Heidelberg 1992 u. Sehen und Beschreiben. Europäisches Reisen im 18. und frühen 19. Jahrhundert, hrsg. v. Wolfgang Griep, Heide 1991, in: Zeitschrift für Germanistik 1993/2, S. 421-424.

Rezension zu Annegret Pelz: Reisen durch die eigene Fremde. Reiseliteratur von Frauen als autogeographische Schriften, in: Zeitschrift für Germanistik 1994, Heft 3, S. 676ff.

Rezension zu Ute Heidmann Vischer: Die eigene Art zu sehen. Zur Reisebeschreibung des späten achtzehnten Jahrhunderts am Beispiel von Karl Philipp Moritz und anderen Englandreisenden, Bern/Berlin/Frankfurt a.M. u.a. 1993, in: Wirkendes Wort 3/1994, S. 568f.

Rezension zu Petra Raymond: Von der Landschaft im Kopf zur Landschaft aus Sprache. Die Romantisierung der Alpen in den Reiseschilderungen und die Literarisierung des Gebirges in der Erzählprosa der Goethezeit, Tübingen 1993, in: Wirkendes Wort 45(1995), S. 212f.

Rezension zu Helvetien und Deutschland. Kulturelle Beziehungen zwischen der Schweiz und Deutschland in der Zeit von 1770-1830, hrsg. v. Hellmut Thomke, Martin Bircher u. Wolfgang Proß, Amsterdam - Atlanta 1994, in: Wirkendes Wort 45 (1995), Heft 2, S. 355ff.

Rezension zu Ulrich Klein: Die deutschsprachige Reisesatire des 18. Jahrhunderts, Heidelberg 1997, in: Wirkendes Wort 48 (1998), S. 457f.

Rezension zu Stephan Füssel: Studien zur Verlagsgeschichte und zur Verlegertypologie der Goethe-Zeit, Berlin u. New York 1999, in: Goethe-Jahrbuch 117 (2000), S. 339-341.

Rezension zu Friedrich Justin Bertuch (1747-1822). Verleger, Schriftsteller und Unternehmer im klassischen Weimar. Hg. v. Gerhard R. Kaiser und Siegfried Seifert, Tübingen 2000, in: Goethe-Jahrbuch 118 (2001), S. 399-402.

Rezension zu Barbara Hofmann: Joseph Anton Koch. Das Tagebuch einer Ferienreise an den Bodensee von 1791. Eine Studie zu Inhalt und Form des malerischen Reiseberichts im ausgehenden 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main u.a. 2004, in: Wirkendes Wort 54 (2004), S. 488ff.

Rezension zu Manfred Beetz und Hans-Joachim Kertscher (Hrsg.): Anakreontische Aufklärung. Tübingen: Max Niemeyer Verlag (2005), in: Lessing-Yearbook XXXVII (2006/2007), S. 212ff.

Rezension zu Die Zürcher Aufklärung. Johann Jakob Bodmer (1698-1783) und sein Kreis. Konzeption und Redaktion Barbara Mahlmann-Bauer und Anett Lütteken. In: Zürcher Taschenbuch auf das Jahr 2008, Zürich: Sihldruck AG, S. 379-580, in: Bulletin der SGEAJ 2009, Nr. 34, S. 44-47.

Rezension zu Peter Tepe, Jürgen Rauter u. Tanja Semlow: Interpretationskonflikte am Beispiel von E. T. A. Hoffmanns ‚Der Sandmann, Würzburg: Königshausen & Neumann 2009. In: Germanistik 50 (2009), Heft 3-4, S. 806f.

Rezension zu Achim Küpper: „Poesie, die sich selbst spiegelt, und nicht Gott“. Reflexionen der Sinnkrise in Erzählungen E. T. A. Hoffmanns, Berlin: Erich Schmidt 2010, in: Germanistik 51 (2010), Heft 1-2, S. 304f.

Rezension zu Jürgen Brokoff: Geschichte der reinen Poesie. Von der Weimarer Klassik bis zur historischen Avantgarde, Göttingen: Wallstein 2010, in: Germanistik 51 (2010), Heft 1-2, S. 159.

Rezension zu Jost Keller: Den Bösen sind sie los, die Bösen sind geblieben. Die Säkularisierung des Teufels in der Literatur um 1800, Duisburg 2009, in: Germanistik 51 (2010), Heft 3-4, S. 774.

Rezension zu Klaus Deterding: E.T.A. Hoffmanns Leben und Werk. Überblick und Einführung, Würzburg 2010, in: Germanistik 51 (2010), Heft 1-2, S. 304.

Rezension zu Rainer Tölle: Der in die tiefste Tiefe schaute. E. T. A. Hoffmann als Psychopathologe, Würzburg 2012, in: Germanistik 54 (2013), Heft 3-4, S. 492.

Rezension zu Reisen um 1800, hg. v. H. Peitsch, München 2012, in: Germanistik 54 (2013), Heft 3-4, S. 472f.

