Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Kultureller und Sozialer Wandel
Professur Kultureller und Sozialer Wandel

Aktuelles

 

International Journal of Iberian Studies



Zum Verlag

Guest-editors:
Esther Gimeno Ugalde and Teresa Pinheiro

International Journal of Iberian Studies. Volume 27, 2014, Intellect, ISSN: 17589150

Since the turn of the millennium, Spain and Portugal have witnessed a renewed public and political debate about their recent history. The end of the twentieth century coincided with the emergence of a new attitude towards the recent conflictive past, particularly focusing on the memory of the Civil War and the Francoism in Spain and the New State in Portugal. Other historical events such as the Second Republic and transition to democracy in Spain, as well as the First Republic, the Colonial War and the Carnation Revolution in Portugal, have also drawn new attention in the public sphere.

Using different theoretical approaches, the contributors to this special issue reflect on new ways of representing the past in fictional narratives such as films and TV series and non-fictional genres made in the Iberian Peninsula since the 1990s.

Die Veranstaltung von Thomas Weißmann am Donnerstag, d. 18.12.2014 fällt wegen Krankheit aus.

 

Einladung zur Vortragsreihe am 12. Dezember (24.11.2014)

"Literarische und theoretische Perspektiven des kulturellen Zusammenlebens in der Karibik"

Wann? Am 12. Dezember 2014, von 12.15 bis 15 Uhr, im Raum 1/367 (Straße der Nationen).

Es referieren PD Dr. Natascha Ueckmann (Universität Bremen) über Kreolisierung und Konvivialität und Dr. Juliane Tauchnitz (Universität Leipzig) über Als der Chinese in den 'Black Atlantic' eindrang: Case à Chine von Raphël Confiant.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Einladung zur Vortragsreihe "Europas Frauen am Ball" (07.07.2014)

"Das 'Phänomen' Frauenfußball in Deutschland und der tschechischen Republik"

Wann? Am 9. und 10. Juli 2014 im Neuen Hörsaalgebäude.

Zudem findet am Samstag, dem 12. Juli 2014 um 14.30 Uhr ein Freundschaftsspiel der Damenmannschaften des Post SV Chemnitz gegen SK Slaný (Tschechische Republik) auf dem Sportplatz des Thüringer Weges statt.

Details sowie das Veranstaltungsprogramm finden sich im Flyer (PDF, 2,8 mB) der Veranstaltungsreihe.

 

Einladung zum Gastvortrag am 26. Juni (18.06.2014)

 

Judith Bettermann M.A. (Universität Leipzig) spricht über: Mosambikanisches Kino, Neokolonialismus und Repräsentation – Eine Analyse von luso-mosambikanischen Koproduktionen 2000-2010

Wann? 26.06.2013, 15.30 Uhr
Wo? Neues Hörsaalgebäude, Raum 2/N001
Flyer (PDF)

 

Einladung zur Diskussionsrunde am 23. Juni (17.06.2014)

Núria Codina (TU Chemnitz) und Òscar Bernaus (Universität Leipzig) zu politischer Aktualität in Katalonien

Wann? 23.06.2013, 11.30 Uhr
Wo? Straße der Nationen, Raum 1/B006
Flyer (PDF, 1 mB)

 

Vortragseinladungen zum 20. Januar (13.01.2014)

Prof. Dr. Mário Matos, Universidade do Minho in Portugal, über deutsch-portugiesische Beziehungen

Am 20. Januar 2014 wird Prof. Dr. Mário Matos von der Universidade do Minho in Portugal im Rahmen einer Erasmus-Dozentur zwei Vorträge über die Beziehungen zwischen Deutschland und Portugal halten. Von 9.15 bis 10.45 Uhr spricht Prof. Matos im Raum 1/204 über Antisemitismus und Holocaust-Erinnerung in Portugal. Direkt im Anschluss, von 11.30 bis 13.00 Uhr im Raum 1/367 widmet er sich dem Thema Kontaktzonen: Salazars Portugal und das Dritte Reich.

Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof Dr. Teresa Pinheiro.

 

Argentinischer Filmabend (13.06.2013)

Einladung zur Präsentation des Dokumentarfilms "Bachillerato Popular"

zur Projektseite

Wann? 27.06.2013, Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
Wo? Club der Kulturen

Die Dokumentation ist eine Eigenproduktion der Initiative "Bachillerato Popular de Jóvenes y Adultos El Cañón" aus Moreno, Buenos Aires und thematisiert den "Bachillerato Popular" - ein alternativer, staatlich anerkannter Schulabschluss. Europa-Studierende der TU-Chemnitz, Anja Bartl-Lassati (AJZ) und Anke Streu (Professur Kultureller und Sozialer Wandel) laden herzlich zu einem abwechslungsreichen Abend mit Filmvorführung, kurzen Vorträgen, Live-Musik und Getränken in den Club der Kulturen ein.

 

Zur Projektseite: http://www.tu-chemnitz.de/phil/europastudien/swandel/projekte/argentinischer-filmabend
Mehr zum Thema : http://bachilleratoelcanion.blogspot.de/
http://ajzsolicontainer.wordpress.com/
Pablo Neruda-Tage (12.06.2013)

Tagungseinladung der Professur Kultureller und Sozialer Wandel anlässlich des 40. Todestages des chilenischen Schriftstellers

Wann? 20.-21.06.2013, ab 9.30 Uhr
Wo? 20.06.: 2/N113 (Neues Hörsaalgebäude), 21.06.: Club der Kulturen

Weitere und ausführlichere Informationen finden Sie auf den eigens dafür angelegten Tagungsseiten.

 

Kollaborativer Konsum - Vortragseinladung zum 15.05.2013 (08.05.2013)

OuiShare.net - Entstehung und Herausforderungen des Netzwerks für Kollaborativen Konsum

Ouishare.net

Entstanden aus einer Facebook-Gruppe in Paris zu Kollaborativen Konsum hat sich im Januar 2012 das OuiShare-Netzwerk gegründet. Mittlerweile besteht es aus über 400 Mitgliedern aus mehr als 20 Ländern mit lokalen Treffen und Gesprächsrunden und einem mehrsprachigen Online-Magazin. OuiShare versteht sich als weltweites Netzwerk, dass den Übergang zu einer Kollaborativen Wirtschaft (Collaborative Economy) unterstützen möchte. Dazu fördert OuiShare lokal sowie online-Ideen und Projekte, die sich für einen gesellschaftlichen Nutzen des Teilens und der Zusammenarbeit einsetzen.

Frau Francesca Pick von OuiShare wird im Rahmen des Seminars "Produkte neu kaufen oder "sharen"? – Kollaborativer Konsum in Spanien und Deutschland" am 15.05.2013 um 17.15 Uhr im Raum 1/368A über das Netzwerk und seine Entstehung sprechen und mit den Studierenden über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen des KoKonsums diskutieren. Interessierte sind herzlich eingeladen zu dem Vortrag hinzuzukommen.

 

"Zwischen Asyl und Realität" (07.05.2013)

Einladung zur Diskussionsveranstaltung über das Leben von Flüchtlingen in Europa

Wann? 14.04.2013, ab 10 Uhr
Wo? 2/N113 (Neues Hörsaalgebäude)

Weitere Informationen finden Sie auf den Projektseiten.

 

"Zwischenstopp Chemnitz - die Internationalisierung der TU" (02.05.2013)

