Navigation

Inhalt Hotkeys
Europäische Geschichte studieren in Chemnitz
Professurinhaber Dr. Martin Clauss

Univ.-Prof. Dr. Martin Clauss

Professurinhaber

Prof. Dr. Martin Clauss befindet sich ab dem Wintersemester 2016/17 für ein Jahr in Elternzeit. In allen Lehr- und Prüfungsangelegenheiten wird er von Herrn PD Dr. Christian Jörg vertreten. Alle bereits getroffenen Absprachen zu Haus- und Abschlussarbeiten bestehen fort.

 

Postanschrift Technische Universität Chemnitz
Europa im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
09107 Chemnitz 
Prof. Dr. Martin Clauss
Dienstanschrift Reichenhainer Str. 39 / Raum 323
09126 Chemnitz 
 
Telefon +49 (0) 371/531-35218  
Fax +49 (0) 371/531-835218  
E-Mail Adresse anzeigen  
Sprechzeit -  

Prof. Dr. Martin Clauss befindet sich momentan in Elternzeit und bietet daher keine Lehrveranstaltungen an.

  • seit 10/2014: Professor für Europa im Mittelalter und der Frühen Neuzeit an der TU Chemnitz
  • 04/2014-09/2014: Lehrstuhlvertretung Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit an der TU Chemnitz
  • seit 10/2013: akademischer Rat an der Universität zu Köln
  • 09/2008-09/2013: Akademischer Oberrat auf Zeit am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Regensburg - beurlaubt für Lehrstuhlvertretungen in Berlin (HU), Saarbrücken und Trier
  • 08/2008: Habilitation im Fach Mittelalterliche Geschichte, Universität Regensburg. Thema der Habilitation: "Kriegsniederlagen im Mittelalter. Darstellung – Deutung – Bewältigung"
  • 10/2001-08/2008: Hochschulassistent/wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Regensburg (Elternzeit von 10/2004 bis 03/2005)
  • 12/2001: Promotion zum Dr. phil., Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Thema der Dissertation: "Die Untervogtei. Studien zur Stellvertretung in der Kirchenvogtei im Rahmen der deutschen Verfassungsgeschichte des 11. und 12. Jahrhunderts"
  • 12/1997: Master of Arts in Medieval History, University of Durham. Thema der Magisterarbeit: "Knightly Motivation in the Hundred Years War"
  • 10/1993-10/1998: Studium der Geschichte, lateinischen Philologie, katholischen Theologie und Germanistik an den Universitäten Bonn, München, Köln und Durham
  • Verfassungsgeschichte des Hochmittelalters
  • Der Hundertjährige Krieg
  • Königtum und Krieg im Mittelalter
  • Historiographiegeschichte
  • Rezeption des Mittelalters
  • Mittelalter im Schulbuch
  • Lautsphären des Mittelalters

 

Monographien

 

  • Ludwig IV. – der Bayer: Herzog, König, Kaiser, Regensburg 22014 (kleine bayerische biografien).

  • Die Salier, Darmstadt 2011 (Wissen im Quadrat).

  • Kriegsniederlagen im Mittelalter. Darstellung - Deutung - Bewältigung, Paderborn 2010 (Krieg in der Geschichte 54).

  • Ritter und Raufbolde. Vom Krieg im Mittelalter, Darmstadt 2009 (Geschichte erzählt).

  • Die Untervogtei. Studien zur Stellvertretung in der Kirchenvogtei im Rahmen der     deutschen Verfassungsgeschichte des 11. und 12. Jahrhunderts, Siegburg 2002 (Bonner Historische Forschungen 61).

Herausgeberschaften

  • Martin Clauss/Martin Munke/Markus Pöhlmann (Hg.), Krieg und organisierte Gewalt im Computerspiel – Themenschwerpunkt auf dem Portal Militärgeschichte, 30. Januar 2017 URL: http://portal-militaergeschichte.de/clauss_krieg.

  • Martin Clauss/Andrea Stieldorf/Tobias Weller (Hg.), Der König als Krieger. Zum Verhältnis von Königtum und Krieg im Mittelalter, Bamberg 2015 (Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien 5).

  • Martin Clauss/Manfred Seidenfuß (Hg.), Das Bild des Mittelalters in europäischen   Schulbüchern, Berlin 2007 (Geschichtsdidaktik in Vergangenheit und Gegenwart 5).

Aufsätze

  • Ludwig IV. und Friedrich der Schöne. Wien – Mühldorf – München, in: Die Königserhebung Friedrichs des Schönen im Jahr 1314. Krönung, Krieg und Kompromisse, hg. v. Harald Wolter-von dem Knesebeck/Matthias Becher/Andreas Büttner, Köln/Weimar/Wien 2017, 255-270.

  • Die Türkenabwehr als Argument zur Einigung der Christenheit? König Sigismund und die Niederlage von Nikopolis 1396, in: Rom 1312: Die Kaiserkrönung Heinrichs VII. und die Folgen. Die Luxemburger als Herrscherdynastie von gesamteuropäischer Bedeutung, hg. v. Sabine Penth/Peter Thorau, Köln 2016 (Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters. Beihefte Regesta Imperii 40), 445-474.

  • ‚Vae Victoribus‘? Deutungen von Niederlagen im Mittelalter, in: Niederlagen und Kriegsfolgen – Vae Victis oder Vae Victoribus? Vom Alten Orient bis ins Europäische Mittelalter, hg. v. Lena Maier/Oliver Stoll, Berlin 2016, 139-154.

  • mit: Martin Munke, Mittelalter-Bilder im Schulbuch. NS-Deutschland, Bundesrepublik und DDR im Vergleich, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 67 (2016), 577-587.

