Navigation

Inhalt Hotkeys
Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Archiv

Archiv der Nachrichten und Veranstaltungen ab Wintersemester 2011/12

 

Tagungseinladung "Grenzenloses Europa?" (20. Oktober 2015)

Gemeinsam mit der Ranke-Gesellschaft, der Akademie Herrnhut, dem Sächsischen Staatsministeriums des Innern und der Stiftung Universität Hildesheim veranstaltet die Professur vom 22. bis 24. Oktober im Schlesischen Museum Görlitz die Tagung "Grenzenloses Europa? Vom Kalten Krieg zum Gemeinsamen Europäischen Haus. 30 Jahre Schengen". Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Tagungsseinladung: "Das Kriegsende in Sachsen 1945" (6. Juli 2015)

Am 8. und 9. Mai 2015 jährte sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal. Dieser zweite totale Krieg des 20. Jahrhunderts befand sich zu Beginn des Jahres 1945 in seiner Endphase und wurde, nachdem zuvor weite Teile Europas betroffen und zerstört worden waren, auf deutschem Boden ausgetragen. Aus diesem Anlass nimmt die Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am 10. Juli im Rahmen einer Konferenz im Schlossbergmuseum Chemnitz die regionale, sächsische Dimension des Kriegsendes in den Blick. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Veranstaltungseinladung: "Ein Abend über den Menschen Bruno Apitz" (18. Juni 2015)

Dr. Lars Förster wird zusammen mit Marlis Apitz, der Witwe von Bruno Apitz am Donnerstag, dem 25. Juni 2015 die erste umfassende Biographie über den Autor vorstellen und im anschließenden Gespräch über viele unbekannte Fakten und interessante Seiten des Menschen Bruno Apitz reden. Christiane Liebig vom Collegium musicum spielt Stücke, von Apitz selbst komponiert, Eske Bockelmann rezitiert satirische Texte des hauptsächlich als Schriftsteller bekannten Bruno Apitz. Die Moderation des Abends übernimmt der Doktorvater von Lars Förster, Professor Dr. Frank-Lothar Kroll. Die Veranstaltung findet statt im Alten Heizhaus der TU Chemnitz. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Kooperationsvertrag mit dem Vogtlandmuseum der Stadt Plauen geschlossen (17. März 2015)

Die Zusammenarbeit zwischen dem Vogtlandmuseum der Stadt Plauen und der Technischen Universität Chemnitz wurde am 17. März 2015 auf eine neue Basis gestellt. Beide Seiten schlossen einen Kooperationsvertrag. So sollen künftig gemeinsame wissenschaftliche Studien- und Forschungsprojekte unter Leitung der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts durchgeführt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Impulse in der sächsischen Landesgeschichte (10. Februar 2015)

Am 4. Februar 2015 fand die Ringvorlesung „Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg” mit einem Vortrag von Prof. Dr. Matthias Stickler (Würzburg) ihren Abschluss. Damit endete zugleich auch ein zentraler Teil des vom Sächsischen Staats­ministerium für Soziales geförderten Projektes „Erinnerndes Gedenken”, das von den Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts der TU Chemnitz in enger Kooperation mit dem Landesverband Sachsen des Volksbundes Deutsche Kriegs­gräber­fürsorge e.V. realisiert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Biographie über Bruno Apitz wird im Fernsehen vorgestellt (30. März 2015)

Der in Leipzig geborene Schriftsteller und Kommunist Bruno Apitz (1900–1979) erlangte mit seinem Werk "Nackt unter Wölfen" (1958) weltweite Anerkennung. Dennoch fehlte bislang eine fundierte politische Biographie über den Autor. Dr. Lars Förster schließt mit seiner bei Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll entstandenen Dissertation diese Lücke. Im Interview mit dem MDR wird die Entstehung von Apitz' Werk besprochen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuerscheinung: "Bruno Apitz. Eine politische Biographie" (3. März 2015)

Der in Leipzig geborene Schriftsteller und Kommunist Bruno Apitz (1900–1979) erlangte mit seinem Werk "Nackt unter Wölfen" (1958) weltweite Anerkennung – er war der erste und vielleicht weitstrahlenste Weltbestseller der DDR-Literatur überhaupt. Dennoch fehlte bislang eine fundierte politische Biographie über den Autor. Dr. Lars Förster schließt mit seiner bei Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll entstandenen Dissertation diese Lücke und gibt der Forschung wie auch interessierten Laien eine differenzierte und quellenbasierte Biographie an die Hand. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Flucht und Vertreibung" (2. Februar 2015)