Bericht des Projektteams

zur Bildergalerie

Die Abschlussveranstaltung des Projekts "Zwischenstopp Chemnitz" fand am 23. April 2013 im Neuen Hörsaalgebäude der Technischen Universität statt. Ziel des Projekts war es, die Internationalisierung der TU mit Hilfe eines Vortrags sowie durch eine Podiumsdiskussion zu beleuchten. Dafür konnten wir als Referentin, Miriam Schreiter M.A. von der Professur Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz, gewinnen. Zusätzlich hatten wir das Glück, als Teilnehmer der Podiumsdiskussion drei internationale Studierende, aus dem Iran, Belorussland und China, zu begrüßen, die über ihre Probleme und Erfolge in Deutschland und vor allem hier in Chemnitz berichteten. Alle Teilnehmer konnten grundsätzlich positive Erfahrungen über die Integration in das Hochschulleben und die Betreuung während des Studiums wiedergeben. Dennoch wurde auch kritisch Position bezogen und Verbesserungsvorschläge unterbreitet, wie beispielsweise die Einführung von gemischten Lerngruppen für internationale Studierende. Das Interesse der Zuhörer zeigte sich durch die rege Diskussion, die im Anschluss bei Kaffee und Kuchen weiter vertieft wurde.

Anne Steinborn, Luise Reißig, Ruth Preis

 

Vortrageinladung zum 30. April (25.04.2013)

"Weibliche Stimmen zur Wende-Zeit in Bulgarien."

Wer? Prof. Dr. Nikolina Burneva (Universität Veliko Târnovo, Bulgarien)
Wann? 30.04.2013, 09.15 Uhr
Wo? 2/TW9, Raum 213

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof Dr. Teresa Pinheiro.

 

Vortrageinladung zum 29. April (25.04.2013)

"Kulturpolitische Reflexionen zwischen Opferrolle und Selbstkritik. Zum Umgang mit der Nationalgeschichte in Bulgarien nach der Wende."

Wer? Prof. Dr. Nikolina Burneva (Universität Veliko Târnovo, Bulgarien)
Wann? 29.04.2013, 11.30 Uhr
Wo? 2/W037 (Weinhold-Bau)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof Dr. Teresa Pinheiro.

 

Südosteuropa-Tage 2013 an der TU Chemnitz (25.04.2013)

Anlässlich des bevorstehenden Beitritts Kroatiens zur Europäischen Union veranstaltet die Professur Kultureller und Sozialer Wandel am 2. und 3. Mai 2013 die Südosteuropa-Tage auf dem Campus der Technischen Universität Chemnitz

Mit der fortschreitenden Erweiterung der Europäischen Union gen Südosteuropa rücken auch die Staaten der Balkanregion zunehmend in den Fokus der Debatten über die Zukunftsperspektiven Europas. Dieser Entwicklung möchte auch das Institut für Europäische Studien mit der Veranstaltung der Südosteuropa-Tage Rechnung tragen. Nicht zuletzt zeichnet sich auch unter den Studierenden der TU Chemnitz ein zunehmendes Interesse an dieser Region ab, das sich in einer steigenden Zahl von Projekten und Auslandsaufenthalten Chemnitzer Studierender niederschlägt.

Mit den Südosteuropa-Tagen möchten die Organisatoren ihren Beitrag dazu leisten, gegenseitiges Verständnis zu fördern sowie eine Plattform für akademischen Austausch zu bieten. Eine Vielzahl von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und kulturellen Veranstaltungen werden dabei helfen, dieses Ziel zu verwirklichen. Hierbei werden sowohl Professoren, als auch Studierende aus den betreffenden Ländern zu Wort kommen und dabei helfen, ein möglichst breit gefächertes Publikum zu erreichen und für die behandelte Thematik zu sensibilisieren.

Weitere Informationen über die Homepage der Tagung:

tu-chemnitz.de/phil/europastudien/swandel/projekte/soet

 

"O Segredo da Frouxeira" (17.04.2013)

Vorführung eines galicischen Filmes im Weltecho

Auf Einladung der Professur Kultureller und Sozialer Wandel (Institut für Europäische Studien, TU Chemnitz) ist der galicische Regisseur Xosé Abad am 6.5.2013 zu Gast in Chemnitz, um seinen Dokumentarfilm "O Segredo da Frouxeira" (2009) zu präsentieren. Galicien ist eine Autonome Gemeinschaft im Nordwesten Spaniens, die sich durch eine eigene Sprache - das Galicische - und durch kulturelle und historische Eigenheiten auszeichnet. Bekannt ist Galicien vor allem durch den Jakobsweg, der bis zur Hauptstadt der Region, Santiago de Compostela, führt. In "O Segredo da Frouxeira" werden bisher verdrängte Erinnerungen an den Spanischen Bürgerkrieg anhand der Lebensschicksale vierer Familien vorgestellt, die heute noch eine Antwort auf die unaufgeklärten Verbrechen der Vergangenheit suchen.

