English Language and Linguistics > For Students > Exam Hints

For Students

Exam Hints

Oral Exams

Wie muss meine Leseliste für die Pr�fung Sprachwissen­schaft (m�ndlich) aussehen?

a) Magister Hauptfach

  • Hauptthemen: zwei Spezialgebiete (je mindestens 5 Bücher, Buchteile oder Aufsätze von insgesamt mindestens ca. 300 Seiten pro Gebiet)
  • Grundkenntnisse aus dem Einführungskurs in Form von 3 kleinen Themen (z.B. diglossia, English in Southwest England, etc.; je 1 Aufsatz pro Thema)
 

b) Magister Nebenfach

  • Hauptthema: ein Spezialgebiet (je mindestens 5 Bücher, Buchteile oder Aufsätze von insgesamt mindestens 300 Seiten)
  • Grundkenntnisse aus dem Einführungskurs in Form von 3 kleinen Themen (z.B. diglossia, English in Southwest England, etc.; je 1 Aufsatz pro Thema)
 

Richtlinien für mündliche Prüfungen

In den Richtlinien für mündliche Prüfungen der Englischen Sprachwissenschaft sollen die Kandidaten zeigen, dass sie zu bestimmten Themen (normalerweise werden zwei Großthemen vereinbart) selbständig argumentieren können unter Verwendung der entsprechenden Fachterminologie, Theorien und Methoden.

Die folgenden Typen von Fragen geben natürlich nur eine grobe Anleitung, jedes einzelne Prüfungsgespräch wird auf der Basis von Lektürelisten nach den Schwerpunkten der Kandidaten durchgeführt.

You do not have to know everything but you have to show that you know something fairly well.

Im folgenden werden die übergreifenden Informationen in der "Metasprache" Deutsch wiedergegeben, während mögliche konkrete Fragen in Englisch gestellt werden, weil in den meisten Prüfungsordnungen mit Englisch ein überwiegender Anteil der Prüfungen in englischer Sprache durchgeführt werden sollten.

1. Einleitung
 
Definition persönlicher Schwerpunkte

  • Why did you choose the topic psycholinguistics?
  • How do you define psycholinguistics?
  • What are the major/most interesting areas or subdesciplines, research fields in psycholinguistics?

2. Verbinde Theorien mit praktischen Beispielen und Erfahrungen

  • Which psycholinguistic theories do you know, can you summerize them briefly?
  • Is second language acquisition the same as first language acquisition?
  • What is a critical period?
  • Is there any difference between linguistic subdiciplines, such as pronunciation, vocabulary, grammar etc.?
  • Can you name and explain some typical features in pronunciation, grammar, vocabulary etc. that are characteristic of German learners of English?
  • What is contrastive linguistics?
  • Can contrastive or typological approach predict learner errors?

3. Verbinde Sekundärliteratur mit persönlichen Erfahrungen!

  • How would you compare the books by ... and ... ?
  • Which is easier as an introductio, which is better as a reference work and which is more relevant for a German context?

4. Illustrieren von Beispielen an einem gewählten Text

Insgesamt ist es für den Kanditaten immer erstrebenswert, möglichst viel von seinen eigenen Gedanken erzählen zu können. Dabei sollten Informationen aus der Sekundärliteratur mit den typischen Beispielen gegeben werden, aber soweit möglich durch selbstgefundene oder persönliche erlebte ergänzt werden.

 

Topics for Oral Final Exams

Please note: topics in the centre column are the most suitable ones for an oral exam. The ones to the left tend to be too broad, the ones to the right too narrow.
    • phonology
    • morphology
      • word formation
    • syntax (theory)
    • semantics
    • lexicology
    • pragmatics
    • discourse analysis
    • text linguistics
    • (trad.) grammar
  • sociolinguistics
    • the variation of English in Britain, etc.
    • English in Scotland, etc.
  • history of the English language
    • Early Modern English
    • the development of English vocabulary
  • applied linguistics
    • translation studies
    • lexicography
    • corpus linguistics
    • second language acquisition
    • first language acquisition
    • psycholinguistics
    • cognitive linguistics
  • English as a world language
    • English as a world-wide lingua franca
    • English for science and technology
    • contrastive linguistics