Zum Abschluss der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 4. Febuar um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Herr Prof. Dr. Matthias Stickler (Würzburg) zum Themenfeld "Flucht und Vertreibung". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Rüstungspolitik, Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit" (26. Januar 2015)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 28. Januar um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Herr Prof. Dr. Rudolf Boch (Chemnitz) zum Themenfeld "Rüstungspolitik, Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Kriegsende in Sachsen – literarische Rezeption" (19. Januar 2015)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 21. Januar um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Frau Prof. Dr. Elke Mehnert (Chemnitz/Pilsen) zum Themenfeld "Die literarische Rezeption des Kriegsendes in Sachsen". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Kriegsende in Sachsen" (12. Januar 2015)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 14. Januar um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Herr Dr. Jens Boysen (Warschau) zum Themenfeld "Das Kriegsende in Sachsen 1945". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Der Krieg an der Ostfront" (5. Januar 2015)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 7. Januar um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Herr PD Dr. Manfred Nebelin (Dresden) zum Themenfeld "Der Krieg an der Ostfront". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Luftkrieg über Sachsen und Chemnitz" (15. Dezember 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 17. Dezember um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Uwe Fiedler (Chemnitz) zum Thema "Luftkrieg über Sachsen und Chemnitz". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Einladung zur Podiumsdiskussion: "Der Zweite Weltkrieg in der deutschen Erinnerungskultur" (8. Dezember 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg debattieren am 10. Dezember um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Gerd Naumann (Plauen), Dr. Dirk Reitz (Dresden) und Dr. Hendrik Thoß (Chemnitz) auf einer Podiumsdiskussion zur Erinnerungskultur und Wahrnehmung der Zweiten Weltkrieges. Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz. Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier (pdf-Datei, 115 KB).

 

Vortragseinladung: "Widerstand im Nationalsozialismus" (2. Dezember 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 3. Dezember um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Prof. Dr. Joachim Scholtyseck (Bonn) zum Thema "Der Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Judenverfolgung und Holocaust" (10. November 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 12. November um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Dr. Jürgen Nitsche (Chemnitz) zum Thema "Judenverfolgung und Holocaust". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung "Sachsen im Nationalsozialismus" (4. November 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 5. November um 19:00 Uhr im Raum 2/N112 Dr. Mike Schmeitzner (Dresden) zum Thema "Sachsen im Nationalsozialismus". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Die Präventivkriegsdebatte" (27. Oktober 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 29. Oktober um 19 Uhr Prof. Dr. Rainer F. Schmidt (Würzburg) zum Thema "Die Präventivkriegsdebatte und Stalins Kalkül im Frühjahr 1941". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz. Bitte beachten Sie, dass die Ringvorlesung ab sofort im Raum N 112 im Hörsaalgebäude der TU, Reichenhainer Straße 90 stattfindet.

 

Vortragseinladung: "Nationalsozialistische Ideologie" (21. Oktober 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg spricht am 22. Oktober um 19 Uhr Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll zum Thema "Nationalsozialistische Ideologie – Rassismus und Antisemitismus". Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Ringvorlesung im Wintersemester 2014/15 (9. Oktober 2014)

Im Rahmen des Projektes "Erinnerndes Gedenken" findet im Wintersemester 2014/15 ab 15. Oktober die Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Zweite Weltkrieg" jeweils mittwochs um 19:00 Uhr im Raum 2/W014 (Weinhold-Bau) statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Das Zeitalter der Weltkriege" (8. Juli 2014)

Zum Abschluss der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 9. Juli um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Prof. Dr. Sönke Neitzel (London) zum Thema "Das Zeitalter der Weltkriege im Europa des 21. Jahrhunderts". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: " Der Erste Weltkrieg als museales Sujet" (1. Juli 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 2. Juli um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Oberst Prof. Dr. Matthias Rogg (Dresden) zum Thema "Der Erste Weltkrieg als museales Sujet". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Gesichter des modernen Krieges" (17. Juni 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 18. Juni um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Dr. Hendrik Thoß (Chemnitz) zum Thema "Gesichter des modernen Krieges. Die Rezeption des Ersten Weltkrieges in Literatur, Politik und Gesellschaft der Zwischenkriegszeit". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Versailles und die Folgen" (10. Juni 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 11. Juni um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Dr. Dirk Reitz (Dresden) zum Thema "Versailles und die Folgen. Die Pariser Vorortverträge von 1919 und die Neuordnung Europas". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Untergang der alten Welt" (3. Juni 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 18. Juni um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Dr. Erik Lommatzsch (Mannheim) zum Thema "Untergang der alten Welt. Das Ende der europäischen Monarchien". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Das Wilhelminische Deutschland, Sachsen und Europa am Vorabend des Ersten Weltkrieges" (27. Mai 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 28. Mai um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll (Chemnitz) zum Thema "Das Wilhelminische Deutschland, Sachsen und Europa am Vorabend des Ersten Weltkrieges". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuerscheinung: "Geschichte Sachsens" (21. Mai 2014)

In der Reihe "C.H. Beck Wissen" des renommierten Münchner Wissenschaftsverlages hat Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll eine umfassend angelegte Gesamtdarstellung der Geschichte Sachsens veröffentlicht. Sie ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Verlages und der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Ein Wettiner in Wilna?" (20. Mai 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 21. Mai um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Prof. Dr. Reiner Pommerin (Dresden) zum Thema "Ein Wettiner in Wilna? Sachsen und die deutschen Kriegsziele im Ersten Weltkrieg". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Krieg und Frieden?" (13. Mai 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 14. Mai um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Prof. Dr. Hans Fenske (Freiburg) zum Thema "Krieg und Frieden. Friedensinitiativen im Ersten Weltkrieg ". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuerscheinung: "Die Reise nach Russland" (7. Mai 2014)

In der Reihe "Chemnitzer Europastudien" ist der Band "Die Reise nach Russlan" erschienen. Er wird herausgegeben von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll und Martin Munke und versammelt 16 Studien zu den Wahrnehmungen und Erfahrungen europäischer Russlandreisender seit dem 16. Jahrhundert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz und dem Internetauftritt des Verlags Duncker & Humblot, Berlin.