Der Film - auf Spanisch und Galicisch mit englischen Untertiteln - wird am 06.05.2013 um 19 Uhr im Kinosaal des Weltechos (Annaberger Straße 24, 09111 Chemnitz) gezeigt. Der Eintritt ist für Studierende und Mitglieder der Technischen Universität Chemnitz frei. Nach dem Film wird der Regisseur Xosé Abad für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

 

Katalonien, ein neuer Staat in Europa? (07.01.2013)

Podiumsdiskussion der Professur Kultureller und Sozialer Wandel über die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen

"Katalonien, ein neuer Staat Europas"

Unter diesem Motto verliefen die Proteste am katalanischen Nationalfeiertag 2012 in Barcelona mit anderthalb Millionen Demonstrierenden. Welche Ursachen gibt es für die Unabhängigkeitsbestrebungen? Wie ist der aktuelle Stand der Debatte und welche Zukunft erwartet diesen Teil Spaniens?

Diese Fragen stehen im Zentrum der Podiumsdiskussion mit:

  • Prof. Dr. Teresa Pinheiro
  • Prof. Dr. Carsten Sinner (Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie, Universität Leipzig)
  • Herr Òscar Bernaus (Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie, Universität Leipzig)
  • Frau Núria Codina

Wann? 14.01.2013, 18 Uhr
Wo? 2/N112 (Neues Hörsaalgebäude)
Flyer als PDF

Die heile Welt der Diktatur (04.12.2012)

Bericht des Projektteams zur Fotoausstellung über das alltägliche Leben in der DDR

Das Projektteam, bestehend aus 6 EuropastudentInnen, beschäftigte sich in Vorbereitung auf die Ausstellung und die Rahmenveranstaltungen mit dem alltäglichen Leben in der DDR. Intensiv wurde besonders über Erzählungen gesprochen, die von Eltern und Großeltern überliefert wurden, da wenig bis keine persönliche Erinnerungen aus Vorwendezeiten vorhanden sind. Analog zur Ausstellung "Die heile Welt der Diktatur?" stand immer die Frage im Raum, ob ein unbeschwertes Leben in der DDR überhaupt möglich war. Von großer Hilfe waren daher sowohl die Ausstellung selbst als auch die angeregten Diskussionen im Rahmen der Vernissage im NHG und der Finissage im Club der Kulturen. Bei beiden Veranstaltungen konnten die Organisatoren nicht nur Gäste aus dem universitären Umfeld, sondern auch Chemnitzer Bürger begrüßen, die den größten Teil ihres Lebens in der ehemaligen DDR verbracht haben.

Informationen zur Ausstellung @ stiftung-aufarbeitung.de

Pressemitteilung der TU Chemnitz

Facebook

 

Argentinischer Filmabend im Club der Kulturen am 10. Oktober 2012 (01.11.2012)

Europa-Studierende stellen Dokumentarfilm zur soziopolitischen Bewegung "29 de mayo" vor

zur Bildergalerie

Anja Bartl-Lassati vom AJZ Chemnitz  und Anke Streu von der Professur Kultureller und Sozialer Wandel haben ein Synchronisationsprojekt im Sommersemester 2012 ausgeschrieben. Anna Bilz, Muriel Gronau und Svenja Neubauer haben den argentinischen Dokumentarfilm "Por trabajo, dignidad y cambio social - CPS 29 de mayo" in mehreren Sitzungen synchronisiert, übersetzt und untertitelt und schließlich an einem Filmabend vorgestellt. Unterstützt wurden sie von Frederike Günz, Anely Jeromin, Veronica Helena Scholz und Magdalena Wieloch.