Rezension zu Sieglinde Schulz: Die Magie in der Literatur des Sturm und Drang, Marburg 2014, in: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur [erscheint 2015]
Januar 2002 Vortrag an der Westböhmischen Universität Plzen: Deutsche in Böhmen im 18. und 19. Jahrhundert
September 2002 Vortrag auf dem Internationalen Symposium des Theodor-Fontane-Archivs in Potsdam: Märkische Bilder oderWanderungen? Anmerkungen zur Textsortenproblematik.
November 2002 Vortrag in Chemnitz: Expressionismus und Romantik – ein Vergleich
November 2002 Vortrag auf dem internationalen Kolloquium Guerre, paix et voyage en Europe (1715-1802) in Toulouse: Der erste Koalitionskrieg als Unterhaltungsfaktor in Reisebeschreibungen
April 2003 Vortrag bei der Goethe-Gesellschaft Dresden e.V.: Der Expressionismus – eine gesteigerte (Früh-)Romantik?
Juni 2003 Leiter der Arbeitsgruppe B Landschaften und Begegnungen auf Goethes SchweizerReisen auf der 78. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft in Weimar
September 2003 Vortrag im Haus Berliner Stadtbibliothek: Johann Georg Zimmer. Der Verleger der Heidelberger Romantik
Oktober 2003 Vortrag auf dem 3. Symposium der Internationalen Wilhelm-Müller-Gesellschaft in Berlin: Rom, Römer und Römerinnen – ein moderner Reisebericht?
November 2003 Vortrag in Chemnitz: Die Modernität der Weimarer Klassik
März 2005 Vortrag auf der Konferenz Kulturlandschaft Erzgebirge in Aue: Das Erzgebirge im Spiegel der Reiseliteratur
August 2005 Vortrag auf der Tagung Die künstlerische Darstellung der Alpen in der Neuzeit in Davos: Mythos Alpen oder Wie die Schweizer im 18. u. 19. Jahrhundert eine Landschaft inszenierten
Dezember 2005 Vortrag auf der Tagung Der Begriff der 'Mahlerey' im ästhetischen Diskurs des 18. Jahrhunderts in Bern: "Zur malenden Dichtung in der Frühaufklärung oder Wie die Schweizer die Sachsen besiegten"
Januar 2006 in Altenburg Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft zum Thema: Werther und die Moderne.
Februar 2006 in Auerbach/Sa. Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft zum Thema: Werther und die Moderne.
September 2006 in Zürich Vortrag: Die Zürcher Aufklärung im Spiegel der deutschen Zeitgenossen
April 2007 in Ascona Vortrag: Das Bild vom eigenen Land. Schweizer Aufklärer in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und der deutsche Philhelvetismus, in: Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733) und seine Zeit. Internationale Tagung auf Monte Verità, Ascona
Juni 2007 in den Ortsvereinigungen der Goethe-Gesellschaften Sondershausen u. Auerbach/V Vortrag: Goethe und die Reiseliteratur
Juli 2007 in Halberstadt Vortrag: Ein Dichter und sein Platz in der Literaturgeschichte. Wissenschaftliche Tagung: Gellert und die empfindsame Aufklärung. Wissens- und Kulturtransfer um 1750
Januar 2008 in Altenburg Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe als Reiseautor
Mai 2008 in Chemnitz Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Moderne Klassik – Klassik d er Moderne? – Zur Modernität der Weimarer Klassik
Juni 2008 in Falkenstein Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und die Schweiz
Oktober 2008 in Braunschweig Vortrag: Freiheit und Revolution. Das Bild der Schweiz in Lafontaines Werken, in: Ein Braunschweiger Bestseller, „berühmter als Wolfgang Goethe“. Internationale Tagung aus Anlass des 250. Geburtstages von August Lafontaine
November 2008 in Jena Vortrag: Reisesammlungen auf dem Buchmarkt. Bildungsanspruch und Konkurrenzverhalten. Tagung: Vom Autor zum Publikum. Kommunikation und Ideenzirkulation um 1800 im Vergleich
Februar 2009 in Luxemburg Vortrag: Pilgern zu Rousseau, in: Weltliche Wallfahrten. Auf der Spur des Realen
November 2009 in Auerbach/Vogtland Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die Utopie von der vernünftigen Lust. Zur erotischen Literatur des 18. Jahrhunderts
Januar 2010 in Altenburg Vortrag beim Freundeskreis Goethe im Kulturbund e. V: Goethes Schweizer Reisen
Januar 2010 in Naumburg Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und die Reiseliteratur
April 2010 in Auerbach/Vogtland Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und das urbane Leben
Mai 2010 in Eisenach Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Der Lette Garlieb Merkel – Ein Freund Herders und ein Gegner Goethes
Mai 2010 in Chemnitz Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und die „Hydra der Empirie“. Reisen und Beschreiben zwischen Erkenntnisgewinn und Kunstanspruch
Juni 2010 in Bonn Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Ein Livländer in Berlin. Garlieb Helwig Merkel als Begründer des deutschen Feuilletons
Juni 2010 in Saalfeld Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die Begeisterung für Russland in der Moderne
Juni 2010 in Saalfeld Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die Begeisterung für Russland in der Moderne
September 2010 in Gera Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethes Reisen in die Schweiz
Juni 2011 in Thun Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und die urbane Landschaft.
Juni 2011 in Dessau Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethe und die urbane Landschaft.
November 2011 in Chemnitz Vortrag zur Ringvorlesung der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz: Die Leiden des jungen Werthers.
März 2012 in Aue Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethes Schweizer Reisen
September 2012 in Berlin Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die Modernität der Leiden des jungen Werthers.
Oktober 2012 im Vogtlandkreis Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die Weimarer Klassik – eine Moderne?
April 2013 in Berlin Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Die literarische Fehde zwischen Goethe und den Berliner Aufklärern
Juni 2013 in Magdeburg Vortrag auf der Konferenz „Arbeit und Müßiggang in der Romantik“: Die Romantiker und der städtische Utilitarismus.
September 2013 in Gera Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Über die Modernität des Werther
Januar 2014 in Leipzig Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Über die Modernität des Werther
Juni 2014 in Berlin Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Der verhinderte zweite Blick oder Warum Goethe über Italien keinen Reisebericht verfasste
September 2014 in Dresden Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Friedrich de la Motte Fouqué Undine
November 2014 im Recklinghausen Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Über die Modernität des Werther
November 2014 in Trier Vortrag auf der Konferenz „Vor dem Aufbruch. Möglichkeitsräume des Reisens bis zum Beginn der Moderne“: Goethes nicht geschriebene Italienreise.
Mai 2015 in Berlin Vortrag in der Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft: Goethes Schweizer Briefe.
Sowie zahlreiche Vorträge im Rahmen der Lehrerfortbildung an Gymnasien in den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.