  • Krieg der Ritter – Erzählmuster des Heroischen in den Chroniken des Hundertjährigen Krieges, in: Kriegserfahrungen erzählen, hg. v. Jörg Rogge, Bielefeld 2016 (Mainzer historische Kulturwissenschaften 17), 31-46.

  • Krieg der Könige: Monarchen auf den Kriegszügen des Hundertjährigen Krieges, in: Der König als Krieger. Zum Verhältnis von Königtum und Krieg im Mittelalter, hg. v. Martin Clauss/Andrea Stieldorf/Tobias Weller, Bamberg 2015 (Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien 5), 223-264.

  • Die Schlacht als narratives Konstrukt. 841: Zweimal Fontenoy, in: Kulturgeschichte der Schlacht, hg. v. Marian Füssel/Michael Sikora, Paderborn 2014 (Krieg in der Geschichte 78), 53-78.

  • Wenn 6.000 gegen 60.000 triumphieren. Überlegungen zu Zahlenangaben in der mittelalterlichen Historiographie am Beispiel der Gesta Henrici Quinti, in: Zwischen Fakten und Fiktionen: Literatur und Geschichtsschreibung in der Vormoderne, hg. v. Merle Schütte/Kristine Rzehak/Daniel Lizius, Würzburg 2014 (Religion und Politik 10), 11-36.

  • 1066: Als Wilhelm von der Normandie Caesar in den Schatten stellte. Zur Antikentransformation in den Gesta Guillelmi des Wilhelm von Poitiers, in: Antikes erzählen. Narrative Transformationen von Antike in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. v. Anna Heinze/Albert Schirrmeister/Julia Weitbrecht, Berlin 2013 (Transformationen der Antike 27), 51-74.

  • Der Krieg als Mittel und Thema der Kommunikation: Die narrative Funktion des Gottesurteils, in: Gottes Werk und Adams Beitrag. Formen der Interaktion zwischen Mensch und Gott im Mittelalter, hg. v. Thomas Honegger/Gerline Huber-Rebenich/Volker Leppin, Berlin 2013, 128-141.

  • mit: Friederike Huebner, Mittelalterliche Königsgräber als historische Lernorte: Der Dom   zu Speyer, in: Christian Kuchler, Historische Orte im Geschichtsunterricht mit Beiträgen von Christian Bunnenberg, Martin Clauss, Andreas Hidasi und Friederike Huebner, Schwalbach 2012, 86-93.

  • Das Ringen zwischen England und Frankreich: Der Hundertjährige Krieg, in: Europa im 15. Jahrhundert. Herbst des Mittelalters - Frühling der Neuzeit? hg. v. Klaus Herbers/Florian Schuller, Regensburg 2012, S. 183-203.

  • Helden auf Hengsten. Das Kriegspferd als Statussymbol im Mittelalter, in: Viator Multilingual 42 (2011), S. 99-114.

  • Wirtschaftskriege? Zu den wirtschaftlichen Aspekten spätmittelalterlicher Kriege, in: Handbuch Kriegstheorien, hg. v. Thomas Jäger/Rasmus Beckmann, Wiesbaden 2011, S. 325-334.

  • mit: Christine Grieb, FSK-Freigabe für das Mittelalter? Gewalt und Krieg in der geschichtskulturellen Wahrnehmung der Epoche, in: Das Mittelalter zwischen Vorstellung  und Wirklichkeit. Probleme, Perspektiven und Anstöße für die Unterrichtspraxis, hg. v. Thomas Martin Buck/ Nicola Brauch, Münster u.a. 2011, S. 141-155,

  • Defensor Civitatis? Überlegungen zum Stadtpatronat in der städtischen Memoria, in: Städtische Kulte im Mittelalter, hg. v. Susanne Ehrich/Jörg Oberste, Regensburg 2010, S. 153-168.

  • Waffe und Opfer. Pferde in mittelalterlichen Kriegen, in: Tiere im Krieg. Von der Antike bis  zur Gegenwart, hg. v. Rainer Pöppinghege, Paderborn 2009, S. 47-63.

  • Die Gefangenen von Agincourt: Kriegsgreuel im Jahr 1415, in: Kriegsgreuel. Die Entgrenzung der Gewalt in kriegerischen Konflikten vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert, hg. v. Sönke Neitzel/Daniel Hohrath, Paderborn 2008 (Krieg in der Geschichte 40), S. 99-117.

  • Delegiranje oblastvi v 12. stoletju: pododvetništvo (Delegation of Authority in the 12th  Century: The system of Untervogtei), in: Zgodovinski Časopis 61 (2007), S. 289-301.

  • Überlegungen zum gefälschten Diplom Papst Eugens III. für das Kloster Ilsenburg im Harz vom 23. März 1148 (JL † 9199), in: Sachsen und Anhalt 25 (2007), S. 81-93.

  • Der neueste und gesicherte Forschungsstand? Zur Beziehung zwischen Fachwissenschaft und Schulbuchmediävistik, in: Das Bild des Mittelalters in europäischen Schulbüchern, hg.   v. Martin Clauss/Manfred Seidenfuß, Berlin 2007 (Geschichtsdidaktik in Vergangenheit        und Gegenwart 5), S. 19-46.

  • „Aujourd’huy toutes les guerres sont contre les povres gens“. Gewalt gegen Nichtkombattanten als Mittel der Kriegführung im Hundertjährigen Krieg, in: SAECULUM 57 (2006), S. 77-99.

  • Die Rezeption mediävistischer Forschungskontroversen in Schulbüchern. Das Krönungsbild im Evangeliar Heinrichs des Löwen, in: Geschichte, Politik und ihre Didaktik 33 (2005), S. 56-63.

Presseartikel