Das AJZ arbeitet seit mehreren Jahren mit dem Partnerverein "Juntos con esperanza" und dem Soziokulturellen Zentrums "El Cañon" in Moreno, Buenos Aires zusammen. Der Partnerverein engagiert sich in der soziopolitischen Bewegung "29 de mayo", die zum Umfeld der politischen Strömung namens "Piquetero-Bewegung" gehört. Ziel der Bewegung ist es eine politische Alternative zur neoliberalen Gesellschaft Argentiniens zu entwickeln. Der Dokumentarfilm "Por trabajo, dignidad y cambio social - CPS 29 de mayo" bringt die Geschichte der Piquetero-Bewegung und ihre Ziele näher.

Die Studierenden haben am 10. Oktober ihr Ergebnis präsentiert und den Film durch Vorträge in die jüngste Geschichte Argentiniens eingebettet: Dr. Urs Luczak, Brühl-Projektmanager, sprach zur Stadtentwicklung Argentiniens, Svenja Neubauer hielt einen Vortrag zur Entstehung sozialer Bewegungen, wie die der Piquetero-Bewegung und Anja Bartl-Lassati stellte den Partnerverein und die Zusammenarbeit mit dem AJZ Chemnitz vor. Die Tangoaufführung von Saskia Epperlein mit Partner vom Tanzstudio Chemnitz sowie das Gitarrenspiel vorn Veronica Helena Scholz rundeten den Abend ab.

Das Synchronisationsprojekt wird im kommenden Sommersemester fortgesetzt.

 

Vortragsreihe "Quo Vadis Europa" (30.06.2012)

Über die Zukunft Europas am 5. Juli 2012

Zur Projektseite.

Die Europäische Wirtschafts- und Finanzkrise ist allgegenwärtig. Medien berichten von verschiedenen wirtschaftlichen Zusammenhängen und abstrakten Lösungsvorschlägen. Sollte die Europäische Union von Grund auf verändert werden, um die bestehenden Umstände zu optimieren? Wie sähen diese Veränderungen aus? Hat Europa überhaupt eine Zukunft? [...]

Was genau?
Ab wann? 10 Uhr
Und wo? 2/N013 (Neues Hörsaalgebäude)
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die eigens dafür angelegten Projektseiten.

 

25 Jahre EUROCITIES (18.06.2012)

Studenten der TU Chemnitz widmen sich dem Netzwerk EUROCITIES anlässlich dessen 25-jährigen Jubiläums

EUROCITIES ist ein politisches Netzwerk größerer europäischer Städte, das neben dem Wissenstransfer auch die Analyse und Behebung gemeinsamer Probleme ermöglicht. Gleichzeitig versucht es im Interesse der Bürger, Fördermöglichkeiten der EU besser auszuschöpfen. Das 1986 gegründete Netzwerk umfasst heute über 140 Großstädte aus über 30 europäischen Ländern. EUROCITIES bündelt die Anliegen der Städte, steht im direkten Dialog mit den Organen der Europäischen Union, stärkt die kommunale Ebene und dient dem Austausch von "best-practice" Methoden. In verschiedenen Fachforen, u.a. Mobilitätsforum, Kulturforum und Forum für Soziales, treffen sich dabei Vertreter der Städte zum Erfahrungs- und Ideenaustausch.

Chemnitz ist seit 2001 Mitglied bei EUROCITIES und z.B. im Kulturforum vertreten. Anfang März besuchte der Generalsekretär des europäischen Städteverbundes, Paul Bevan, Chemnitz und stellte die verschiedenen Tätigkeitsbereiche und Aktivitäten vor. Unter dem Motto "my city - my view" waren, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von EUROCITIES, Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren aus ganz Europa zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb aufgerufen. Die Fotografien illustrieren verschiedene Aspekte aus dem Blickwinkel junger Menschen in den Bereichen Reichtum und Armut, Planen für die Zukunft, die Stadt im Wandel und lebenswerte Wohnviertel. Für drei Wochen wird diese Ausstellung in Chemnitz zu sehen sein und im Zuge eines Bachelorprojektes organisieren acht Europa-Studenten ein vielfältiges Rahmenprogramm. Anschließend touren die Bilder weiter durch Europa.