 

Vortragseinladung: "Die deutschen Juden und der Erste Weltkrieg" (5. Mai 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 7. Mai um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Dr. Monika Gibas (Magdeburg) zum Thema "Die deutschen Juden und der Erste Weltkrieg". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Der Erste Weltkrieg und die europäische Kultur" (29. April 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 30. April um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Priv.-Doz. Dr. Ernst Piper (Potsdam) zum Thema "Der Erste Weltkrieg und die europäische Kultur". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "An der Heimatfront" (22. April 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 23. April um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Dr. Justus H. Ulbricht zum Thema "An der Heimatfront. Das Königreich Sachsen und die preußische Provinz Sachsen im Ersten Weltkrieg". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Die Rolle der Intellektuellen beim Kriegsausbruch 1914" (15. April 2014)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" referiert am 16. April um 19 Uhr im Raum 2/NK003 Prof. Dr. Peter Hoeres (Würzburg) zum Thema "Die Rolle der Intellektuellen beim Kriegsausbruch 1914". Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Ringvorlesung: "Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg" (3. April 2014)

Im Rahmen des Projektes "Erinnerndes Gedenken", das von der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. - Landesverband Sachsen durchgeführt und vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz gefördert wird, findet im Sommersemester 2014 eine Ringvorlesung zum Ersten Weltkrieg statt. Den Auftakt bildet am Mittwoch, dem 9. April um 19 Uhr (Raum 2/NK003) der Vortrag von PD Dr. Manfred Nebelin (TU Dresden) zum Thema "Deutsche Ostpolitik 1914-1917/18". Weitere Informationen und alle Termine entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Sammelpunkt Heizhaus" (10. Februar 2014)

In Zusammenarbeit mit der AG Chemnitzer Friedenstag veranstaltet die Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am 13. Februar um 19 Uhr einen Vortragsabend, der die Geschichte des Alten Heizhauses der TU Chemnitz als Sammelpunkt für Juden-Deportationen im Zweiten Weltkrieg beleuchtet. Referent ist der Chemnitzer Historiker und Experte für die Geschichte des jüdischen Chemnitz' Dr. Jürgen Nitsche. Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuerscheinung: "Sachsen und Böhmen" (27. Januar 2014)

Im Februar 2012 fand in Plauen die letzte Fachtagung im Rahmen des Ziel3-/Cíl3-Projektes "Sächsisch-tschechische Hochschulinitiative" (STHI) statt. Die Beiträge der Tagung wurden nun in einem Sammelband "Sachsen und Böhmen. Perspektiven ihrer historischen Verflechtung" veröffentlicht, der in der Reihe "Chemnitzer Europastudien" erschienen ist und von Frank-Lothar Kroll, Miloš Řezník und Martin Munke herausgegeben wurde. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem  Internetauftritt des Verlags Duncker & Humblot, Berlin.

 

Neuerscheinung: "Ideologie und Verbrechen" (17. Dezember 2013)

Im Fink-Verlag Paderborn ist jetzt der Sammelband "Ideologie und Verbrechen. Nationalsozialismus und Kommunismus im Vergleich" erschienen. Er wird von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll gemeinsam mit Prof. Dr. Barbara Zehnpfennig (Passau) herausgegeben und versammelt die Beiträge einer Tagung der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens (DGEPD), die im November 2010 in Passau stattfand. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Verlags.

 

Neuerscheinung: "Deutsche und Polen im und nach dem Ersten Weltkrieg" (10. Dezember 2013)

Ein Teil der bei den "Krobnitzer Gesprächen" im Oktober 2011 gehaltenen Vorträge ist jetzt in einem Sammelband "Deutsche und Polen im und nach dem Ersten Weltkrieg" in der Reihe "Krobnitzer Hefte" erschienen. Die Veranstaltung wurde vom Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbund gemeinsam mit der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und weiteren Partnern durchgeführt. Von der TU Chemnitz sind Prof. Dr. Stefan Garsztecki und Dr. Hendrik Thoß als Beiträger sowie Martin Munke als Mitherausgeber am Band beteiligt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Chemnitzer Universitätsverlags.

 

Vorstellung des Projekts "Monarchie und Adel. Forschungsorientiertes Projektlernen in Kleingruppen" (21. Januar 2014)

Seit April 2013 wird von der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und Kulturgeschichte der TU Dresden das Lehr-Lern-Projekt "Monarchie und Adel. Forschungsorientiertes Projektlernen in Kleingruppen" durchgeführt. Das Vorhaben wird im Verbundprojekt "Lehrpraxis im Transfer" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Zum "Tag der Lehre" der TU Chemnitz am 30. Januar 2014 werden Ziele und Inhalte des Vorhabens vorgestellt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Die Schlafwandler" (31. Oktober 2013)