 
  Micheal Ostheimer PD Dr.
Michael Ostheimer
 
Telefon: +49 371 531-35010
Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 208 A
E-Mail: michael.ostheimer@...
Sprechzeit:

nach Vereinbarung

  • Seit Oktober 2013 Eigene Stelle mit dem DFG-Projekt „Chronotopographie der DDR-Literatur“ im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne“ (www.aesthetische-eigenzeiten.de)
  • November 2012 Habilitation, Habilitationsschrift: „Ungebetene Hinterlassenschaften. Studien zur literarischen Imagination über das familiäre Nachleben des Nationalsozialismus“
  • Von WS 2005 – SS 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur NDVL der TU Chemnitz
  • 2002-2005 DAAD-Lektor an der Peking-Universität
  • Promotionsstipendiat des Landes Berlin: Promotion 2001 an der FU Berlin mit der Dissertation: „‘Mythologische Genauigkeit‘. Heiner Müllers Poetik und Geschichtsphilosophie der Tragödie“
  • Studium der Germanistik, Griechischen Philologie und Volkswirtschaft in Tübingen und Berlin
  • Forschungsschwerpunkte: Antike-Rezeption, Literaturtheorie, DDR-Literatur, Film und Literatur, China-Rezeption, Gegenwartsliteratur
Monographien
„Mythologische Genauigkeit“. Heiner Müllers Poetik und Geschichtsphilosophie der Tragödie, Würzburg 2002 (Epistemata, Reihe Literaturwissenschaft, Bd. 391) – Rezension: Theo Buck, in: Germanistik, Bd. 43 (2002), H. 3/4, S. 1000.
(mit Arne Klawitter): Einführung in die Literaturtheorie. Elf Methoden und ihre Anwendung auf Edgar Allan Poe, Lu Xun und Heiner Müller, Peking 2008.
(mit Arne Klawitter): Literaturtheorie – Ansätze und Anwendungen, Göttingen 2008 (UTB, Bd. 3055). – Rezensionen: Kay Ziegenbalg, in: literaturkritik.de, August 2008; Till Kinzel, in: Informationsmittel für Bibliotheken (IFB). Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft 16 (2008), H. 1/2; Karin Wozonig, in: Aussiger Beiträge 3 (2009), S. 197f.; Thomas Keith, in: Info DaF 37 (2010), H. 2/3, S. 237-240; Gabriele Stumpp, in: Neue Beiträge zur Germanistik (Internationale Ausgabe von „Doitsu Bungaku“. Zeitschrift der japanischen Gesellschaft für Germanistik) 9 (2010), H. 1, S. 178180.
Ungebetene Hinterlassenschaften. Zur literarischen Imagination über das familiäre Nachleben des Nationalsozialismus, Göttingen 2013 (Palaestra, Bd. 338)  – Rezension: Sven Hanuschek, in: Germanistik, Bd. 55 (2014), H. 1/2, S. 347f.
Herausgeberschaften
(mit Wolfram Ette, Jörg Pottbeckers): Strahlungen. Literatur um die Wismut (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 1), Würzburg 2012.
(mit Marion Gees, Bernadette Malinowski, Jörg Pottbeckers): Poetik des Zwischenraums. Zum Werk von Angela Krauß (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 3), Würzburg 2014.