Vernissage

Die Auftaktveranstaltung findet morgen, den 19.06.12, um 17.00 Uhr im Ausstellungsraum des Chemnitzer Rathauses statt. Die Ausstellung wird durch Wolfgang Kraneis, Vertreter des Stadtrates Chemnitz im Arbeitskreis Europa, eröffnet und Frau Prof. Dr. Teresa Pinheiro, Inhaberin der Professur Kultureller und Sozialer Wandel, wird in die Ausstellung einführen. Im Anschluss an den Redebeitrag des studentischen Organisationsteams wird Herr Heidel, Fotograf des Chemnitzer Gewinnerbildes, einen Rundgang durch die Ausstellung anbieten. Umrahmt wird die Eröffnung durch einen Schüler der Musikschule.

Begleitende Veranstaltungen zur Ausstellung finden am 2. Juli 2012 (Themenabend "Jugendkultur", Altes Heizhaus) und am 11. Juli 2012 (Finissage, Ausstellungsraum Rathaus; After Show Party, Club der Kulturen) statt.

Das Projektteam der Ausstellung präsentiert sich auch unter: eurocities-chemnitz-2012.eu und auf Facebook.

Die Veranstaltungen sind natürlich kostenlos. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen!

 

Vortragseinladung zum 14. Juni (08.06.2012)

Fußballpraktiken südamerikanischer Migrantinnen und Migranten in Spanien

Wer? Dr. Juliane Müller (LMU)
Wann? 14.06.2012, 19 Uhr
Wo? 2/NK004 (Neues Hörsaalgebäude)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof Dr. Teresa Pinheiro.

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt alle Interessierten zum Gastvortrag von Prof. Dr. Ljudmila Ivanova ein.

"Bulgarien - 20 Jahre nach der Wende"

Die Veranstaltung findet am MITTWOCH, den 4.5.2011 um 17.30 Uhr im Raum 2/N001 im neuen Hörsaalgebäude statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt alle Interessierten zum Gastvortrag von Prof. Dr. Carlos Leone (Universidade Nova de Lisboa) ein.

"Iberia as Europe. Outsider‘s views on Portugal and Spain in the 1930‘s".

Die Veranstaltung findet am DIENSTAG, den 19.01.2010 um 15.30 Uhr im Raum 2/N113 im neuen Hörsaalgebäude statt.

Gastvorträge

Prof. Dr. Isabel Morán Cabanas (Universidad de Santiago de Compostela)

Sobre mitos y referentes de identidad en Galicia
Mythen und Referenten einer galicischen Identität



Prof. Dr. Eduardo Franco (Universidade de Lisboa)

Mitos de identidade nacional e regional: o caso da Madeira
Nationale und regionale Identitätskonstruktionen auf Madeira (Portugal)



Die Vorträge werden auf Spanisch gehalten, eine deutsche Übersetzung wird zur Verfügung gestellt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 29.01.2009 um 15.30 Uhr im Raum 2/N001 im neuen Hörsaalgebäude statt.

 

Studieren in Spanien

Im Rahmen ihrer ERASMUS-Gastdozenturen an der TU Chemnitz werden

Prof. Isabel Morán Cabanas (Universidad de Santiago de Compostela) und
Prof. Ignácio Pulido Serrano (Universidad de Alcalá de Henares)

über das Studium an ihren Universitäten informieren.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 29.01.2009 um 17.30 Uhr im Raum 2/N001 im neuen Hörsaalgebäude statt.

All you need is beat

An alle Pilzköpfe, Beat- Freunde und Sympathisanten:

In der zweiten Novemberhälfte wird ein Teil der Jugendkultur vergangener Tage wieder lebendig. Drei Europastudentinnen der TU Chemnitz laden zur Vernissage der Wanderausstellung "All you need is beat" des Bürgerarchivs Leipzig e.V am 17.11.2008 in den Weinholdbau ein.