Der in Cambridge lehrende Historiker Christopher Clark hat mit "Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog" ein viel beachtetes Buch zur Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges verfasst, das sich in kurzer Zeit zum Beststeller entwickelte. Der Autor stellt sein Buch in Chemnitz zur Diskussion. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 7. November 2013 um 18 Uhr c.t. im Neuen Hörsaalgebäude, Raum N112. Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Konferenz "Zwei Staaten – eine Krone" (22. Oktober 2013)

Vom 24. bis 26. Oktober 2013 veranstaltet die Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern eine internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema "Zwei Staaten – eine Krone. Die polnisch-sächsische Union 1697-1763". Die Veranstaltung findet statt im Hotel "Chemnitzer Hof" (24./26. Oktober) und im Schlossbergmuseum Chemnitz (25. Oktober). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuerscheinung: "Europäische Räume – Les espaces européens" (15. Juli 2013)

In der Reihe "Chemnitzer Europastudien" ist jetzt der Band "Europäische Räume – Les espaces européens. Forschungsperspektiven der Human- und Sozialwissenschaften – Perspectives des recherches en sciences humaines et sociales". Der dreisprachige Sammelband wird von Martin Munke und Hendrik Thoß herausgegeben. Er enthält einen Teil der Beiträge, die im Sommer 2011 im Rahmen des gleichnamigen 2. Sächsisch-Bretonischen Symposiums vorgestellt worden sind. Für Ende des Jahres ist die Veröffentlichung eines zweiten, von Ulrike Brummert und Martin Bauch edierten Bandes vorgesehen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Verlags Duncker & Humblot.

 

Neuerscheinung und Einladung zur Buchvorstellung: "Geburt der Moderne" (29. Mai 2013)

In der Reihe "Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert" ist jetzt der Band "Geburt der Moderne – Politik, Gesellschaft und Kultur vor dem Ersten Weltkrieg" von Frank-Lothar Kroll erschienen. Der Autor wird das Buch am 5. Juni 2013 ab 20.15 Uhr in der Chemnitzer Thalia-Buchhandlung in der Galerie "Roter Turm" vorstellen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Vortragseinladung: "Asymmetrische Kriege" (27. Mai 2013)

Im Rahmen des Forschungskolloquiums des Insituts für Europäische Geschichte spricht Prof. Dr. Beatrice Heuser (Reading/UK) zum Thema "Asymmetrische Kriege von der Antike bis Afghanistan, Syrien und Mali". Der Vortrag findet am Donnerstag, dem 30.5.2013, 19:00 Uhr im Raum 2/NK003 statt. Es ergeht herzliche Einladung.

 

Einladung zur Ringvorlesung "Epochenjahr 2013" (6. April 2013)

Am 24. April spricht Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Ringvorlesung der Philosophischen Fakultät zum "Epochenjahr 2013" zum Thema "Geburt der Moderne. Gesellschaft und Kultur vor dem Ersten Weltkrieg". Die Veranstaltung beginnt um 19:15 Uhr im Museum Gunzenhauser. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Einladung zur Buchvorstellung mit Jörg Baberowski (6. November 2012)

Am kommenden Montag (12. November) stellt Jörg Baberowski, Professor für Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität zu Berlin, seine aufsehenerregende Studie "Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt" in Chemnitz vor. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Thalia-Buchhandlung in der Galerie Roter Turm in der Innenstadt. Dazu ergeht herzliche Einladung.

 

Einladung zur Ringvorlesung "Mein Buch" (5. November 2012)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Mein Buch", die von der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft veranstaltet wird, spricht Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll am 7. November zum Roman "Der Großtyrann und das Gericht" von Werner Bergengruen. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr im Museum Gunzenhauser. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Ausstellung und Katalogband "Des Himmels Fundgrube" (2. Oktober 2012)

Ab dem 4. Oktober ist im Chemnitzer Schlossbergmuseum die Sonderausstellung "Des Himmels Fundgrube – Chemnitz und das sächsisch-böhmische Gebirge im 15. Jahrhundert" zu besichtigen, die von der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und der Professur für Sächsische Landesgeschichte an der Universität Leipzig wissenschaftlich begleitet wurde. Die Eröffnung erfolgt am 3. Oktober, 16:00 Uhr in der Schlosskirche. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Museums. Zeitgleich erscheint der zugehörige Katalogband, der von Dr. Hendrik Thoß gemeinsam mit Prof. Dr. Enno Bünz (Leipzig) und Uwe Fiedler (Chemnitz) herausgegeben wird. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Verlages.

 

Dritte Auflage der "Krobnitzer Gespräche" (20. September 2012)

Als Kooperationsveranstaltung des Schlesitz-Oberlausitzer Museumsverbunds, des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien und der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts finden am 11. Oktober 2012 die 3. "Krobnitzer Gespräche" auf Schloss Krobnitz in der Oberlausitz statt. Sie widmen sich dem Thema "Toleranz, Migration und Integration. Gedanken über Friedrich II. und Erfahrungen für die Gegenwart". Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Museumsverbunds.

 

Sommer-Workshop der Prinz-Albert-Gesellschaft (2. August 2012)

Im Vorfeld der Jahrestagung der Prinz-Albert-Gesellschaft Anfang September findet traditionell ein Workshop für Studierende statt, auf dem Recherche- und Arbeitstechniken für Historiker trainiert werden. Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich die Reise- und ein Teil der Verpflegungskosten müssen selbst getragen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ankündigung auf H-Soz-u-Kult.