(mit Gesine Mierke): Mittelalterrezeption in der DDR-Literatur (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 7), Würzburg 2015.

Aufsätze, Essays
(mit Michael Birkner): Den Menschen erfinden. Die Subversion des Autors Wolfgang Hilbig, in: Konzepte 16 (1994), S. 5761.
„Götter werden dich nicht mehr besuchen“. Zum Europa-Mythos in Heiner Müllers Langgedicht Ajax zum Beispiel, in: Ian Wallace, Dennis Tate, Gerd Labroisse (Hg.): Heiner Müller: Probleme und Perspektiven. Bath-Symposion 1998, Amsterdam/Atlanta 2000 (Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik 48), S. 383402.
„ICH AJAX DER SEIN BLUT“. Heiner Müllers lyrische Inszenierung des Tods der Tragödie, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 119 (2000), S. 245267.
Selbst(er)findung. Autobiographeskes Erzählen bei Thomas Hürlimann und Hermann Burger, in: Entwürfe 28 (2001), S. 6774.
„Der Stier ist geschlachtet“. Heiner Müller berichtigt einen Mythos, in: Neue Zürcher Zeitung v. 10. August 2002, Beilage: Literatur und Kunst, S. 2.
Theodor Fontane: Effi Briest (1894), in: Ralf Junkerjürgen (Hg.): Klassische Romane Europas in Einzeldarstellungen, Hamburg 2007, S. 137155.
Der Konfuzianismus als Kannibalismus. Mit dem Erzähler und Essayisten Lu Xun auf der Suche nach einem modernen chinesischen Selbstverständnis, in: Neue Zürcher Zeitung v. 24./25. November 2007, S. 29 (Beilage: Literatur und Kunst).
„China, how far are you!” Alfred Döblins Konfuzius-Rezeption, in: Hartmut Bobzin, Ralf Georg Czapla, York-Gothart Mix, Thomas Pittrof (Hg.): Jahrbuch der Rückert-Gesellschaft e. V. 2006/2007 (Rückert Studien, Band XVII), Würzburg 2008, S. 251275.
Entgrenzungsphantasien. Wie sich die deutschsprachige Gegenwartsliteratur das Thema Ostasien zu eigen macht, in: Neue Zürcher Zeitung v. 7./8. Juni 2008, S. 30 (Beilage: Literatur und Kunst).
Auf den Spuren des Schweigens. Auschwitz als literarischer Erinnerungsort in Judith Kuckarts Lenas Liebe und Stephan Wackwitz' Ein unsichtbares Land, in: Hans Henning Hahn, Heidi-Hein Kircher, Anna Kochanowska-Nieborak (Hg.): Erinnerungskultur und Versöhnungskitsch (Tagungen zur Ostmitteleuropa-Forschung, Bd. 26) , Marburg 2008, S. 149162.
Das große ‚Fressen‘. Lu Xuns Tagebuch eines Verrückten aus intertextueller und rezeptionsgeschichtlicher Perspektive, in: Kulturen in Kontakt: Deutschland-China, Nanjing 2008, S. 173186 (auf Chinesisch).
„Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!“. Heiner Müllers Dramenästhetik der rhetorischen Theatralität am Beispiel seiner Herakles-Texte, in: Rhetorik, Bd. 27: Rhetorische Theatralität, hg. v. Wolfgang Neuber, Thomas Rahn, Tübingen 2008, S. 4972.
Die Sprachlosigkeit der Kriegskinder. Zur Symptomatik der traumatischen Geschichtserfahrung in der zeitgenössischen Erinnerungsliteratur, in: Björn Bohnenkamp, Till Manning und Eva-Maria Silies (Hg.) Generation als Erzählung. Neue Perspektiven auf ein kulturelles Deutungsmuster (Göttinger Studien zur Generationenforschung, Bd. 1), Göttingen 2009, S. 203225.
Die Nachwirkungen des Nationalsozialismus in der deutschsprachigen Familienliteratur (Teil 1: Väterliteratur – Wie die Kinder der BRD um 1980 mit ihren Vätern abrechnen; Teil 2: Nachgeholte Trauerarbeit – Wie die ostdeutsche Literatur nach 1989 traumatische Familiengeschichten erinnert; Teil 3: Der neue deutsche Familienroman – Wie die NS-Familienvergangenheit gegenwärtig literarisch historisiert wird), in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, April 2009 (Online-Abruf via: http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/12696).
„Monumentale Verhältnislosigkeit“. Traumatische Aspekte im neuen deutschen Familienroman, in: Judith Klinger, Gerhard Wolf (Hg.): Gedächtnis und kultureller Wandel. Erinnerndes Schreiben – Perspektiven und Kontroversen, Tübingen 2009, S. 149166.
