Navigation

Inhalt Hotkeys
Kurvengetriebe
Zielstellung
Zielstellung

Zur Berechnung einer Übertragungs- bzw. Bewegungsfunktion sind zahlreiche Softwareapplikationen bekannt. Neben Programmen, die für mechanische Kurvengetriebe entwickelt wurden und z.B. in Excel-Programmen, diversen Hochschulapplikationen oder in firmeneigenen Entwicklungen zu finden sind, gibt es heute ebenso viele Softwareapplikationen, welche von Steuerungsherstellern zur Auslegung und zum Betrieb ihrer Servoantriebssysteme bereitgestellt werden. Unabhängige Softwaretools sind in diesem Umfeld nur noch selten zu finden. Daher wird im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojektes das Programm MOCAD (Motion and Cam Design) zur modularen Berechnung von Kurvengetrieben und elektronischen Kurvenscheiben entwickelt.



Hinweis: Bild durch Mausklick vergrößern.

Presseartikel

  • Ein Fest in Talar und Barett

    Am 4. November 2017 findet die nächste Graduiertenfeier der TU Chemnitz statt – die Anmeldung ist bis 15. Oktober möglich …

  • Mit neuer Alumni-Strategie in die Zukunft

    TU Chemnitz möchte ihre Alumni in ein lebendiges Netzwerk integrieren - Mehr Kontakte auch außerhalb zentraler Veranstaltungen - Regionalbotschafter können "Alumni-Clubs" aufbauen …

  • Zwei Chemnitzer Professoren an der Spitze

    Wechsel im Vorstand des Fakultätentages für Elektrotechnik und Informationstechnik - Prof. Dr. Jan Mehner und Prof. Dr. Madhukar Chandra leiten zwei Jahre den Verband …

  • Supercluster „Leichtbau“ soll entstehen

    Technische Universitäten in Chemnitz und Braunschweig wollen gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern Kompetenzen im Leichtbau bündeln und internationale Spitzenstellung ausbauen …