 

Öffentliches Seminar "Russland und Europa" (22. Mai 2012)

Im Rahmen der Ausstellung "Die Peredwischniki – Maler des Russischen Realismus" findet am 25. Mai von 10 bis 17 Uhr ein Seminar der Professuren für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts sowie Politische Theorie und Ideengeschichte im Museum am Theaterplatz statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung, das Programm steht zum Download bereit (pdf-Datei, 75 KB).

 

Vortragseinladung "Doping im Spitzensport (17. April)

An diesem Donnerstag (19.4.) findet von 11:30 bis 13:00 Uhr im Raum 2/N013 ein öffentlicher Vortrag von Professor Michael Krüger (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) zum Thema "Doping im Spitzensport der alten Bundesrepublik" statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

Internationale Konferenz in Plauen (21. Februar 2012)

Vom 16. bis 18. Februar 2012 fand in Plauen die Fachtagung "Sächsisch-tschechische Beziehungen im Wandel der Zeit – eine Bestandsaufnahme" der Sächsisch-Tschechischen Hochschulinitiative (STHI) statt. Die mit deutschen, tschechischen und polnischen Wissenschaftlern international besetzte Konferenz wurde von den Professuren für Europäische Regionalgeschichte und Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts inhaltlich konzipiert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung und dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 990 KB).

 

Sommerschule in Voronezh (16. Januar 2012)

An der Staatlichen Universität Voronezh, mit der eine Partnerschaftsvereinbarung besteht, findet vom 24. August bis 13. September eine internationale Sommerschule zum Thema "Russland im Spannungsfeld zwischen Europa und seinen imperialen Peripherien" statt. Es besteht die Möglichkeit einer Förderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Sommerschule.

 

Neuerscheinung: "Schriftsteller und Widerstand" (10. Januar 2012)

Im renommierten Göttinger Wallstein-Verlag ist der von Frank-Lothar Kroll und Rüdiger von Voss herausgebenene Sammelband Schriftsteller und Widerstand. Facetten und Probleme der "Inneren Emigration" erschienen. Er versammelt die Beiträge einer Tagung, die im Juli 2009 in Chemnitz stattgefunden hatte. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Verlags.

 

Vortrag mit PD Dr. Manfred Nebelin (1. Dezember 2011)

Erich Ludendorff (1865-1937) war eine der Schlüsselfiguren des 20. Jahrhunderts. Manfred Nebelin (TU Dresden) veröffentlichte nun die „erste große Lebensbeschreibung des Generals und Politikers“ und stellt die Grundthesen seines Werks vor. Zum Vortrag am 12. Dezember um 19:00 Uhr s.t. im Raum 4/102 sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

 

Kooperation mit Polen wird ausgebaut (24. Oktober 2011)

Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll wurde in den Beirat des Deutschen Historischen Instituts Warschau bestellt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der zugehörigen Pressemitteilung.

 

Delegation der Professur besucht Voronezh (21. September 2011)

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der TU Chemnitz und der Staatlichen Universität Voronezh war eine Delegation der Professur vom 13. bis 20. September in Russland zu Gast. Im Rahmen des Besuchs fand eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema "Konservativismus in Russland und Deutschland" statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der zugehörigen Pressemitteilung.

 

Deutsch-Britische Beziehungen werden von Chemnitz aus erforscht (15. September 2011)

Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll ist zum neuen 1. Vorsitzenden der Prinz-Albert-Gesellschaft e.V. gewählt worden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der zugehörigen Pressemitteilung.

 

Professur veranstaltete internationale Konferenz (6. Juli 2011)

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2011 fand die zweite sächsisch-bretonische Hochschulkonferenz "Les espaces européens – Europäische Räume" der TU Chemnitz, der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg, der Universität Leipzig und des Hochschulverbands Université européenne de Bretagne (UEB) im Neuen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz statt. Zu den Ergebnissen des Symposiums wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht. Weitere Informationen Sie bitte auch der Internetseite zur Tagung unter http://www.tu-chemnitz.de/sbs.

 

Auftaktband zu neuer Publikationsreihe erschienen (27. April 2011)

Im be.bra wissenschaft verlag (Berlin) ist der erste Band der Reihe "Biographische Studien zum 20. Jahrhundert" erschienen. In ihr werden Chemnitzer Dissertationen mit biographischem Schwerpunkt publiziert, die von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll betreut wurden. Weitere Informationen finden Sie in der zugehörigen Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Neuveröffentlichung: "Europas verlorene und wiedergewonnene Mitte (1. März 2011)

Im Verlag Duncker & Humblot (Berlin) ist als Band 11 der Reihe "Chemnitzer Europastudien" (CES) der von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll und Dr. Hendrik Thoß herausgegebene Sammelband "Europas verlorene und wiedergewonnene Mitte" erschienen. Er versammelt die Beiträge einer Tagung, die sich mit dem Ende des Alten Reiches und der Entstehung des Nationalitätenproblems in Ostmitteleuropa befasste. Weitere Informationen finden sie auf der Internetseite des Verlags.