(mit Li Shuangzhi): Sprachhäutungen. Die chinesische Gegenwartslyrik kultiviert an der gesellschaftlichen Peripherie den kreativen Freiraum, in: Neue Zürcher Zeitung v. 6. Februar 2010, S. 21 (Beilage: Literatur und Kunst).
„Gottes Hand“. Von Sophokles’ König Ödipus zu Heiner Müllers Ödipus, Tyrann, in: Ortrud Gutjahr (Hg.): Ödipus, Tyrann (Theater und Universität im Gespräch, Bd. 12), Würzburg 2010, S. 7787.
(mit Li Shuangzhi): Ortswechsel des Schreibens. Gegenwartsliterarische Beispiele für deutsch-chinesische Rezeptionsprozesse, in: Ernest W. B. Hess-Lüttich gemeinsam mit Corinna Albrecht und Andrea Bogner (Hg.): Re-Visionen. Kulturwissenschaftliche Herausforderungen interkultureller Germanistik, Frankfurt a. M. 2012, S. 195208.
Im Land des großen Führers. Luise Rinser und Christian Kracht über Nordkorea, in: Ortrud Gutjahr / Deniz Göktürk / Alexander Honold (Hg.): Interkulturalität als Herausforderung und Forschungsparadigma der Literatur- und Medienwissenschaft, Sektion 21 in: Akten des XII. internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit, Band 12, hg. v. Franciszek Grucza, Frankfurt a. M. 2012, S. 13241, hier: S. 153157.
Wismut-Literatur oder Von der Aufgabe der Heimat für den Weltfrieden, in: Wolfram Ette, Michael Ostheimer, Jörg Pottbeckers (Hg.): Strahlungen. Literatur um die Wismut (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 1), Würzburg 2012, S. 832.
(mit Bernadette Malinowski): Komparatistik als Wissenspoetik, in: Rüdiger Zymner, Achim Hölter (Hg.): Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis, Stuttgart 2013, S. 256261.
Nachgeholte Trauerarbeit. Traumatische Erinnerungsräume im Werk ostdeutscher Autoren nach 1989, in: Norbert Otto Eke (Hg.): „Nach der Mauer der Abgrund“? (Wieder-)Annäherungen an die DDR-Literatur, Amsterdam 2013, S. 243263.
(mit Bernadette Malinowski): Ödipus zum Beispiel. Zur Komparatistik als Wissenspoetik, in: Günter Butzer und Hubert Zapf (Hg.): Theorien der Literatur. Grundlagen und Perspektiven. Bd. 6, Tübingen 2013, S. 930.
Im Zeichen des Wolfs. Die Schriftsteller Jiang Rong und Lu Xun als Grenzgänger zwischen chinesischer Tradition und westlicher Moderne, in: Ines Detmers und Birte Heidemann (Hg.): „‚Popular Goethe to Global Pop’: Suchen nach dem Westen zwischen Erinnerung, Ermächtigung und Entmachtung“, Amsterdam 2013, S. 93111.
Traumatochronotopologie. Die Stadt als Erinnerungsraum bei Alfred Döblin und W.G. Sebald, in: Germanistische Kulturwissenschaften, Peking, 1/ 2013, H. 2, S. 611 (auf Chinesisch).
„Denn die Wirklichkeit ist in unserem Kopf, wo denn sonst. Und im Herzen.“ Zur Poetik des Schweigens im Werk von Angela Krauß, in: Marion Gees, Bernadette Malinowski, Michael Ostheimer, Jörg Pottbeckers (Hg.): Poetik des Zwischenraums. Zum Werk von Angela Krauß (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 3), Würzburg 2014, S. 4562.
Von der Hanto- zur Hamletologie. Der Hamletstoff als Drehscheibe für die literarische Aufarbeitung der familiären NS-Nachwirkungen, in: Lorenz Aggermann (u. a.) (Hg.): „Lernen, mit den Gespenstern zu leben“. Das Gespenstische als Figur, Metapher und Wahrnehmungsdispositiv, Berlin 2015, S. 133144.
(mit Gesine Mierke) Einleitung, in: dies. (Hg.): Mittelalterrezeption in der DDR-Literatur (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 7), Würzburg 2015, S. 111.
Chronotopographie der DDR-Literatur. Eine Projektskizze, in: Katrin Max (Hg.): Tendenzen und Perspektiven der gegenwärtigen DDR-Literatur-Forschung, Würzburg 2015, S. 345357.
Zwischen sozialistischer Verlangsamung und kapitalistischer Beschleunigung. Heiner Müller als Zeitdenker und Mythopoet, in: Berliner Debatte Initial 26 (2015), H. 3, S. 1626.
Kleinere Beiträge, Rezensionen, Gespräche
