Navigation

Inhalt Hotkeys

Forschung

Forschungsprofil des Instituts

Das IES versteht sich als Zentrum der europabezogenen Forschung an der TU Chemnitz. Die multidisziplinäre Zusammensetzung des Instituts gewährleistet eine geographische Brückenfunktion zwischen dem westlichen und dem östlichen Europa und eine fachliche Breite als Basis interdisziplinärer Kooperationen. Am Institut arbeiten Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Geografie, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft, die sich unter vielfältigen Aspekten mit Themen der Europaforschung beschäftigen. Hierzu zählen beispielsweise Themen wie

  • demographische und soziale Veränderungen in Ostmitteleuropa,
  • Geschichte und Gegenwart des romanischen Kulturraums sowie der Iberischen Halbinsel,
  • Praktiken kultureller Repräsentation,
  • vergleichende Analyse aktueller Entwicklungen in den Ländern Ostmitteleuropas sowie die
  • Verfassungsentwicklung der Europäischen Union.

Als forschungsstarkes internationales Institut leistet das IES einen prägenden Beitrag zum Profil der TU Chemnitz, insbesondere was deren internationale Wahrnehmung in den ostmitteleuropäischen Nachbarländern angeht.

Presseartikel