 

Einladung zur Sommerschule in Voronezh (27. Januar 2011)

Am Historischen Seminar der Staatlichen Universität Voronezh, mit dem die Professur eine Partnerschaft unterhält, findet vom 24. August bis 13. September 2011 die 7. Internationale Sommerschule zum Thema "Russland im Spannungsfeld zwischen Europa und seinen imperialen Peripherien" statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite zur Sommerschule.

 

Neuveröffentlichung: "Geschichtswissenschaft in politischer Absicht" (21. Dezember 2010)

Im Verlag Duncker & Humblot (Berlin) ist als Band 61 der Reihe "Wissenschaftliche Abhandlungen und Reden zur Philosophie, Politik und Geistesgeschichte" eine neue Monographie von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll zum Thema "Geschichtswissenschaft in politischer Absicht. Hans-Joachim Schoeps und Preußen" erschienen. Weitere Informationen finden sie auf der Internetseite des Verlags.

 

Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" (6. Dezember 2012)

Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll ist zum 22. November 2010 in den international besetzten Wissenschaftlichen Beraterkreis der Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" berufen worden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage der Stiftung unter www.sfvv.de oder der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

14. Dezember 2015:

Vortragseinladung "Räume – Ideen – Identitäten: Gibt es eine europäische Geschichte?"

Zum Auftakt des "Europajahres" der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz unter dem Titel "Europa ist überall" spricht Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll am 6. Januar 2016 zum Thema "Räume – Ideen – Identitäten: Gibt es eine europäische Geschichte?". Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite zum Themenjahr.

 

Donnerstag, 19. November 2015:

"Räume – Ideen – Identitäten: Gibt es eine europäische Geschichte?"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Konferenz "Europa denken" an der Akademie für Politische Bildung Tutzing. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 345 KB).

 

5. bis 7. November 2015:

"1815: Europäische Friedensordnung – mitteldeutsche Neuordnung"

Jahrestagung der Preußischen Historischen Kommission in Verbindung mit der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt, der Historischen Kommission für Thüringen und der Historischen Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften im Kongress- und Kulturzentrum Ständehaus Merseburg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 1,2 MB).

 

22. bis 24. Oktober 2015:

"Grenzenloses Europa? Vom Kalten Krieg zum Gemeinsamen Europäischen Haus – 30 Jahre Schengen"

Gemeinsame Tagung der Ranke-Gesellschaft, der Akademie Herrnhut, des Schlesischen Museums Görlitz, des Sächsischen Staatsministerium des Innern und der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts der Technischen Universität Chemnitz in Görlitz. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 3,7 MB).

 

Donnerstag, 8. Oktober 2015:

"Europäische Herrscherbiographie – Wege zu einer neuen Dynastiegeschichte in komparatistischer Perspektive"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Konferenz "Europa baut auf Biographien. Aspekte, Bausteine, Normen und Standards für eine europäische Biographik" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt zur Tagung.

 

Freitag, 25. September 2015:

"Zwischen Autokratie und Konstitutionalismus. Herrschaftsbegründung und Herrschaftsausübung im späten Zarenreich"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Konferenz "Vom Olymp zum Boulevard: Die europäischen Monarchien von 1815 bis heute – Verlierer der Geschichte?" an der Universität Passau. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 125 KB).

 

3. bis 5. September 2015:

"Der Wiener Kongress und seine Folgen. Großbritannien, Europa und der Friede im 19. und 20. Jahrhundert / The Congress of Vienna and its Aftermath. Great Britain, Europe and Peace in the 19th and 20th Century"

Jahrestagung der Prinz-Albert-Gesellschaft in Kooperation mit der Landesbibliothek Coburg im Andromeda-Saal der Landesbibliothek, Schloss Ehrenburg, Coburg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm (pdf-Datei, 110 KB) und der Tagungsankündigung auf H-Soz-Kult.

 

Freitag, 10. Juli 2015:

"Das Kriegsende in Sachsen 1945. Militärische Gewalt – Vertreibung – Neubeginn"

Wissenschaftliche Konferenz der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und des Schlossbergmuseums Chemnitz mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern. Veranstaltungsort: Schlossbergmuseum Chemnitz. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Tagungsankündigung auf H-Soz-Kult.

 

Donnerstag, 9. Juli 2015:

"Entscheidung für Europa. Der Politiker Heinrich von Brentano (1904–1964)"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Tagung "Die Brentanos – Eine romantische Familie?" im Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung.

 

Donnerstag, 25. Juni 2015:

"Bruno Apitz : Eine politische Biographie"

Buchvorstellung und Zeitzeugengespräch mit Rahmenprogramm im Alten Heizhaus der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62. Moderation: Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der TU Chemnitz.

 

Donnerstag, 4. Juni 2015:

"Europavorstellungen und europäische Neuordnungspläne im deutschen Widerstand"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll auf den 4. ZeitgeschichtsTagen Pragser Wildsee. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Zeitgeschichtsarchivs Pragser Wildsee.

 

Mittwoch, 13. Mai 2015:

"Reichsromantik und Kaisermythos. Aspekte der Mittelalterrezeption im 19. Jahrhundert"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Ringvorlesung "Die Gegenwart der Vergangenheit" im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz, Stefan-Heym-Platz 1. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der TU Chemnitz.