Heiner Müller und Europa, in: Christian Mächler (Hg.): Heiner Müller. Heute in der Schweiz, Luzern 2005, S. 85.
Zwiesprache mit sich selbst. 25 Jahre nach dem Tod von Heinz Winfried Sabais verdient die Lyrik des Darmstädter Oberbürgermeisters neue Beachtung, in: Darmstädter Echo v. 10. März 2006, S. 10.
Nordkorea, oberflächlich betrachtet [Rez. von Christian Kracht/Eva Munz/Lukas Nikol: Die totale Erinnerung. Kim Jong Ils Nordkorea, Berlin 2006], in: Neue Zürcher Zeitung v. 19. Oktober 2006, S. 27.
Die Wiederentdeckung eines Chemnitzer Autors [Rez. von Werner Bräunig: Rummelplatz, Berlin 2007], in: Lingua et Opinio (Online-Zugriff via: https://www.tu-chemnitz.de/phil/ifgk/germanistik/ndvl/pdf/Braeunig-Rezension.pdf).
Literarische Osterweiterung – „China“ in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, Oktober 2008 (Online-Abruf via: http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/12697).
Die Wüste wächst. Jiang Rongs Bestseller Der Zorn der Wölfe vermittelt eine simple Ideologie, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, Mai 2009 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/lit/de4589214.htm).
(mit Li Shuangzhi): Chinesische Lyrik im öffentlichen Raum, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, Juli 2009 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/lit/de4812617.htm).
„Werdet zum Buddha“. Eine Plakataktion zeitgenössischer Poesie zur Buchmesse, in: Neue Zürcher Zeitung v. 15. Juli 2009, S. 38.
(mit Li Shuangzhi): Urbanität im Spiegel der Literatur, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, Oktober 2009 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/lit/de5203572.htm).
Die Tragödie des absoluten Wissens, in: Thalia Theater (Hg.): Ödipus, Tyrann (Spielzeit 2009/2010, Programmheft Nr. 18), Hamburg 2009, S. 1017.
Grenzgänge eines Gelehrten. Michael Roes: Die fünf Farben Schwarz, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, März 2010 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/lit/de5819665.htm).
Entleerung durch Verschriftlichung. Ein Sammelband über den Poeta doctus Hermann Burger, in: literaturkritik.de, August 2010.
Eine Anstiftung zum Fremdgehen. Martina Bölck: Wie überall und nirgendwo sonst. Fünf Jahre China, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, September 2010 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/lit/de6478566.htm). 
Gut gebrüllt, Tigermutter! Beschwört Amy Chuas „Die Mutter des Erfolgs“ den Kampf der Erziehungskulturen herauf?, in: Deutsch-Chinesisches Kulturnetz, Februar 2011 (http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/bil/de7217991.htm).
Radioaktivität als literarischer Botenstoff. Lutz Seiler im Gespräch mit Marion Gees und Michael Ostheimer, in: Wolfram Ette, Michael Ostheimer, Jörg Pottbeckers (Hg.): Strahlungen. Literatur um die Wismut (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 1), Würzburg 2012, S. 138150.
„Schwarzenberg“. Trauerarbeit über die Verlusterfahrung mit der DDR-Geschichte. Ein Interview über das utopische Potential, das Stefan Heym und Volker Braun in einer kurzen historischen Episode in der erzgebirgischen Provinz entdeckten, in: Stefan Heym. Zum 100. Geburtstag, März 2013.
Umweg über China. Xiaoqiao Wu unternimmt mit seiner Studie über Clemens Brentanos „Ponce de Leon“ einen Ortswechsel des Verstehens, in: literaturkritik.de, März 2013.
Zeit in Worte gefasst. Johannes Pause untersucht Temporalitätskonzepte in der Gegenwartsliteratur, in: literaturkritik.de, Juni 2013.
Die Verwirrungen der Talente-Schülerin Rennefanz. Ein neuer Ost-West-Mythos wird konstruiert: „Die stille Wut der Wendegeneration“, in: literaturkritik.de, August 2013.
Zeitlichkeitshorizonte. Aleida Assmann kartiert die moderne Zeit, in: literaturkritik.de, Februar 2014.

