Navigation

Inhalt Hotkeys
Europäische Geschichte studieren in Chemnitz
Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018

 

Das Vorlesungverzeichnis als PDF-Dokument.

 

Dr. Yaman Kouli
Hauptseminar: Die Transformationsphase Osteuropas seit 1990: eine wirtschaftliche
Erfolgsgeschichte?
B_EG PM 6, PM 7, SM 3, SM 4, SM 5, M_EU, B_PW


Zeit: dienstags, 17.15-18.45 Uhr
Beginn: 10.10.2017
Raum: 3/B103

Nach der Wende von 1990 standen die mittel- und osteuropäischen Staaten vor der Aufgabe,
die Umstellung vom „Staat zum Markt“ zu bewältigen. Zwar war die Umstellung nicht zwingend
– eine Fortsetzung der Zentralverwaltungswirtschaft war theoretisch eine Option –, faktisch
hingegen war die Erwartungshaltung unmissverständlich. Nachdem man über Jahrzehnte
den Anschluss an den „kapitalistischen Westen“ verloren hatte, sollte durch Übernahme dieses
sozioökonomischen Systems endlich Fortschritts- und Wachstumspotenziale genutzt werden.
Gemessen an den Erwartungen ist es nicht überraschend, dass es zu Enttäuschungen
kam, und der Transformationsschock – hohe Arbeitslosigkeit, Rezession, Fortbestehen des
großen Verwaltungsapparats – führte rasch vor Augen, dass es sich um einen komplexen Prozess
handelte, dessen Ausgang und Erfolg ungewiss war. Auch die Rückkehr auf den Weltmarkt
traf die Wirtschaften und Gesellschaften oft schwerer als befürchte
Im Proseminar werden sowohl die verschiedenen „Wege“ in den Kapitalismus als auch die
wirtschaftlichen und sozialen Folgen behandelt.

Literaturhinweis:

Åslund, Anders: How capitalism was built. The transformation of Central and Eastern Europe,
Russia, the Caucasus, and Central Asia, Cambridge 2013.

N.N.
Übung zur Europäischen Regionalgeschichte

Details werden in Kürze mitgeteilt!

Presseartikel