Navigation

Inhalt Hotkeys

Berufsorientierung

Berufsorientierung

Das Institut für Europäische Studien legt Wert auf den Praxisbezug seines Studienangebotes und nutzt daher das Feedback seiner Alumni auch, um die Studiengänge entsprechend den Erfordernissen des Arbeitsmarkts zu novellieren. Darüber hinaus engagieren sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studentinnen und Studenten bei der Kommunikation konkreter Berufsperspektiven:

 

Verbleibstudie

Eine Verbleibstudie wurde im Wintersemester 2013/2014 von Tobias Nitsche M.A. durchgeführt. Sie basiert auf der Studierendenstatistik der TU Chemnitz und einer Online-Befragung mit einem Rücklauf von 152 Datensätzen. Wir fassen die Ergebnisse unserer Verbleibstudie für die Chemnitzer Europa-Studien in zentralen Aussagen zusammen.

zur Broschüre "Europa-Studien in Chemnitz - und was dann?!"

 

Video-Galerie

Im Wintersemester 2013/2014 haben Mitarbeiter des IES mehr als 20 Absolventinnen und Absolventen der Chemnitzer Europa-Studien an ihren heutigen Wirkungsstätten besucht. So entstand eine Videogalerie, in der unsere Ehemaligen nicht nur berichten, was sie heute arbeiten, sondern auch, was sie aus Chemnitz mitgenommen haben.

zur Alumni-Galerie auf www.europastudien.de

 

Projekt-Website

Ende 2013 haben sich Studierende der Europa-Studien im Rahmen eines Bachelor-Projektes mit Berufsperspektiven im kulturwissenschaftlichen Bereich auseinandergesetzt. Ergebnis ist eine Website, nicht nur potenzielle Einsatzfelder für Absolventinnen und Absolventen aufzeigt sondern auch Recherchezugänge benennt.

zur Projektwebsite "Berufsperspektiven in den Kulturwissenschaften"

 

"Jobs für Europa"

Unter dem Titel "Jobs für Europa" fand am 4. Juli 2013 im Rahmen des Bachelorprojekts eine Vortragsveranstaltung zum Thema "Karrierewege und -perspektiven für Europa-Studenten und andere Geisteswissenschaftler" statt. Als Referentinnen und Referenten waren insbesondere ehemalige Europa-Studierende geladen.

zur Pressemeldung zu "Jobs für Europa"

Presseartikel