 
  Jörg Pottbeckers PD Dr.
Jörg Pottbeckers
 
Telefon: +49 371 531-37153
Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 209 A
E-Mail: jpottbeckers@...
Sprechzeit:

nach Vereinbarung

  • Geboren in Leverkusen
  • Studium der Philosophie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Germanistischen Literaturwissenschaft in Bonn, Chemnitz und Trondheim
  • Mitarbeiter der Sächsischen Zeitung in Dresden (2004-2005)
  • Trainer / Gesprächscoach im Eskalationsmanagement (2005-2008)
  • Lehrbeauftragter der TU Chemnitz im SS 2007
  • Promotion 2007 mit der Dissertation: Stumme Sprache. Innerer Monolog und erzählerischer Diskurs in Knut Hamsuns frühen Romanen im Kontext von Dostojewski, Schnitzler und Joyce
  • Seit dem WS 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Chemnitz
  • Habilitation 2016 zur Autorinszenierung in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Publikationen, Vorträge, Rezensionen (Auswahl)
Der Autor als Held. Autofiktionale Inszenierungsstrategien in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Würzburg 2017.
Mit Marion Gees, Bernadette Malinowski, Michael Ostheimer (Hrsg.): Poetik des Zwischenraums. Zum Werk von Angela Krauß, Würzburg 2014.
Mit Wolfram Ette, Michael Ostheimer (Hrsg.): Strahlungen. Literatur um die Wismut (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 1), Würzburg 2012.
Stumme Sprache. Innerer Monolog und erzählerischer Diskurs in Knut Hamsuns frühen Romanen im Kontext von Dostojewski, Schnitzler und Joyce. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien 2008 (Texte und Untersuchungen zur Germanistik und Skandinavistik Bd. 58).
"Dein Leben soll kalt sein". Kühle Ästheten als einsame Künstler? Versuch der Neubewertung eines zähen Klischeebildes bei Thomas Mann. In: Literaturkritik, 04/2010 (http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14228&ausgabe=201004).
"Man soll den Text überhaupt nicht ausdrucken". Medialer Übergang und narratives Identitätsspiel in Elfriede Jelineks Internetroman "Neid". Online unter: Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, Institut für Germanistik, Universität Wien.
"Kühle Ekstase". Knut Hamsuns frühe Helden zwischen emotionaler Euphorie und demonstrativer Gleichgültigkeit. In: Sophie Wennerscheid (Hrsg.), Sentimentalität und Grausamkeit. Ambivalente Gefühle in der skandinavischen und deutschen Literatur der Moderne, Münster 2011, S. 92-109.
"Ich habe eine Linie gezogen, und es wurde ein Kreis". Zur zirkulären Erzählstruktur in Martin Walsers Ein fliehendes Pferd, Ohne einander und Tod eines Kritikers. In: Text & Kontext. Zeitschrift für germanistische Literaturforschung in Skandinavien, Herausgegeben von Klaus Bohnen, Moritz Schramm & Birthe Hoffmann, Jahrgang 33/2011, S. 7-28.
Asexualität und Fetisch. Verborgende Sexualität in den Texten Morrisseys. In: Thorsten Schüller, Sascha Seiler (Hrsg.): Hidden Tracks. Das Verborgene, Vergessene und Verschwundene in der Popmusik, Würzburg 2012, S. 23-39.
Hatte Leutnant Gustl Hunger? Einige späte Bemerkungen zur Entstehung des inneren Monologs bei Arthur Schnitzler und Knut Hamsun, In: Studia austriaca, XX (2012), S. 85-105.
Die Wismut als Gedächtnisort. Zu Werner Bräunigs "Rummelplatz", In: Wolfram Ette, Michael Ostheimer, Jörg Pottbeckers (Hrsg.): Strahlungen. Literatur um die "Wismut", Würzburg 2012, S. 33-49.
Die Spielerin, der Verführer und der Mann, der die Welt verkaufte. Zur Dostojewski-Rezeption im zeitgenössischen Film, in: Gudrun Goes (Hrsg.), Anklang und Widerhall. Dostojewskij in medialen Kontexten. Jahrbuch der deutschen Dostojewski-Gesellschaft, München u.a. 2014, 162-176.
Der Autor im Selbstgespräch. Interview und Autofiktion in Irmtraud Morgners Trobadora-Roman, Max Frischs Montauk und Ingeborg Bachmanns Malina, In: Thorsten Hofmann, Gerhard Kaiser (Hrsg.), Echt Inszeniert. Interviews in Literatur und Literaturbetrieb, Paderborn 2014, S. 361-379.
Autor-Anti-Helden. Literarische Inszenierungspraktiken zwischen Autofiktion und Parodie bei Bret Easton Ellis, Michel Houellebecq und Thomas Glavinic, in: Jan Standke (Hrsg.), Die Romane Thomas Glavinics. Literatur­wissenschaftliche deutschdidaktische Perspektiven, Frankfurt am Main u.a. 2014, S. 121-139.
Von der Kunst zur Krankheit, oder: "Wo sind denn all die Hungerkünstler hin?" Überlegungen zur Metamorphose des Hungermotivs in den Literaturen zweier Jahrhundertwenden, in: GERMANICA 57/2015, S. 11-31.
Warum schauen wir Tiere an? Über den animalischen Voyeurismus in Angela Krauß späterer Prosa, In: Marion Gees, Bernadette Malinowski, Michael Ostheimer, Jörg Pottbeckers (Hrsg.), Poetik des Zwischenraums. Zum Werk von Angela Krauß, Würzburg 2014, S. 104-118.
Dichter und Wahrheit. Überlegungen zum postmodernen Italienbild in Paul Heyses "Jugenderinnerungen und Bekenntnissen", in: Cristoph Grube / Gunnar Och (Hrsg.): Interkulturelle Mittlerschaft. Paul Heyse und Italien (erscheint 2016)