Hauptaugenmerk der Ausstellung ist der Beataufstand 1965, der durch die Restriktionen des Staates und dem Spielverbot der Musikgruppe "The Butlers" ausgelöst wurde. Durch Staatsicherheitsdokumente und Fotos wird Geschichte anschaulich und greifbar präsentiert.

Weitere Informationen und Programm

 

 

Wanderausstellung des Archivs Bürgerbewegung Leipzig e.V. vom 02.06. bis 13.06.2008 zu Gast an der TU Chemnitz.

"Graben für den Frieden? - Die Bausoldaten in der DDR"

Ab dem 02. Juni 2008 wird im Foyer des NHG die Ausstellung "Graben für den Frieden? - Die Bausoldaten in der DDR" zu sehen sein.
Die Ausstellung arbeitet die Geschichte der Bausoldaten unter Verwendung von Fotos und Dokumenten historisch auf. Da ein verfassungsmäßiges Recht auf Kriegsdienstverweigerung aus Glaubens- oder Gewissensgründen in der DDR nicht existierte, war der Einsatz als Bausoldat die einzige Möglichkeit einen waffenlosen Dienst in der NVA abzuleisten. Wehrdienstverweigerer hatten jedoch in der DDR-Gesellschaft oft mit Diskriminierung und Stigmatisierung zu rechnen, was sich in Benachteiligungen im Berufsleben oder Beobachtung und Kontrolle durch die Staatssicherheit niederschlug. Neben der historischen Entwicklung und den Problemen mit denen die Bausoldaten in Ausübung ihrer Tätigkeiten zu kämpfen hatten, widmet sich die Ausstellung den Aktivitäten der Bausoldaten nach ihrem Wehrdienst, in der Beratung und Aufklärung junger Wehrdienstverweigerer sowie ihrem Engagement gegen die DDR-Militärdoktrin, auch unter dem Dach der Kirche.

Die Vernissage findet am 02. Juni 2008 statt, genaue Uhrzeit und Raum werden noch bekannt gegeben.
Weitere Informationen zu Ausstellungen und zur Arbeit des Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. finden Sie auf www.archiv-buergerbewegung.de!

 

Gastvortrag

Isabel Oltra (Universitat Rovira i Virgili)

Wer spricht wann was?
Zweisprachigkeit in Katalonien


Wann? Mittwoch, den 30.01.2008 um 11:30 Uhr
Wo? Neues Hörsaalgebäde, Raum 2/N101

 

Studieren in Tarragona (Spanien)

Im Rahmen ihrer ERASMUS-Gastdozentur an der TU Chemnitz wird Frau Isabel Oltra (Universitat Rovira i Virgili) über die Tarragona und das Studium an der Universität Rovira i Virgili informieren.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Wann? Mittwoch, den 30.01.2008 um 18:00 Uhr
Wo? Neues Hörsaalgebäude, Raum 2/NK004

Internationale Tagung

Die Juniorprofessur ist Mitorganisator der internationalen Tagung Periphere Identitäten: Die Iberische Halbinsel und Mittel- und Osteuropa zwischen diktatorischer Vergangenheit und europäischer Gegenwart.

Die Tagung findet vom 14. bis 16. November 2007 an der TU Chemnitz statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Tagung.

Projekt "Ehrendes Gedenken, Schatten der Vergangenheit" online!

Die Homepage des Projektes "Ehrendes Gedenken, Schatten der Vergangenheit: Portugiesische Erinnerungskulturen" ist nun online.

Über ein Jahr hinweg haben sich StudentInnen der Europa-Studien und der Interkulturellen Kommunikation in Kooperation mit der Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel mit dem Umgang Portugals mit seiner jüngsten Vergangenheit befasst. Das Ergebnis ist die nun fertiggestellte Online-Publikation.

 

Neuerscheinung

Globalisierung avant la lettre. Reiseliteratur vom 16. bis zum 21. Jahrhundert.