 

Samstag, 18. April 2015:

"Verfolgt – Bejubelt – Vergessen. Zum Leben und Werk von Bruno Apitz"

Symposium der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen und der Stadt Leipzig im Ratsplenarsaal, Neues Rathaus Leipzig. Moderation: Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

 

Donnerstag, 16. April 2015:

"Zum 200. Geburtstag von Otto von Bismarck"

Podiumsgespräch mit Achim und Waltraut Engelberg in der Villa Esche, Chemnitz. Moderation: Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Villa Esche.

 

7./8. November 2014:

"Aspekte der Preußenforschung heute: Neue Perspektiven"

Jahrestagung der Preußischen Historischen Kommission und des Geheimem Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz in der Direktorenvilla des GStA PK. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt zur Tagung (pdf-Datei, 110 KB) und der Tagungsankündigung auf H-Soz-u-Kult.

 

Freitag, 24. Oktober 2014:

"Intellektueller Widerstand im Dritten Reich. Möglichkeiten und Grenzen"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Tagung "Politischer Widerstand" an der Universität Passau. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt zur Tagung (pdf-Datei, 750 KB).

 

Montag, 6. Oktober 2014:

"Modernisierung und Reaktion. Zur Bedeutung des Ersten Weltkriegs für Theorie und Praxis des Konservativismus in Deutschland"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Tagung "Der Erste Weltkrieg als Katalysator politischen und juristischen Denkens" an der Andrássy Universität Budapest. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Universität.

 

Dienstag, 30. September 2014:

"Der Weg in den Holocaust. Rassismus und Antisemitismus in der nationalsozialistischen Ideologie"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Tagungshaus der Brüder-Unität Herrnhut, Comeniusstraße 8, 02747 Herrnhut. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Akademie Herrnhut.

 

10. bis 13. Juli 2014:

"Regionen, Grenzen, Identitäten. Trans- und Interkulturalität im östlichen Europa"

XII. Jahreskongress des Vereins "Ostblick" an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Mitorganisator: Martin Munke M.A. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm auf H-Soz-u-Kult.

 

Dienstag, 13. Mai 2014, 19.30 Uhr:

"Von Riga nach Berlin – der Schriftsteller Werner Bergengruen (1892-1964)"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Vortragsreihe "Kirche auf dem Weg. Vorträge zur Kirchengeschichte im Bereich des Erzbistums Berlin" des Diözesangeschichtsvereins im Erzbistum Berlin e.V. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Veranstalters.

 

Sonnabend, 26. April 2014, 9.00 Uhr:

"'Stratege der Besatzungspolitik' oder 'anständig geblieben'? Fremd- und Selbstwahrnehmung der Rolle Georg Leibbrandts im 'Dritten Reich' "

Vortrag von Martin Munke M. A. im Rahmen der Tagung "Fragmentierung oder glatte Linien? Biographie und biographische Selbstwahrnehmungen im 20. Jahrhundert" des Lehrstuhls für Zeitgeschichte der Universität Mannheim.

 

Mittwoch, 22. Januar 2014, 19.00 Uhr:

"Geburt der Moderne: Politik, Kultur und Gesellschaft vor dem Ersten Weltkrieg"

Vortrag und Buchvorstellung von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Kulturzentrum "Goldne Sonne", Schneeberg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Veranstalters (externer Link).

 

Donnerstag, 28. November 2013, 9.30 Uhr:

"Die Endphase des Wilhelminischen Reiches"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Tagung "'Götterdämmerung der bürgerlichen Welt'. Magdeburg, die Provinz Sachsen und Deutschland am Vorabend des Ersten Weltkrieges" der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Magdeburg.

 

Montag, 7. Oktober 2013, 19 Uhr:

"Monarchie versus Moderne?"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Vortragsreihe "1913 im Fokus der historischen Forschung" im Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite zur Vortragsreihe (externer Link).

 

Donnerstag, 26. September 2013, 8:30 Uhr:

"Möglichkeiten und Notwendigkeiten historiographischen Arbeitens in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik"

Hauptvortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll zur Eröffnung der Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften im Zentralen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Str. 90, Hörsaal N111. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik (externer Link).

 

Mittwoch, 11. September 2013:

"Wilhelm II. – Kaiser der Moderne"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Kulturzentrum "Goldne Sonne", Schneeberg.

 

Samstag, 13. Juli 2013, 11:45 Uhr:

"'Sammlung Georg Leibbrandt' und 'Publikationsstelle Ost'. Bevölkerungswissenschaftliche Forschungen im Dienste des Nationalsozialismus"

Vortrag von Martin Munke M.A. im Rahmen des XI. Ostblick-Jahreskongresses "Osteuropaforschung. Vergangenheit – Gegenwart – Perspektiven", Herder-Institut Marburg.

 

Donnerstag, 11. Juli 2013:

"Probleme und Perspektiven einer Europäischen Geschichte"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der "Atzelsberger Gespräche", Schloß Atzelsberg.

 

Donnerstag, 6. Juni 2013, 14:00 Uhr:

"Modernität des Unzeitgemäßen? Europäische Monarchien im 19. und 20. Jahrhundert"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll an der Universität Würzburg.