The Representation of Consciousness in Kunt Hamsuns early Novels (Vortrag, Oslo 2009).
"Genies des Leidens". Knut Hamsuns psychologische Figurenkonzeption in Hunger und Mysterien als Vorbild für Hesses "Steppenwolf"? (Vortrag, Sils 2010).
"Man soll den Text überhaupt nicht ausdrucken". Medialer Übergang und narratives Identitätsspiel in Elfriede Jelineks Internetroman "Neid" (Vortrag, Freiburg 2010).
Die Wismut als Gedächtnisort. Zu Werner Bräunigs "Rummelplatz" (Vortrag, Chemnitz 2011).
"Was bleibt, wenn ein Arbeiter stirbt?". Arbeit und individuelle Sinnfindung im Ost-West-Vergleich in Werner Bräunigs "Rummelplatz" (Vortrag, Erlangen 2011).
Polenbilder in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Ein Streifzug (Vortrag, Lodz 2012)
Die Spielerin, der Verführer und der Mann, der die Welt verkaufte. Zur Dostojewski-Rezeption im zeitgenössischen Film (Vortrag, Loccum 2012)
Der Autor (sic!) im Gespräch. Interview und Autofiktion in Irmtraud Morgners "Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura" und Ingeborg Bachmanns "Malina" (Vortrag, Frankfurt am Main 2012)
"Ich bin es und ich bin es nicht". Spielarten der Autofiktion in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. (Vortrag, Berlin 2012)
Von Liebesmenschen, Schlafgefährten und rastlosen Tieren. Über das andere Verlangen in Angela Krauß’ "Die Überfliegerin", "Weggeküsst" und "Wie weiter" (Vortrag, Chemnitz 2012)
Morrissey - "I have forgiven Jesus" (Ringvorlesung 'Mein Buch', Vortrag, Chemnitz 2012)
Neidisch auf die Klavierspielerin? Macht nichts, Brigitte – der Star ist eh EJ! (Vortrag, Denver 2013)
Was bleibt wenn nichts mehr bleibt? Überlegungen zu Marlene Haushofers „Die Wand“, Herbert Rosendorfers „Großes Solo für Anton“ und Thomas Glavinics „Die Arbeit der Nacht“ (Vortrag, Wetzlar 2013)
Dichter und Wahrheit. Überlegungen zum autofiktionalen Italienbild in Paul Heyses "Jugenderinnerungen und Bekenntnissen" (Vortrag, Villa Vigoni 2014)
Träum weiter, Stephen! Die Alpträume des Horror-Kings (Vortrag, Chemnitz 2015)
"Gehen wir." Zur Rezeption der heterotopen Raumerfahrung in "Hänsel und Gretel" der Brüder Grimm und Samuel Becketts "Warten auf Godot" (Vortrag, Zakopane 2015)
Joyce und die Deutschen (Rezension, via: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14228&ausgabe=201004).
Nicht Diskretion, sondern Übersteigerung, wo es nur möglich ist (Rezension, via: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=15987).
Die Shakespeare-Verschwörung, jetzt auch als Film (Rezension, via: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=15990).
Lust auf Bruch, Tabu und Trash? Typisch Jelinek! (Rezension, via: www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=15983).
Nicht unschlüssig, aber auch nicht ganz schlüssig: Literaturwissenschaftliche Theorien dem Film überzustülpen - und ihm gleichzeitig seine Minderwertigkeitskomplexe ausreden zu wollen (Rezension, via: http://kult-online.uni-giessen.de/wps/pgn/home/KULT_online/32-12/).
Heilige Texte für Ungläubige. Monika Schmitz-Emans gelingt eine fundierte Einführung in Kafkas Werk, für das ihr kein Superlativ zu klein ist. Schrieb Kafka etwa die Bibel der Moderne? (Rezension, via: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=17607).
Krauße Gedanken. Ein von Marion Gees und Anke Bastorp herausgegebener Band über Angela Krauß macht dem letzten Werk der Dichterin fast schon Konkurrenz. Warum bloß? (Rezension, via: http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=22042)
Poetik des Scheiterns. Überlegungen zur Produktivität unfähigen Erzählens (Vortrag, Chemnitz 2016)
Die Poetik der BuchFilmWerbung. Überlegungen zur Typologisierung und Ästhetisierung des Buchtrailers (Vortrag, Frankfurt am Main 2016)
Immer dasselbe, ständig anders. Struktur und Funktion der Reprise in Thomas Bernhards „Heldenplatz“ und Elfriede Jelineks „Wolken.Heim.“ (Vortrag, Krakau 2016)
Im Jenseits mit den Honeckers. Monika Marons Gespenster¬beschwörung „Zwischenspiel“ als Vergangenheitsbewältigung, Belustigung und vorläufige Antwort auf nahezu alle großen Fragen (Vortrag, Bayreuth 2016)
Mit Christoph Grube (Hrsg.): BuchFilmWerbung. Der Buchtrailer als Kunstform und Marketinginstrument (erscheint 2016)
Mit Christoph Grube: Der Buchtrailer. Heuristische Überlegungen zu Typologie und Ästhetik einer kommerzialisierten Kunstform, in: diess., (Hrsg.): BuchFilmWerbung. Der Buchtrailer als Kunstform und Marketinginstrument (erscheint 2016)
Zur Konsistenz der autobiographischen Schriften Theodor Storms, in: Christian Demandt / Philipp Theisohn (Hrsg.): Storm-Handbuch (erscheint 2017)
Theodor Storm. Autobiographisches, in: Christian Demandt / Philipp Theisohn (Hrsg.): Storm-Handbuch (erscheint 2017)

Presseartikel