Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Berufsbegleitende Weiterbildung DaZ

Berufsbegleitende Weiterbildung DaZ: "Aus der Praxis in die Praxis"

Das Thema Integration von Kindern mit Migrationshintergrund in sächsischen Schulen gewinnt zunehmend an Aktualität. Die Professur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der TU Chemnitz möchte die Integrationsarbeit der Lehrer in den VKA-Klassen und im Fachunterricht aller Schularten unterstützen.

Grundlage dabei bilden die Erfahrungen der Lehrenden aus ihrer Unterrichtspraxis, die mit Wissen aus der Forschung hinterlegt werden und direkt wieder in die schulische Praxis integriert werden können. Die Ausrichtung wird dabei didaktisch-methodischer Art sein, sodass das zu erwerbende Grundlagenwissen so präsentiert wird, dass es am nächsten Tag im Unterricht bereits eingesetzt bzw. umgesetzt werden kann.

Ein solches Weiterbildungsangebot beinhaltet die unmittelbare Umsetzung des erfahrenen Wissens in die Praxis, dazu gehören:

  • didaktisch-methodische Unterrichtskonzeptionen
  • erarbeitete Unterrichtsmaterialien
  • vergleichende Sprachanalysen / Mehrsprachigkeit
  • Zweitspracherwerbsforschung
  • Bildungs- und Fachsprachen
  • Migration und Schule
  • Sprachstandsdiagnostik
  • Testen, Prüfen, Bewerten
  • Interkulturalität: Angebote aus der Professur Interkulturelle Kommunikation
  • eine praxisorientierte Abschlussarbeit

Die bbW findet einmal in der Woche donnerstags statt und berücksichtigt die angespannte Situation der Lehrer im alltäglichen Lehrbetrieb, indem Modulleistungen konzipiert wurden, die im Rahmen der Ausbildung – ohne zusätzlichen überdimensionalen Arbeitsaufwand – erbracht werden können. Es finden daher vorrangig mündliche Prüfungen oder Klausuren statt. Lediglich das Abschlussprojekt wird eine schriftliche Ausarbeitung zu einem gewählten Thema sein.

Der Abschluss Deutsch als Zweitsprache ist an das Niveau eines Masterstudiengangs angepasst und gilt als unbefristete Lehrerlaubnis.


Gefördert durch das Land Sachsen / Ministerium für Kultus und Ministerium für Wissenschaft und Kunst