 

Mittwoch, 5. Juni 2013, 19:00 Uhr:

"Der Fall Gartenschläger und die Entwicklung der DDR-Grenzsicherung im Spannungsfeld deutsch-deutscher Beziehungen"

Vortrag von Dr. Hendrik Thoß und anschließende Podiumsdiskussion im Grenzhus Schlagsdorf – Informationszentrum zur innerdeutschen Grenze.

 

Montag, 8. April 2013, 18:00 Uhr:

"Russland und Europa. Historisch-politische Probleme und kulturelle Perspektiven"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der "Hildesheimer Europagespräche". Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Universität Hildesheim.

 

Freitag, 8. März 2013, 10:00 Uhr:

"'... die Interessen des deutschen Volkstums zu stützen und zu fördern'. Die Publikationsstelle Berlin-Dahlem zwischen 1931/33 und 1945/47"

Vortrag von Martin Munke M.A. auf der Fachtagung "Archivarbeit im und für den Nationalsozialismus. Die Preußischen Staatsarchive vor und nach dem Machtwechsel von 1933" im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin. Weitere Informationen erhalten Sie im Internetauftritt des GStA PK.

 

13. Dezember 2012, 19:00 Uhr:

"Friedrich der Große in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll in der Martin-Opitz-Bibliothek, Herne.

 

29. November 2012:

"Die Entstehung des Preußenbildes im 19. Jahrhundert"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der 7. Wissenschaftlichen Tagung der Otto von Bismarck-Stiftung zum Thema "Preußen als Kulturstaat im 19. Jahrhundert", Potsdam.

 

15. November 2012:

"Georg Leibbrandt (1899–1982) – Politische und biographische Studien zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert"

Vortrag von Martin Munke M.A. im Rahmen der 2. Internationalen DoktorandInnentagung "Bewegtes Mitteleuropa", Andrássy Universität Budapest.

 

8. November 2012, 17:00 Uhr:

"Geburt der Moderne — Politik, Kultur und Gesellschaft im deutschen Kaiserreich 1900–1917"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden.

 

13. Oktober 2012, 9:30 Uhr:

"Geschichte studiert. Und dann?"

2. Auflage der Tagung zu Berufsperspektiven für Studierende der Geschichte und andere Geisteswissenschaften, organisiert von der Fachgruppe "Historia Europae" und der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt zur Veranstaltung (pdf-Datei, 490 KB).

 

30. September 2012, 11:00 Uhr:

"Ein deutscher Königsmythus – Friedrich der Große in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Reihe "Literatur um 11" der Neuen Literarischen Gesellschaft, Marburg (externer Link).

 

19. bis 21. September 2012:

"Konservatismus in Russland und Deutschland. Tendenzen – Probleme – Perspektiven"

Internationale Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Auslandsbüro Russland der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau, dem Zentrum für konservative Forschung der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität und dem Zentrum für sozial-konservative Politik der Partei "Einiges Russland". Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der KAS Moskau.

 

24. August 2012:

"Modernity of the outmoded? European monarchies in the 19th and 20th centuries"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der internationalen Fachkonferenz "European Constitutional Monarchies" in Kopenhagen.

 

17. Juli 2012:

"Friedrich der Große in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll bei der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf (externer Link).

 

11. Juli 2012:

"Modernität des Unzeitgemäßen? Möglichkeiten und Grenzen einer brandenburgisch-preußischen Dynastiegeschichte in gesamteuropäischer Perspektive"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Ringvorlesung "Neue Wege der Geschichte Preußens" an der Humboldt-Universität zu Berlin. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem zugehörigen Faltblatt (pdf-Datei, 180 KB).

 

3. Juli 2012:

"Friedrich der Große in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der Ringvorlesung "Friedrich II. – Philosoph, Hasardeur, Merkantilist?" des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte (BKGE) und der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem zugehörigen Plakat (pdf-Datei, 10 KB).

 

1. Juni 2012, 12:00 Uhr:

"Ideologie und Propaganda. Russlandbilder im Nationalsozialismus am Beispiel der Schriftenreihe 'Bolschewismus'"

Vortrag von Martin Munke im Rahmen des X. Ostblick-Kongresses zum Thema "Brückenschläge ins östliche Europa", Regensburg<

 

5. Mai 2012, 11:15 Uhr:

"Mythos Friedrich – Preußens größter König in der deutschen Erinnerungskultur"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Kulturzentrum Ostpreußen, Ellingen / Bay.

 

13. April 2012, 10:45 Uhr:

"Ein Preußenforscher des 20. Jahrhunderts: Hans-Joachim Schoeps"

Vortrag von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll im Rahmen der "Bensheimer Gespräche" zum Thema "Die Neuformierung der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft nach 1945".

 

16. März 2012, 16:00 Uhr:

"Geteilte Erinnerung – gemeinsame Zukunft"

Podiumsdiskussion der Kulturstiftung der Deutschen Vertriebenen zur Frage "Gelingt die Aufarbeitung der gemeinsamen Vergangenheit von Deutschen, Tschechen und Polen?" auf der Buchmesse Leipzig (Sach- und Fachbuchforum, Halle 3, Stand H 300), Moderation: Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll.

Presseartikel