Teresa Pinheiro, Natascha Ueckmann (Hg.)
Globalisierung avant la lettre
Reiseliteratur vom 16. bis zum 21. Jahrhundert

zum Verlag
Rezension bei H-Soz-u-Kult

 

Exkursion zur Frankfurter Buchmesse (13.10.2007)

Die Juniorprofessur organisiert eine Fahrt von Chemnitz zur Frankfurter Buchmesse, deren Schwerpunktthema in diesem Jahr die katalanische Kultur ist.

Weitere Informationen gibt es hier!

Download des Ankündigungs-Posters.

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt ein zum Gastvortrag:

Prof. Dr. Vanessa Agnew
(University of Michigan)

Zeitreise als Form von Vergangenheitsbewältigung

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am
MITTWOCH, den 11.07.2007 um 17.15 Uhr
im Raum 2/NK004 im neuen Hörsaalgebäude statt.

zum Plakat

Gastdozentin an der TU Chemnitz

Im Wintersemester 2006/07 ist Frau Prof. Dr. Madalena Fonseca von der Universität Porto als Gastdozentin an der TU tätig. Sie bietet im Rahmen der Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel Lehrveranstaltungen zur Iberischen Halbinsel an.
Sprechstunde von Frau Fonseca: Di. 9-11 und Mi. 9-11 (in RH41/216)
Telefon: 531-35014, E-Mail:  Madalena.Fonseca@...

 

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt ein zum Gastvortrag:

Prof. Dr. Madalena Fonseca
(Universidade do Porto)

Gastdozentin an der TU Chemnitz
im Wintersemester 2006/7 Spanien und Portugal:
20 Jahre Europäische Integration


Alle Interessenten sind herzlich eingeladen! Die Veranstaltung findet am
MITTWOCH, den 13.12.2006 um 19 Uhr
im Raum 2/NK004 im neuen Hörsaalgebäude statt.

 

Exkursion nach Portugal

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel organisiert eine Exkursion nach Portugal vom 24. bis zum 30.9.2006. Der Exkursionsplan steht hier als PDF-Datei zum Download (Rechtsclick und "Speichern unter")!

 

Gastvortrag

Die Juniorprofessur lädt ein zum Gastvortrag:

MAS Esther Gimeno Ugalde
(Universität Wien)


Almodóvars Life Flesh - Männlichkeit, Gewalt und Stadt

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am
MITTWOCH, den 14.06.2006 um 15.30 Uhr
im Raum 2/NK004 im neuen Hörsaalgebäude statt.

 

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt ein zum Gastvortrag:

 

Prof. Dr. Eduardo Franco
(Universidade de Lisboa)


Europa-Entwürfe in der portugiesischen Kultur

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am
FREITAG, den 13.05.2006 um 9.00 Uhr statt.

 

Gastvortrag

Die Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel lädt ein zum Gastvortrag:

Prof. Dr. Madalena Fonseca
(Universidade do Porto)


Portugal und Spanien in der EU:
alte und neue Peripherien Europas


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am
MONTAG, den 23.01.2006 um 18.00 Uhr
im Raum 2/NK004 im neuen Hörsaalgebäude statt.

 

Gastvortrag

Im Rahmen des Hauptseminars Iberische Migrationsgeschichten findet am 11.1.2006 ein Gastvortrag statt.

Thema: „Deutsche Migranten in Portugal“
Referenten: BA Anna Mayr und BA Kevin Zdiara
Ort: 2/SR9
Uhrzeit: 11:30-13:00

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Filmvorführung

Im Rahmen des Hauptseminars Iberische Migrationsgeschichten findet folgende Filmvorführung statt:

Las Cartas de Alou

Montxo Armendáriz


Die Filmvorführung (ab ca.20:00) findet am Mittwoch, 11.1.2006 im Anschluss an die ERASMUS-Informationsveranstaltung des IUZ (ab 18:30) im Club der Kulturen statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Eine Filmbeschreibung gibt es hier!

Presseartikel