Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Maschinenbau
Studiengänge
Systems Engineering
(Bachelor of Science)
Regelstudienzeit:7 Semester
Studienbeginn:in der Regel im Wintersemester
Voraussetzungen:
  • allgemeine Hochschulreife, eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife, eine Meisterprüfung oder eine durch Rechtsvorschrift als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung
  • Grundpraktikum im Umfang von 6 Wochen (nachzuweisen bis spätestens zum Beginn des 3. Semesters)
Dokumente:Studienordnung/Prüfungsordnung
Termine:Bewerbungsfristen
Flyer:Flyer zum Studiengang
Systems Engineering beschreibt die Herangehensweise, komplexe technische Entwicklungen in beherrschbare Systeme zu zerlegen, um diese effektiv handhaben zu können. Im Mittelpunkt steht dabei stets der Aspekt der Ganzheitlichkeit, die Betrachtung aller existierenden Teilsysteme sowie deren Interaktion getreu Aristoteles’ Leitsatz: "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". Systems Engineering ist mit seinen Methoden und Praktiken zum systematischen Problemlösen sehr breit anwendbar, nicht auf ein bestimmtes Fachgebiet oder eine konkrete Branche begrenzt. Der Studiengang an der Technischen Universität Chemnitz ist ausgerichtet auf industrielle Prozesse, fokussiert auf Planung und Betrieb von Fabrik-, Logistik- und Arbeitssystemen. Es werden Ingenieure für national und international tätige Produktions- und Dienstleistungsunternehmen ausgebildet, die in der Lage sind, komplexe Systeme zu akquirieren, zu planen und zu betreiben.
1. bis 6. Sem.
Basismodule
Mathematische und Naturwissenschaftliche GrundlagenGrundlagen des Maschinenbaus
Grundlagen der Informatik und der ElektrotechnikSysteme in Technik und Wirtschaft
Fachübergreifende Module
4. bis 6. Sem.
Vertiefungsmodule
Angewandte Systemtechnische Grundlagen Wahlpflichtbereich
6. Sem.
Berufsfelder (Wahl 1 aus 3)
Fabriksysteme Logistiksysteme Arbeitssysteme
7. Sem.
Modul Bachelor-Arbeit (12 Wochen Betriebspraktikum, 12 Wochen Bachelorarbeit)

Der Studiengang bietet eine Ausbildung zum Generalisten mit Prozess-, Organisations- und Managementwissen sowie Problemlösekompetenz zur Beherrschung komplexer Abläufe in der Produktion. Auf speziellen Gebieten der Planung vermitteltes Detailwissen bildet die Grundlage für fundierte Entscheidungen in der Praxis. Absolventen finden auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen interessante Tätigkeitsfelder:

  • Fabrikplanung, Logistikplanung, als Projektingenieur bzw. Projektmanager
  • Entwicklung, Programmierung, Instandhaltung komplexer Anlagen und Systeme bei Industrie- und Dienstleistungsunternehmen
  • Betriebsorganisation, Arbeitsvorbereitung, Produktionsplanung

Dr. Sebastian Böttcher, Absolvent (Diplom), Senior Consultant der Mercedes Benz technology Consulting GmbH:
»Wenn ich auf mein Studium zurückblicke, kann ich nur sagen, dass der Studiengang Systems Engineering eine ausgezeichnete Basis für meine berufliche Entwicklung war. Die interdisziplinäre Herangehensweise an ganzheitliche Problemstellungen hilft mir heute, nationale sowie internationale Projekte erfolgreich zu begleiten. Die abwechslungsreichen Aufgaben sind dabei Herausforderung und Motivation zugleich.«

Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Egon Müller
Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
Sitz: Erfenschlager Straße 73, C016
Telefon: + 49 371 531 35309
E-Mail: egon.mueller@...
Fachstudienberatung
Prof. Egon Müller
Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
Sitz: Erfenschlager Straße 73, Zimmer C016
Telefon: + 49 371 531 35309
E-Mail: egon.mueller@...
Dr.-Ing. Brigitte Morgenstern
Beauftragte für Studienangelegenheiten und Praktika
Sitz: Reichenhainer Str. 70, Zimmer A 017
Telefon: +49 371 531 32156
E-Mail:brigitte.morgenstern@...

Presseartikel